Veranstaltungen

Doppelkonzert: Vera Lux & Ingrimm

Doppelkonzert
Vera Lux

Für die 2013 gegründete Folk Metal Band Vera Lux ist der Name Programm. Die sieben Musiker aus Nürnberg haben es sich zum Ziel gemacht, ihrem Publikum mit energiegeladenen Liedern und mitreißenden Live-Konzerten ein Licht in der Schwärze des Alltags zu entzünden. Harte Metalriffs werden mit eingängigen Geigen-, Drehleier- und Dudelsackmelodien verbunden, während der facettenreiche Gesang von Frontfrau Inara auf die brachialen Gangshouts der anderen Banmitglieder trifft. Vera Lux üben über ihre Songtexte Kritik an der Gesellschaft, machen Mut, erzählen Geschichten oder laden ein, das Gute in der Welt zu feiern. Nachdem die Folk-Metaller auf eine Vielzahl von deutschlandweiten Auftritten, eine Tour durch Osteuropa und Shows auf renommierten Szene-Festivals zurückblicken können, arbeiten sie mit Hochdruck an ihrem lang ersehnten Debutalbum, welches im Frühjahr 2020 erscheinen wird.
www.vera-lux-music.de

Ingrimm
Hier erwartet den Hörer weder schwülstiges Minnewerk, noch die zehnte Version der Merseburger Zaubersprüche: Donnernde Drums, grollender Bass und kompromisslos harte Gitarrenriffs bilden das Fundament für harmonische Melodien, vorgetragen auf mittelalterlichen Instrumenten, wie Dudelsack und Drehleier. Die teilweise düster-ernsten, aber auch lyrischen Texte scheinen ebenso ins Mittelalter als auch in die heutige Zeit zu passen. So pumpen die regensburger Vollblutmusiker mit ihrer energiegeladenen Bühnenshow immer wieder frisches Blut durch die Venen des Genres. Ob fröhliches Trinklied, stampfender Midtempo-Dampfhammer, aggressiver Nackenbrecher oder gefühlvolle Ballade, die musikalische Bandbreite dieser eingespielten Formation lässt kaum Wünsche offen und weht wie ein kolossaler Wind durch die verstaubten Hallen der Metal-Szene.
www.ingrimm.com

Vroudenspîl + Support: Tir Nan Og

Vroudenspîl + special guest: Tir Nan Og

Seit nunmehr zehn Jahren hegen und pflegen die Münchner von Vroudenspil ihre eigens kreierte Hausmarke, den Freibeuter-Folk. Eine wilde Mischung aus Folk-Rock, Ska, Balkan und den Einflüssen dieser Welt und darüber hinaus. Flöten, Saxophon, Rauschpfeifen und Akkordeon werden von treibenden Rhythmen durch teilweise atemberaubende Harmonien und Melodien gejagt, die kein Tanzbein ruhig und keinen Ohrwurm untätig lassen. Nur den wenigsten anderen Künstlern gelingt es bei derart hoher Komplexität und Vielfalt gleichzeitig so mitreißend und feierwütig zu sein. Jedes ihrer Konzerte strotzt vor Energie, Lebensfreude, Leidenschaft, Sehnsucht und Spaß. Ganz gleich durch welche Düsternis und Tiefen ihre Werke beizeiten wandern mögen, am Ende steht immer die pure Lust nach der direkten Erfahrung des Lebens in seiner ganzen Vielfältigkeit. Diese Melange bietet dabei die einzigartige Möglichkeit einmal tief in sein eigenes Kuriositätenkabinett zu blicken und zusammen mit den Zeitpiraten im Rausch der Sinne das Leben im Innersten zu erhaschen.

Beim geliebten Musica Antiqua Viva Festival in München wird die ‚Meute Toter Narren‘ die südliche Hauptstadt in eine einzigartige Mixtur Tanzwütiger, Fantasten und schräger Vögel verwandeln, welche am Ende nur noch erschöpft und glücklich in ihre Träume starten.

Lasst euch diese Gelegenheit nicht entgehen, gebt euren Verstand an der Garderobe ab und erlebt zusammen mit den Toten Narren einen zeitlos absurden Tanz in einem Kaleidoskop voll mit Euren Wünschen, Träumen und der Fantasie aus allen Zeiten und Welten.

www.facebook.com/vroudenspil

www.vroudenspil.de

Special Guest: TIR NAN OG

Tir Nan Og – zu Deutsch „Das Land der ewigen Jugend“ – das sind sechs Musiker aus Zentralbayern, die seit vielen Jahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Bühnen rocken. Ob in gemütlichen Pubs oder auf großen Festivals wie Shamrock Castle, Schlosshof Festival oder dem Mittelalterlichen Phantasie Spectaculum, überall fühlen Tir Nan Og sich wohl und verstehen es wie kaum eine andere Band ihr Publikum mitzureißen.
Der energiegeladenen Show, der ungezähmten, musikalischen Power und der sympathischen Art der Band kann man sich einfach nicht entziehen.
Sie bedienen sich verschiedener Stilrichtungen und vereinen sie zu einem niveauvollen, außergewöhnlichen Mix, der dennoch seinen Wurzeln im keltischen Folk Rock treu bleibt.
Traditionelle Tunes erfrischend verwoben mit Songs aus eigener Feder, bekannte Folkstücke lebendig arrangiert mit fettem Rocksound, dazu rasante Rhythmen zum Tanzen und eingängige Lieder zum Mitsingen – die Musik von Tir Nan Og fährt jedem unweigerlich in Ohren, Kehlen, Arme und Beine.

Die rhythmische Basis der Band bilden Robert Meyer (Frontgesang, Akustikgitarre), Volker Katzki (Schlagzeug, Gesang) und Joachim Fink (Bass). Die klangvolle Stimme von Sarah Kucharek (Gesang, Querflöte) fügt sich harmonisch ein und bereichert die mehrstimmigen Gesangsparts. Die Melodien sind Spezialgebiet von Matthias Pracht (Geige) und Andreas Fingas (Flöten, Schäferpfeife).

 

 

 

Doppelkonzert: Totus Gaudeo & Trollfaust

TOTUS GAUDEO, „eine der besten akustischen Mittelalter Rockbands“ (www.folkworld.de) – das ist die pure Lust an der Musik, am Tanzen und daran, ihre Zuhörer zu verzaubern und in die Klangwelt vergangener Zeiten zu entführen. Die Band schafft es mit ihren mitreißenden Eigenkompositionen spielend, ihr Publikum zu ekstatischem Tanz zu verleiten, wagt es aber auch, dieses zum Träumen einzuladen mit ruhigeren Klängen und Balladen. Dabei fehlt bei ihren deutschen Texten, oft mehrstimmig dargeboten, nie das für sie typische Augenzwinkern.
„Wer nach dem Hören von so viel Lebenslust noch schlechte Laune hat, ist wirklich selber schuld!“ (Miroque)
www.totus-gaudeo.de

 

TROLLFAUST – das ist die Urgewalt des Mittelalters, präsentiert auf Dudelsäcken und Trommeln.Die fünf Spielleute haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Klänge der Vergangenheit am Leben zu erhalten und mit diesen das Volk der Neuzeit zum Tanzen und Feiern zu bringen – auf dass die Geister unserer Ahnen in uns allen erwachen! Neben zahlreichen Stücken aus eigener Feder spielt die Gruppe auch traditionelle Stücke des Mittelalters. All dieses Liedgut wird dabei auf eine brachiale wie auch laute Art und Weise dargebracht.
 Im Laufe der Jahre haben diese Musiker dabei ihre eigene, gewaltige und “trollische” Art entwickelt, diese Klänge vergangener Zeiten an die Zuhörer zu übermitteln. Unverwechselbar machen Trollfaust dabei die gehörnten Dudelsäcke, das mächtige Schlagwerk, das archaische Auftreten, und ein derber Humor!
www.trollfaust.de

ESTAMPIE – Take me to church

Take me to church:

Das seit mehr als 3 Jahrzehnten international erfolgreiche Mittelalter Ensemble Estampie aus München spielt in diesem Jahr ein besonderes Festivalkonzert mit mystischen Vokalarrangements, mitreissenden Pilgerliedern des Mittelalters, unverstärkten selten gehörten Instrumenten wie der indischen Dilruba. Die weitgereisten MusikerInnen von Estampie werden die natürliche Akustik der Matthias Kirche zum Klingen bringen, beziehen den ungewöhnlichen Kirchenraum in ihren Auftritt ein und haben für dieses Konzert eine vokale Erweiterung mit dem Münchner Kammerchor Vox lunaris erarbeitet. Den Zuhörer erwartet eine faszinierende Klangvielfalt, vom einstimmigen Choral über vielstimmig arrangierte mitreißende Gesänge aus Spanien und Italien, dazu die gewohnt rhythmisch akzentuierten Instrumentaltänze des Mittelalters wie der Saltarello.

Zur offiziellen Webseite von ESTAMPIE