Veranstaltungen

Füenf (Stuttgart)

005 im Dienste ihrer Mayonnaise
Die Monotonie will mal wieder die Weltherrschaft? Aber nicht mit uns! Füenf, die tonsicherste Einheiztruppe ihrer Haihaut wagt es einmal öfter, sich eurem Einerlei mit Sing und Unsing wacker in den Weg zu stellen. Füenf machten gesungene Musicomedy deutschlandweit populär und werden und werden nicht müde. Sie haben die Lizenz zum Blödeln in gereimter Mission, juxgefährlich, uninstrumental, scherzgewaltig! Auch ihre 10. Show feiert wieder den tagtäglichen Irrsinn zwischen den Zeilen der Vernunft, scharfzüngig und lachkrampferprobt, natürlich mit einem neuen Liebeshorst, Raritäten aus der Recyclingtonne, Liedern fürs Auge, Gags & Sex fürs Ohr im wie gewohnt unnachahmlichen Freestyle Deutschlands lustigster A-Cappella-Band.

Zur offiziellen Webseite von Füenf

APPLAUS APPLAUS – HALLOWEEN-GRUSICAL-SHOW

Applaus Applaus
Zum Gruseln schön! DIE HALLOWEEN-SPEZIAL-NACHT
In der gespenstigsten Nacht des Jahres erweckt das Musical-Ensemble von “Applaus Applaus” mit ihrer HALLOWEEN-GRUSICAL-SHOW finstere Gestalten und liebliche Maiden zu fröhlicher Auferstehung. Dramatische Melodien aus den schaurigsten Musicals werden euch das Blut in den Adern gefrieren lassen. Gänsehaut ist garantiert bei Szenen aus “Tanz der Vampire”, “Dracula”, “Spamalot”, “Rebecca” oder dem “Phantom der Oper”. Gemeine Bösewichte aus sonst friedlichen Disneyfilmen treffen auf Untote, Meuchelmörder und gefallene Mädchen und entfalten einen schwarzen Reigen aufwühlender Lieder und sarkastischer Moritaten. Anschließend kürt eine Jury das spektakulärste Gruselnacht-Kostüm unserer Gäste und wir laden ungebremst zu einer wilden HALLOWEEN- PARTY in unserem Theater ein. Das wird gruselig!
www.applaus-applaus.de

www.applaus-applaus.de

 

VERSENGOLD – NORDLICHT TOUR – Special Guest: MR. IRISH BASTARD

Neues Album 2019: „Nordlicht“

Präsentiert von: Slam, Piranha, Start, metal1, Schall

Zwei Jahre ist es her, dass den 6 Folkrockern von Versengold mit „Funkenflug“ der erste große Coup gelang: als „Geheimtipp“ gehandelt, mit einer treuen Fanbase im Rücken und 14 Songs im Gepäck, erreichten die bodenständigen Bremer Platz 2 der deutschen Albumcharts – die darauf folgende Live-Tournee führte über namhafte Festivals in ausverkaufte Clubs und Hallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der unverwechselbar temperamentvolle und treibende Folksound, versehen mit anspruchsvollen und scharfzüngigen deutschen Texten hatte sich im gesamten deutschsprachigen Raum Rang und Namen verdient und wird zu Recht als einer der austeigenden Namen der deutschen Musikszene wahrgenommen.
Mit „Nordlicht“ steht für 2019 nun das 9. Studioalbum der 2003 gegründeten Band in den Startlöchern, um der rasanten Entwicklung der letzten Jahre ein weiteres Kapitel hinzuzufügen.
Die Tugenden, die bereits der „Funkenflug“ zu ihrem Erfolg verhalfen, finden sich auch hier wieder: erdiger, akustischer Folksound mit feinsinnigen Texten, ergänzt durch hymnische Chöre, treibende Rhythmen und eingängige Refrains. Und doch hat sich die Gruppe unverkennbar weiterentwickelt – musikalisch und inhaltlich.
Wie der Titel bereits erahnen lässt, beschäftigen sich Versengold hier viel mit ihrer norddeutschen Herkunft: es finden sich Legenden aus dem „Teufelsmoor“, Liebeserklärungen an die Nordsee und Abhandlungen der historischen „Weihnachtsflut“ 1717. Die intelligenten Texte Malte Hoyers schlagen dabei immer wieder die Brücke zum aktuellen politischen und gesellschaftlichen Tagesgeschehen und machen so auf Missstände aufmerksam. Die Band bezieht auf „Nordlicht“ noch klarer Stellung zu kontroversen Themen und scheut sich nicht, diese in ihren Songs immer wieder künstlerisch zu verarbeiten. Natürlich dürfen die fröhlichen und lebensbejahenden Töne, die zweifellos einen großen Teil des Erfolgs der Gruppe ausmachen, auch hier nicht fehlen: Trink- und Feierlieder, humorvolle Anekdoten und scharfzüngige Wortspiele finden auf „Nordlicht“ reichlich Platz.
Musikalisch loten Versengold erneut die Genregrenzen aus: Ihr deutschsprachiger „Folkrock“ reicht von harten und treibenden Songs mit Einflüssen aus Rock und Metal, über tanzbare, vom Celtic-pop inspirierte Stücke bis hin zu getragenen Balladen, die unter die Haut gehen. Das eingesetzte Instrumentarium erstreckt sich über das gesamte Spektrum der westlichen Folklore und setzt sich somit angenehm von üblichen Standard-Besetzungen im Rock-/Pop-Bereich ab. Dabei erhalten sich Versengold jedoch einen druckvollen und kräftigen Sound, der, trotz der akustischen Ausrichtung, auch auf den großen Bühnen des Wacken Open Air oder Summerbreeze Festivals volle Akzeptanz findet. Ein Spagat, der im deutschsprachigen Raum bisher kein zweites Mal gelungen ist.
Auf diese Weise haben sich die Bandmitglieder um Frontmann Malte Hoyer in den vergangenen Jahren auf dutzenden Konzerten einen Ruf als exzellente Liveband erarbeitet – den erneuten Beweis dafür erbringen die Musiker 2019 sowohl in einer ausgedehnten Festival-Saison, als auch auf einer umfangreichen „Nordlicht“-Clubtour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. An 17 Terminen im Oktober und November 2019 treten die sieben Musiker dort auf die Bühnen verschiedener, namhafter Clubs und Hallen, um ihren Fans eine fulminante Show zu bieten.

www.versengold.com
//www.facebook.com/Versengold

Special Guest: MR. IRISH BASTARD

Ticket-Link: //www.muenchenticket.de/guide/tickets/27pwg/Versengold.html

 

CASH-N-GO (Augsburg)

Nach 17 Jahren mit Martin ist CASH-N-GO nun mit ihrem neuen Tenor Julian bereit für neue Bühnen-Abenteuer.
Finanziell sind die sechs Augsburger gerade bestens aufgestellt, beziehen sie doch nun dank ihres neuen Status als 3-Generationen-Band (Julian könnte locker Waynes Enkel sein!) endlich EU-Fördergelder! Juhuuuu!
Und auch musikalisch ist CASH-N-GO durch eine Fülle neuer Songs (die durchaus auch mal die Zielgruppe “30 minus” ansprechen) nun wieder äußert liquide, ganz abgesehen von den pointenreichen Zwischenmoderationen, bei denen jetzt auch andere mal zu Wort kommen…
Freut Euch auf ein “CASH-N-GO 2.0”!

 

Zur offiziellen Webseite von cash-n-go

//www.youtube.com/watch?v=5aCuOi24yzY

 

Doppelkonzert: OstBahnGroove und baff!

OstBahnGroove (München)
Pop- und Jazzchor
Erst Herbst 2015 hat sich der Chor unter der Leitung von Agnes Schlaghaufer zusammengefunden. Und wie! Der Chor ist jung und er ist hungrig. In dem Newcomer haben sich erfahrene Chorsänger aus dem Großraum München zusammengeschlossen, die sich als experimentierfreudiges Bandprojekt verstehen, das durch verstärkten Bass und Beatbox-Elemente die aktuellen Entwicklungen der internationalen A-Cappella-Szene aufgreift. OstBahnGroove steht für eine frische Brise an dynamischer und differenzierter Musik, der es gelingt, mit ihrem innovativen Programm Jung und Alt zu begeistern.
www.ostbahngroove.de

baff! (Lübeck)

… man ist wirklich baff!
Die vier VokalkünstlerInnen begeistern ihr Publikum inzwischen in ganz Deutschland und bringen mit ihrer mundgemachten Musik verschiendenste Genres auf die Bühne. Dröhnende Dubstep-Bässe treffen auf klassische Töne, nachdenkliche Texte auf musikalische Traumlandschaften und sanfte Balladen auf swingenden Jazz. Mit musikalischer Präzision und Feingefühl im Gesang sowie mit Leichtigkeit und Freude an der Interaktion mit dem Publikum führen sie gekonnt durch den Abend, der dank ihrer abwechslungsreichen eigenen Lieder und origineller Arrangements bekannter Songs nie langweilig wird. Sie können sich schon mit diversen A-Cappella-Trophäen schmücken. Beim A-Cappella-hoch-4 im Freiheiz letzten Jahres war das Publikum ausgesprochen “baff” und reagierte mit Beifallsturm und Standing Ovation.
www.baff-acappella.de

Doppelkonzert: Sixte ajoutée und don camillo chor

don camillo chor (München)
Leitung: Matthias Seitz
Der don camillo chor steht für Jazz- und Pop-Feeling pur und gehört zu den besten Jazzchören Deutschlands. Bereits mehrfach ausgezeichnet, sowohl beim Bayerischen als auch beim Deutschen Chorwettbewerb nahm der Chor nicht nur bei nationalen, sondern auch auf internationalen Wettbewerben erfolgreich teil. So erhielten sie z.B. beim World Choir Games in Graz eine Goldmedaille in der Kategorie Jazz. Eine Besonderheit im Repertoire ist die Vielfältigkeit der Genres: So finden sich hier neben Pop- und Jazznummern auch klassische Werke, gesangliche Ausflüge mit Hip-Hop, Jodeln, Musical & Gospel und die Schaffung eines ganz neuen, eigenen Genres, dem A-Cappella-Märchen. In 2019 feiern der Chor sein 25-jähriges Jubiläum.
www.doncamillo-chor.de

Sixte ajoutée (München)

www.sixte-ajoutee.de

 

Doppelkonzert: Lehrer haben Freizeit & Elephant Claps

Doppelkonzert

Lehrer haben Freizeit (München)

A-Cappella-Kabarett

Fünf Lehrer stellen sich musikalisch und kabarettistisch den Stereotypen ihres Berufsstandes. In ihren stets ausverkauften Konzerten überzeugen sie durch ihren offensiven und lebensfrohen Stil voller musikalischer und choreographischer Finessen. Von Lady Gaga bis Tschaikowski passen sich alle Lieder ihrem ausgefeilten und abwechslungsreichen Bühnenprogramm an, das deutlich macht: Schule ist die schönste Zeit des Lebens! In einem Best-of Konzert liefern sie im Spectaculum Mundi auch im neuen Schuljahr ein Zeugnis ihres bisherigen musikalischen Wirkens.
Zur offiziellen Webseite von Lehrer haben Freizeit

 

Elephant Claps (Italien)

Let’s have a Party

Elephant Claps – sie trampeln nicht wie die Elefanten im Porzellanladen. Nein, sie “perkussieren” und “rhythmisieren” mit den Händen! Aber nicht nur das: Absolut stimmsicher kreieren sie vokale Akkorde – mal filigran, mal druckvoll, die ein buntes Universum an Afro-, Funk- und Jazzsounds entstehen lassen. Groove, Improvisation und Energie sind die Schlüsselwörter, die dieses Vokalsextett charakterisieren. Ein Konzert von den “klatschenden Dickhäutern” aus Mailand lässt keinen ruhig auf dem Stuhl verweilen – let’s have a Party! Trotz der Mode, die kommt und geht, werden Dinge, die gut gemacht sind, immer geschätzt: Der Retro-Chic-Gesang der Elephant Claps! Sie sind international gefragt und preisgekrönt (u.a. Aarhus / DK). Im Gepäck haben sie ihre erste CD, die den Titel “homonym” trägt.
www.facebook.com/elephantclaps

 

SIX PACK (Bayreuth)

„GOLDSINGER“ – EIN AGENTENBRÜLLER

Bitte lesen Sie hier nicht weiter!

Die neue Six Pack – A Cappella Comedy-Show „GOLDSINGER“ ist streng geheim. Folgendes dürfen Sie sich unter keinen Umständen merken: sechs Doppelnullen kämpfen gegen den schlimmsten Erzschurken dieses Planeten: den bösen Wicht!

Niemand übernimmt die Weltherrschaft, wenn diese Superagenten es nicht zulassen! Und zulassen können sie eigentlich fast alles, ausser ihren Mund. Und das klingt oft sehr musikalisch. Das ganze Agentenliederbuch singen sie rauf und runter, mit nichts anderem bewaffnet als einem Quantum Prost und der menschlichen Stimme: mit Goldfinger, Octopussy’s Garden und dem Kommissar (genau: DEM Kommissar!) nimmt Six Pack den Kampf auf gegen die Spider Murphy Gang, Jacques Offenbach und – das Monster zuckt noch! – Patrick Hernandez.

Six Pack – die Kulturpreisträger – jetzt in geheimer Mission. Die Bühne wird beben und bersten von spektakulären Verfolgungsjagden, explodierenden Lügendetektoren, lügendem Wahrheitsserum, orientierungslosen Maulwürfen und literweise Aston-Martinis. Seien Sie geschüttelt, nicht gerührt. Eins ist gewiss: der nächste Morgen stirbt an einem anderen Tag!

Und bitte vergessen Sie das alles jetzt sofort. Diese Pressemeldung vernichtet sich in wenigen Sekunden selbst.

Ach ja – auch in dieser Show beweist Six Pack, wie gut man brillante Gesangsarrangements mit hanebüchenen Schnapsideen und „Turnvater Jahn“-Choreographien in Einklang bringt.

“A-Cappella-Comedy vom Feinsten” Neue Westfälische

„Ein Knaller“ Rheinpfalz, Mannheim

„Phantastisch, cool, super, wahnsinnig!“ Saarbrücker Zeitung

“Tolle Stimmen, knackige Arrangements und exzellente Harmonien: Six Pack kann ohne Weiteres für sich in Anspruch nehmen zu den Top-Vokalensembles des Landes zu gehören.” Rhein-Zeitung

www.six-pack.eu