Veranstaltungen

Das wird super, ManSound, William Wahl, Männersache

A-Cappella-hoch-4  —- Moderation: Kerstin Hof

DREI “A-Cappella-Gruppen” und EIN “Nicht-A-Cappella-Act”

Moderation: Kerstin Hof

Das wird super (Österreich)
Die vier charismatischen Burschen sind ein echtes Powerpaket und haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren außergewöhnlichen Arrangements und dem beeindruckenden Soundkonzept einen Akzent in der bestehenden vokalen Popmusik-Landschaft zu setzen. Dabei haben die vier jungen Sänger alles andere als Scheu vor Live-Effekten wie Harmonizer, Oktaver und Loop-Maschine. Der betriebene technische Aufwand darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen: Hier sind Gesangs- und Soundexperten am Werk, die A Cappella-Musik mit der Fulminanz aktueller Pop-Shows auf die Bühne bringen und dabei gleichzeitig dem Anspruch höchst musikalischer Feinfühligkeit gerecht werden. Sie erhielten beim Internationalen A-Cappella-Wettbewerb Vokal Total in Graz 2017 ein Golddiplom.
www.daswirdsuper.com

 

ManSound (Ukraine)
Seit bereits 25 Jahren steht das Ensemble für herausragende Sangeskünste, reiche Klangfarben, harmonische Übereinstimmung, Leichtigkeit in der Darbietung und für eine äußerst sympathische und natürliche Art. Sie sind die erfolgreichste A-Cappella-Gruppe der Ukraine und werden vom Publikum als auch von Kritikern weltweit geschätzt und gefeiert. Im Laufe der Jahre hat ManSound nicht nur die A-Cappella-Musik in ihrem Land populär gemacht, sondern viele junge Gruppen inspiriert. Sie haben an mehr als 70 Festivals weltweit teilgenommen.
Fast alle Alben von ManSound wurden für einen CARA (A-Cappella-Oskar) nominiert.
www.mansound.com.ua

William Wahl (Köln)
Bestens bekannt aus der A-Cappella-Formation basta schüttet er uns sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie so richtig sarkastisches Herz alleine aus. Unterhaltsam und leichtfüßig, aber nie leichtgewichtig erzählt er uns vom geplanten Draufgänger-Urlaub in Flagranti und von Tarzans tragikomischem Ende im Dschungelcamp. In einer hinreißenden Musicalnummer singt er davon, dass das Leben kein Musical ist, verlegt Joshua Kadisons Schmachtfetzen “Picture Postcards from L.A.” kurzerhand in die Brandenburgische Provinz und singt natürlich von der Liebe – der echten und der vergangenen. Ein Klavierkabarett ohne Staub, Lieblings-Songs für Lebenslieber, Romantik für Realisten.
www.william-wahl.de

Männersache (Osnabrück)
Vier Typen holen mit Entertainment, Herz & Leichtigkeit A Cappella ins Jahr 2019.
Mundgemachte Beats, freshe Effekte & vier unverwechselbare Stimmen lassen die Band klingen, wie man es heute hören möchte: Fett, authentisch, berührend, tanzbar & charmant. Und trotzdem singen sie ausschließlich live und performen dabei wie Halbgötter. Das klingt nicht nur himmlisch, das sieht auch noch gut aus.
https://maennersache-acappella.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SLIXS (Berlin)

Playgrounds
10 Jahre in unveränderter Besetzung sind SLIXS willkommener Anlass für eine Show, die mit vielen Eigenkompositionen ihre wohl bisher persönlichste ist. Während sie sich intensiv mit Johann Sebastian Bach beschäftigt und mit Bobby McFerrin zusammengearbeitet haben, entstanden diverse „Playgrounds“, über die die sechs Vokalakrobaten nun voller Spielfreude turnen… Soul, Groove, Funk und World Music prägen das aktuelle Album und so auch das gleichnamige Live-Programm. „(Man) staunt […] von der ersten bis zur letzten Sekunde, was alles mit Stimme pur zu machen ist. Groove, Beat, Funk und die Sounds von Streichern und E-Gitarren, sakrale Klangtürme stehen neben vokalen Bläsersätzen, Prince trifft Shakespeare und Bowie, dass es nur eine Freude ist!“ (MDR Kultur 2016)
www.slixs.info

Doppelkonzert: SoulFood Delight und Soundescape

SoulFood Delight (München)
Innovativer A-Cappella-Pop
Konzerte von SoulFood Delight sind Futter für die Seele. Durch die musikalische Qualität und Leidenschaft, die die Sängerinnen und Sänger auf die Bühne bringen, begeistert SoulFood Delight seine Zuhörer mittlerweile auch über die Grenzen Münchens hinaus vom Berchtesgadener Land bis Berlin. Dabei geht der von Patrick Prestel geleitete Chor musikalisch innovative Wege und mikrofoniert Bässe und Beatbox, wodurch er einen druckvollen Sound und mitreißenden Groove erzeugt. Die Bandbreite an Songs reicht von David Guetta und Taylor Swift über Sia bis hin zu Roger Cicero, Bob Dylan und Stevie Wonder und bestimmt in spannenden Arrangements u.a. von Vocal Line, MAYBEBOP und ONAIR das anspruchsvolle und abwechslungsreiche Repertoire des Chores. Der Sound ist so vielfältig wie die Songauswahl: Sanfter Jazz, groovender R’n’B und eingängiger Pop, vorgetragen mit der Präzision und Intensität versierter und facettenreicher Stimmen.
www.soulfooddelight.de

Soundescape (Köln)

Mit innovativen Arrangements und facettenreichen Neuinterpretationen im unverwechselbaren Soundescape-Stil, verfolgt die Band seit ihrer Gründung das Ziel, Publikum und Bühnen zu erobern. Dabei performen sie Songs, die ihnen aus dem Herzen sprechen, sie nicht mehr loslassen, von denen sie nachts noch Ohrwürmer haben und solche, in denen die Seele baden darf. Dabei steht immer der Wunsch im Fokus: die Leidenschaft zur Musik und den Songs zu teilen. In ihrem abwechslungsreichen Programm finden zerbrechliche balladeske Lieder ebenso ihren Platz wie Nummern mit fettem Bass, Rap und Beatbox. Mit dabei sind bekannte Hits der vergangenen Jahrzehnte wie “You’re the Voice” (John Farnham), “Hello” (Adele) und “Big Girls Cry” (Sia). Auch in jazzigen Interpretation wie Joni Mitchells “Both Sides Now” oder der virtuosen Ausarbeitung von “Jóga” der isländischen Musikerin Björk können die Sänger*innen ihre vielfältigen Stärken beweisen.
www.soundescape-acappella.de

 

 

Terzinfarkt (München)

One-Night-Wonder

Als One-Hit-Wonder bezeichnet man einen Interpreten, der nur einen einzigen Hit landete.

One-Night-Stand, steht für “einmaliges Gastspiel” und hat seinen Ursprung tatsächlich im Theater- und Konzert Business.

Was liegt näher als beides zu verschmelzen für einen prickelnden und einmaligen A-Cappella-Abend mit den Sahneschnitten der Musikgeschichte. Lassen Sie sich fesseln von den 5 Prachtburschen der “most sexiest a cappella Band” in Bayern für eine opto-akustische Kurzbeziehung.  Mit prallem Sound ergießen sich Rock und Pop der 70er, 80er und 90er bis hin zu aktuellem Stoff. Darunter sind viele echte One-Hit-Wonder, aber auch viele gefühlte – quasi gefühlsechte.

Terzinfarkt massiert ihre Ohren, mal schnell, mal langsam, mal sanft und mal hart, gerne auch leicht dominant im Ton. Die Beatboxer penetrieren ordentlich die Boxen, Bässe und Tenöre legen nach mit dem gesamten Kamasutra der Gesangsakrobatik und die Solisten schaukeln Sie von Höhepunkt zu Höhepunkt, untermalt mit heißen Moderationen zu den Stücken und ihrer Geschichte.

„In dieser Nacht der Nächte, die uns so viel verspricht, erleben wir das Beste und kein Ende in Sicht!“ (Die Toten Hosen)

Zur offiziellen Webseite von Terzinfarkt

https://www.youtube.com/watch?v=winiaDE5iv8

ONAIR (Berlin) – neues Programm

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN ONAIR!

ONAIR hat im Mai 2019 den mit knapp 85.000 Euro dotierten “Grand Prix” des weltweit größten A-Cappella-Festivals in Moskau gewonnen

An diesem Wettbewerb haben 195 Gruppen aus 26 Ländern teilgenommen.

 

VOCAL LEGENDS
Die Erfolgsstory von ONAIR dürfte im A-Cappella-Fach einmalig sein: Innerhalb von kürzester Zeit räumten sie alle wichtigen internationalen Preise der Vokalszene ab, begeisterten Zuhörer von Chicago über Moskau bis Taiwan und sangen sich in die Top-Liga der Vokalformationen. Mit “VOCAL LEGENDS – Große Stimmen der Pop- und Rockgeschichte” zündet ONAIR nun die nächste Stufe ihrer Vision von einer großen A-Cappella-Pop-Show und entfacht ein vokales Bühnenspektakel, dass Sie so sicher noch nicht erlebt haben: Eine A-Cappella-Show im Sound und Gewand eines Popkonzerts, eine Hommage an große Musik-Ikonen wie Pink Floyd, Led Zeppelin, Prince, Michael Jackson, Depeche Mode, Queen, Whitney Houston, Coldplay, Linkin Park u.a.m. Ein Konzert, bei dem es Sie vor Begeisterung von den Stühlen reißen wird: Explosiv, innovativ, dramatisch und immer wieder überirdisch schön.
www.onaironline.de

 

 

aMuSing – CD-Releasekonzert „Zahn der Zeit“

Der Zahn der Zeit nagt an uns allen… auch aMuSing bleibt davon nicht verschont!
So feiert die brandneue Scheibe der 6 A-Cappella-Recken das Leben in all seinen Schattierungen und ermutigt zur ultimativen Party, ehe es zu spät sein könnte…
Mit diesem Konzert möchte aMuSing mit allen feiern, die A-Cappella-Pop ebenso lieben wie sie und die vielleicht schon viel zu lange auf dieses Ereignis gewartet haben.

www.amusing.de

 

Rock4 (Niederlande)

Queen-Hits und Vocal-Rock-History

Seit mehr als 15 Jahren touren sie durch mehr als 15 Länder und zählen längst zu den großen etablierten A-Cappella-Gruppen. Kein Wunder, nach acht CDs, einer DVD, zahlreichen Preisen und fast 1000 Konzerten ist Rock4 aus der A-Cappella-Szene nicht mehr wegzudenken. Beständig und konsequent gehen die Holländer immer ihren eigenen Weg, brechen Regeln und stellen neue auf. Mal sanft und gefühlvoll leise und manchmal rockig hart, so beeindrucken sie ihre Fans in ganz Europa. Mit viel Gespür und Leidenschaft für das Original, präsentieren die Sänger diesmal auf ihre eigene, fantastische Art und Weise einen Teil von Queens “A Night at the Opera” und weitere bekannte Queen-Hits. Nach der Pause blicken sie dann zurück auf ihre eigene “Vocal-Rock-History” mit preisgekrönten Interpretationen wie “Uninvited” (CARA-Award) von Alanis Morissette oder Hits von Phil Collins, Beyoncé und Faithless.

www.rock4.nl

Cadence (Kanada)

A-Cappella der Spitzenklasse aus Übersee

Cadence ist Kanadas beste Gesangsgruppe und begeistert seit fast 20 Jahren das Publikum auf der ganzen Welt.
Ihre Live-Shows sind immer ein Hit. Sie bieten eine hypnotische Mischung aus komplexen Harmonien, komplizierten Arrangements, stimmlicher Geschicklichkeit und einfach nur Spaß.
Die Melodien entfalten sich bei Cadence zu etwas Bekanntem und Frischem. Was als nächstes kommt, kann ein klassischer Song von Joni Mitchell oder Louis Prima sein. Es kann ein alter Bebop-Standard oder ein freches Arrangement eines 1980er-Hits sein. Es erklingen Arrangements, wie Sie sie noch nie zuvor gehört haben – sie enthalten den ganzen Reichtum einer ganzen Band und das alles nur mit vier Stimmen! Die fünf von der Kritik hochgelobten Studioalben wurden mit vielen internationalen Preisen und Nominierungen geehrt.
Das Motto von Cadence lautet: Instrumente sind nur was für Chirurgen!;-)

Zur offiziellen Webseite von Cadence

Doppelkonzert: Extraton und zwo3wir

Extraton (München)
Sechs Menschen – Sechs Charaktere – Sechs Stimmen
So verschieden ihre jeweiligen musikalischen Hintergründe sind, so breit gestreut ist das Spektrum ihrer Songs. Sechs Individuen machen “Stillosigkeit” zum Programm, ein erfrischendes Crossover aus Pop, Rock, Folk, Funk & Soul. Extraton präsentiert mit geballter musikalischer Energie eine Mixtur aus unverwechselbaren Eigenkompositionen und innovativen Coversongs wie “Human”, “Road to Nowhere” oder den Bob Dylan Klassiker “I Shall be released”. Extraton überzeugt mit sanften Tönen ebenso wie mit mitreißenden Beats. Extraton ist stimmgewaltiger A-Cappella-Sound at it’s best!
www.extraton.com

zwo3wir (Österreich)
Königin sein
Zwo Frauen, 3 Männer und ein Wir-Gefühl, das ab der ersten Minute auf das Publikum überspringt. Mit vibrierenden Bässen und groovigen Beats, nehmen sie die ZuhörerInnen mit in ihre Welt: Musik mit Sinnlichkeit und Leidenschaft.
Egal ob Stings “Desert Rose”, “I‘m so excited” oder “Auf uns”, ihre Liebe zum gemeinsamen Musizieren und ihre einzigartigen Stimmen verleihen bestehenden Popsongs eine neue Note. Auf unterhaltsame und durchaus auch kritische Weise beleuchten sie in ihren Eigenkompositionen die Zeichen der Zeit. Druckvolle Beats, pulsierende Bässe und frische, neu arrangierte Hits – Vokal-Pop der Meisterklasse, dem man sich nicht mehr entziehen kann. Alles im mitreißenden zwo3wir-Stil.
www.zwo3wir.at

Doppelkonzert: Eddi Hünecke & Robins Choruso

Doppelkonzert

Edddi Hünecke (Köln) – MÜNCHENPREMIERE
DUO

Eddi Hüneke, Gründungsmitglied der erfolgreichsten A-Cappella-Band Deutschlands, der Wise Guys, startet nach deren Auflösung solo durch. Auch beim zweiten Programm DUO begleitet ihn der ehemalige Klavierlehrer seiner Kinder, Tobi Hebbelmann. Die beiden singen augenzwinkernd zweistimmig ein Duett über ihre Freundschaft und deren Abgründe. Sie karikieren trocken in neuen Liedern dramatische Alltagserfahrungen – wie im Song “Spieleabend”, der sie zum Programmtitel DUO inspirierte, angelehnt an das beliebte Kartenspiel UNO. Sie verarbeiten traumatische Erlebnisse bei Pauschalreisen – “Im Urlaub muss man fröhlich sein” – und spenden doch Trost: “Alles wird gut”. Vielleicht ist es diese Bandbreite, die jeden Konzertabend zu einem einzigartigen Erlebnis werden lässt oder wie es eine Zuschauerin formulierte, zu einem “Kurzurlaub für die Seele”.
www.eddihueneke.de

Robins Choruso (München)
Robin’s Rhapsody

Zu Ehren von Queen und aus Freude an energiegeladenen Melodien gestaltet Robins Choruso seine ganz eigene Rhapsodie: Selbst arrangierte Songs der 80er wie „Our House“ von Madness und „Eternal Flame“ von The Bangles mischen sich mit Jazz-Klassikern wie „It don’t mean a thing“ von Duke Ellington in eine vielseitige Reihe von Motiven und Chorklängen. Mit „Bohemian Rhapsody“ erinnern kurze Momente an den „Abend in der Oper“, ganz im Sinne von Queens Album, gefolgt von dem gefühlvollen Rocksong „Somebody to love“. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend mit klingenden Pop-, Rock- und Jazzsongs des Münchner Chors unter der neuen Leitung von Emanuel Schmidt. The show must go on…

www.robins-choruso.de