a cappella & mehr

Ein Stelldichein unterschiedlichster Genre, von Rock bis Pop, von Poetry Slam bis Singer-Songwriter, von Soul bis Neuer Musik – wir durchqueren mit Lust und viel Leichtigkeit die Landschaften der Musik.

Anstehende Veranstaltungen

14 Dezember Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

GProject Blues Band – Benefizkonzert

14. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 16,00
Abendkasse
€ 18,00
Bestuhlung
teilbestuhlt

Charity Bluesabend mit der GProject Blues Band zu Gunsten der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs

Support: The Bootleg Twins aus München

Geht zu einem schönen, groovigen und entspannten Blues – Abend und macht gleichermaßen was Gutes für junge Menschen mit Krebs.

Ihre Eintrittsspende ermöglicht es, verschiedene Hilfeangebote für junge Krebspatient*innen umzusetzen und zu erweitern und damit jungen Menschen mit Krebs wirkungsvoll zur Seite zu stehen. Der Eintritt von 18,00 € geht an die Stiftung.

https://www.facebook.com/events/872943603060737/

Roberto A. Jackson, Blues-Kenner aus Arizona, schrieb in seiner Rezension über das Vorgänger-Album „Diversified“: „Die GProject Blues Band respektiert den Blues – und sie zeigt es auch“. Damit hat sich die Band aus Südbayern den Respekt der Blues-Fans aller Altersschichten erarbeitet. Teens kommen mit und ohne ihre Eltern zu den Konzerten der GProject Blues Band. Mit ihrem neuen und gleichzeitig dritten Studio-Album zeigen vier Blues-Musiker aus drei Nationen besonders viel Respekt vor Howlin‘ Wolf, Elmore James und anderen Lehrmeistern aus der Southside von Chicago und dem Mississippi Delta. Das von allen Electric Boogie-Bands immer gerne gecoverte „Got My Mojo Working“ wird auf diesem Album zur respekt- und stimmungsvollen Hommage an den R&B-Godfather Muddy Waters. Der Junior Wells-Klassiker „Messin‘ With The Kid“ wird auf diesem Album ebenfalls einer Frischzellenkur unterzogen. Die zehn übrigen Songs auf „When I’m Gone“ wurden von der GProject Blues Band geschrieben – schnörkelfrei, intensiv und mit viel Reverenz an ihre Inspirationsquellen. Das dramaturgisch perfekt durchgestylte Album lotet auch klanglich alle Möglichkeiten einer aktuellen Blues-Band aus. Losgeh-Bluesrock für die Tanzbeine („Take Care of Me“) wechselt sich ab mit nachdenklicher Balladen-Stimmung („I’m Done“). Echte Musik von echten Menschen, frei von Elektronik und immer mit dem Raum für ein perfekt passendes Gitarren-Solo – mal auf der bluesig wimmernden Slide-Guitar, mal auf der knackig formulierenden E-Gitarre. Als Live-Act ist die GProject Blues Band eine feste Größe nicht nur in der Münchner Club-Sene. Vom Bamberger Blues & Jazz Festival bis zu den Internationalen Jazz Tagen Burghausen reichte bislang die Palette der Einsatzorte für Thomas „TomBo“ Ott (Drums), den Tastenvirtuosen Michael „Staudi“ Staudenmeyer, US-Original James „Jamie“ Ransom (Bass) und den australischen Gitarristen mit griechischen
Wurzeln Leonidas „Leo“ Kyriakakos.
Mit „When I’m Gone“ verschafft sich die GProject Blues Band endgültig neben prominenten europäischen
Blues-Projekten den verdienten Respekt.

Support: Die Bootleg Twins

https://www.facebook.com/BootlegTwins/
___________________________________________________________________________________________________________

18 Januar Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Chöre wie WIR: Greg is back, Wolfratshauser Kinderchor & OstBahnGroove

18. Januar 2020 um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 19,00 + Gebühren
Bestuhlung
bestuhlt

OstBahnGroove (München)
Pop- und Jazzchor
Erst Herbst 2015 hat sich der Chor unter der Leitung von Agnes Schlaghaufer zusammengefunden. Und wie! Der Chor ist jung und er ist hungrig. In dem Newcomer haben sich erfahrene Chorsänger aus dem Großraum München zusammengeschlossen, die sich als experimentierfreudiges Bandprojekt verstehen, das durch verstärkten Bass und Beatbox-Elemente die aktuellen Entwicklungen der internationalen A-Cappella-Szene aufgreift. OstBahnGroove steht für eine frische Brise an dynamischer und differenzierter Musik, der es gelingt, mit ihrem innovativen Programm Jung und Alt zu begeistern.
www.ostbahngroove.de

Der Wolfratshauser Kinderchor
Seit 30 Jahren gehört der Wolfratshauser Kinderchor zu den Topadressen der Chorszene in Bayern. Im Zentrum des Bestrebens steht die Freude und Motivation der Kinder und Jugendlichen am Singen, unabhängig von Begabung und Vorbildung. Gleichwohl zeichnet den Chor eine hohe musikalische Qualität und Experimentierfreudigkeit aus, die in den verschiedensten Stilen ihren Ausdruck findet.

Greg ist back

“Greg is back – A-Cappella-XXL”, ein deutschlandweit einzigartiges Ensemble, bei dem 36 einzeln-mikrofonierte Sänger*innen sich A Cappella in der Welt des Pop und Rock auf einem Niveau bewegen, das man nur selten zu hören bekommt. Fast alle Arrangements sind von Chorleiter Martin Seiler speziell für diesen Chor geschrieben. Sound und Stil orientieren sich dank Vokalperkussionist (Beatboxer) und Mikrofonen für alle Sänger eher an A-Cappella-Gruppen als an klassischen Chören, man könnte “Greg is back” daher also auch als eine “Vocal Group XXL” bezeichnen.
www.greg-is-back.de

25 Januar Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Benefizkonzert mit zwei Münchner Bands zugunsten des Ärztecamps International

25. Januar 2020 um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Abendkasse
€ 12,00
AK ermäßigt
€ 10,00
Bestuhlung
teilbestuhlt

Rhythm and Blues meets Salsa: Beim alljährlichen Benefizkonzert zugunsten des Ärztecamp International e.V. am Samstag, 25. Januar machen dieses Mal die beiden Bands Blue Traces und Salsa Roja wieder ordentlich Dampf! Die wohl beste Salsa-Band Münchens ist dieses Jahr zum ersten Mal dabei und bringt zum Blues und Rock der Band Blue Traces südamerikanische Rhythmik ein. Im Rahmen der ersten sechs Konzerte konnten mehr als 42.000 € an Eintrittsgeldern und weiteren Spenden gesammelt und einem guten Zweck zugeführt werden.
Das stets volle Spectaculum Mundi bietet hierfür den besten Rahmen und garantiert eine prächtige Stimmung.

Vielen Dank an alle Unterstützer des Benefizkonzerts!

teilbestuhlt (es gibt nur sehr wenige Sitzplätze!)

06 Dezember Sonntag
Einlass:17:30
Beginn:19:00

die feisten

6. Dezember 2020 um 17:30Beginn: 19:00
München
Bestuhlung
bestuhlt

Das Feinste der feisten
“Spielt doch mal dies, spielt doch mal das. Was ist mit Flamingo Dolores? Singt ihr auch das Gänseblümchen? Und “Du willst immer nur f…?” Die Antwort lautet: “Ja, machen wir!” Denn die beiden Sänger und Multiinstrumentalisten C. und Rainer packen das Beste ihres umfangreichen Repertoires in ihre persönlichen TOP 20. Den Sprung in “die-feisten-Charts” haben aber auch ganz neue Songs wie der feucht-fröhliche “Junggesellenabschied” oder die euphorisch-groovende “Dönerrevolution” geschafft. Mit stoischer Ruhe schippern die beiden durch ein eskalierendes Publikum, das oft schon vor dem eigentlichen Ende des Songs vor Lachen zerplatzt ist.
www.diefeisten.de