Anstehende Veranstaltungen

11 Oktober Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

SIX PACK (Bayreuth)

11. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
22,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
19,50 + Gebühren
Abendkasse
26,00
AK ermäßigt
23,00
Bestuhlung
bestuhlt

„GOLDSINGER“ – EIN AGENTENBRÜLLER

Bitte lesen Sie hier nicht weiter!

Die neue Six Pack – A Cappella Comedy-Show „GOLDSINGER“ ist streng geheim. Folgendes dürfen Sie sich unter keinen Umständen merken: sechs Doppelnullen kämpfen gegen den schlimmsten Erzschurken dieses Planeten: den bösen Wicht!

Niemand übernimmt die Weltherrschaft, wenn diese Superagenten es nicht zulassen! Und zulassen können sie eigentlich fast alles, ausser ihren Mund. Und das klingt oft sehr musikalisch. Das ganze Agentenliederbuch singen sie rauf und runter, mit nichts anderem bewaffnet als einem Quantum Prost und der menschlichen Stimme: mit Goldfinger, Octopussy’s Garden und dem Kommissar (genau: DEM Kommissar!) nimmt Six Pack den Kampf auf gegen die Spider Murphy Gang, Jacques Offenbach und – das Monster zuckt noch! – Patrick Hernandez.

Six Pack – die Kulturpreisträger – jetzt in geheimer Mission. Die Bühne wird beben und bersten von spektakulären Verfolgungsjagden, explodierenden Lügendetektoren, lügendem Wahrheitsserum, orientierungslosen Maulwürfen und literweise Aston-Martinis. Seien Sie geschüttelt, nicht gerührt. Eins ist gewiss: der nächste Morgen stirbt an einem anderen Tag!

Und bitte vergessen Sie das alles jetzt sofort. Diese Pressemeldung vernichtet sich in wenigen Sekunden selbst.

Ach ja – auch in dieser Show beweist Six Pack, wie gut man brillante Gesangsarrangements mit hanebüchenen Schnapsideen und „Turnvater Jahn“-Choreographien in Einklang bringt.

“A-Cappella-Comedy vom Feinsten” Neue Westfälische

„Ein Knaller“ Rheinpfalz, Mannheim

„Phantastisch, cool, super, wahnsinnig!“ Saarbrücker Zeitung

“Tolle Stimmen, knackige Arrangements und exzellente Harmonien: Six Pack kann ohne Weiteres für sich in Anspruch nehmen zu den Top-Vokalensembles des Landes zu gehören.” Rhein-Zeitung

www.six-pack.eu

12 Oktober Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Doppelkonzert: Lehrer haben Freizeit & Elephant Claps

12. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 17,80 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 15,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 21,00
AK ermäßigt
€ 18,00
Bestuhlung
bestuhlt

Doppelkonzert

Lehrer haben Freizeit (München)

A-Cappella-Kabarett

Fünf Lehrer stellen sich musikalisch und kabarettistisch den Stereotypen ihres Berufsstandes. In ihren stets ausverkauften Konzerten überzeugen sie durch ihren offensiven und lebensfrohen Stil voller musikalischer und choreographischer Finessen. Von Lady Gaga bis Tschaikowski passen sich alle Lieder ihrem ausgefeilten und abwechslungsreichen Bühnenprogramm an, das deutlich macht: Schule ist die schönste Zeit des Lebens! In einem Best-of Konzert liefern sie im Spectaculum Mundi auch im neuen Schuljahr ein Zeugnis ihres bisherigen musikalischen Wirkens.
Zur offiziellen Webseite von Lehrer haben Freizeit

Elephant Claps (Italien)

Let’s have a Party

Elephant Claps – sie trampeln nicht wie die Elefanten im Porzellanladen. Nein, sie “perkussieren” und “rhythmisieren” mit den Händen! Aber nicht nur das: Absolut stimmsicher kreieren sie vokale Akkorde – mal filigran, mal druckvoll, die ein buntes Universum an Afro-, Funk- und Jazzsounds entstehen lassen. Groove, Improvisation und Energie sind die Schlüsselwörter, die dieses Vokalsextett charakterisieren. Ein Konzert von den “klatschenden Dickhäutern” aus Mailand lässt keinen ruhig auf dem Stuhl verweilen – let’s have a Party! Trotz der Mode, die kommt und geht, werden Dinge, die gut gemacht sind, immer geschätzt: Der Retro-Chic-Gesang der Elephant Claps! Sie sind international gefragt und preisgekrönt (u.a. Aarhus / DK). Im Gepäck haben sie ihre erste CD, die den Titel “homonym” trägt.
www.facebook.com/elephantclaps

18 Oktober Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Doppelkonzert: Sixte ajoutée und don camillo chor

18. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 19,00
Bestuhlung
bestuhlt

Sixte ajoutée (München)
Number Three
Sixte ajoutée – der Name ist Programm. Sechs Sängerinnen und Sänger begeistern ihr Publikum seit Jahren mit anspruchsvollen A-Cappella-Arrangements. Im Spectaculum Mundi präsentieren sie nun ihr neues Programm und ihre neue CD “Number Three”. Die Kreativität der drei Frauen und drei Männer ist einzigartig und schier unerschöpflich. Quer durch die unterschiedlichsten musikalischen Stilrichtungen garantieren leise Töne, heiße Rhythmen, ausgefallene Choreographien und mitreißende Melodien einen unterhaltsamen Abend – Ohrwürmer inklusive!

//www.sixte-ajoutee.de/

don camillo chor (München)
Leitung: Matthias Seitz
Der don camillo chor steht für Jazz- und Pop-Feeling pur und gehört zu den besten Jazzchören Deutschlands. Bereits mehrfach ausgezeichnet, sowohl beim Bayerischen als auch beim Deutschen Chorwettbewerb nahm der Chor nicht nur bei nationalen, sondern auch auf internationalen Wettbewerben erfolgreich teil. So erhielten sie z.B. beim World Choir Games in Graz eine Goldmedaille in der Kategorie Jazz. Eine Besonderheit im Repertoire ist die Vielfältigkeit der Genres: So finden sich hier neben Pop- und Jazznummern auch klassische Werke, gesangliche Ausflüge mit Hip-Hop, Jodeln, Musical & Gospel und die Schaffung eines ganz neuen, eigenen Genres, dem A-Cappella-Märchen. In 2019 feiern der Chor sein 25-jähriges Jubiläum.
www.doncamillo-chor.de

19 Oktober Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Doppelkonzert: OstBahnGroove und baff!

19. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 19,00
Bestuhlung
bestuhlt

OstBahnGroove (München)
Pop- und Jazzchor
Erst Herbst 2015 hat sich der Chor unter der Leitung von Agnes Schlaghaufer zusammengefunden. Und wie! Der Chor ist jung und er ist hungrig. In dem Newcomer haben sich erfahrene Chorsänger aus dem Großraum München zusammengeschlossen, die sich als experimentierfreudiges Bandprojekt verstehen, das durch verstärkten Bass und Beatbox-Elemente die aktuellen Entwicklungen der internationalen A-Cappella-Szene aufgreift. OstBahnGroove steht für eine frische Brise an dynamischer und differenzierter Musik, der es gelingt, mit ihrem innovativen Programm Jung und Alt zu begeistern.
www.ostbahngroove.de

baff! (Lübeck)

JUHU! – baff! erhalten im Juli 2019 beim Internationalen A-Cappella-Wettbewerb in Graz das Gold-Diplom in der Kategorie Jazz und Pop sowie den Ward Swingle in der Kategorie Jazz und den Publikumspreis sowie den 2. Platz in der Kategorie Pop! Welch’ ein Erfolg!! Wir gratulieren!!:-)

… man ist wirklich baff!
Die vier VokalkünstlerInnen begeistern ihr Publikum inzwischen in ganz Deutschland und bringen mit ihrer mundgemachten Musik verschiendenste Genres auf die Bühne. Dröhnende Dubstep-Bässe treffen auf klassische Töne, nachdenkliche Texte auf musikalische Traumlandschaften und sanfte Balladen auf swingenden Jazz. Mit musikalischer Präzision und Feingefühl im Gesang sowie mit Leichtigkeit und Freude an der Interaktion mit dem Publikum führen sie gekonnt durch den Abend, der dank ihrer abwechslungsreichen eigenen Lieder und origineller Arrangements bekannter Songs nie langweilig wird. Sie können sich schon mit diversen A-Cappella-Trophäen schmücken. Beim A-Cappella-hoch-4 im Freiheiz letzten Jahres war das Publikum ausgesprochen “baff” und reagierte mit Beifallsturm und Standing Ovation.
www.baff-acappella.de

25 Oktober Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

CASH-N-GO (Augsburg)

25. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 17,50 + Gebühren
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

Nach 17 Jahren mit Martin ist CASH-N-GO nun mit ihrem neuen Tenor Julian bereit für neue Bühnen-Abenteuer.
Finanziell sind die sechs Augsburger gerade bestens aufgestellt, beziehen sie doch nun dank ihres neuen Status als 3-Generationen-Band (Julian könnte locker Waynes Enkel sein!) endlich EU-Fördergelder! Juhuuuu!
Und auch musikalisch ist CASH-N-GO durch eine Fülle neuer Songs (die durchaus auch mal die Zielgruppe “30 minus” ansprechen) nun wieder äußert liquide, ganz abgesehen von den pointenreichen Zwischenmoderationen, bei denen jetzt auch andere mal zu Wort kommen…
Freut Euch auf ein “CASH-N-GO 2.0”!

Zur offiziellen Webseite von cash-n-go

https://www.youtube.com/watch?v=5aCuOi24yzY
26 Oktober Samstag
Einlass:18:30
Beginn:20:00

VERSENGOLD – NORDLICHT TOUR – Special Guest: MR. IRISH BASTARD

26. Oktober um 18:30Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
22,00 + Gebühren
Abendkasse
28,00
Bestuhlung
unbestuhlt

Neues Album 2019: „Nordlicht“

Präsentiert von: Slam, Piranha, Start, metal1, Schall

Zwei Jahre ist es her, dass den 6 Folkrockern von Versengold mit „Funkenflug“ der erste große Coup gelang: als „Geheimtipp“ gehandelt, mit einer treuen Fanbase im Rücken und 14 Songs im Gepäck, erreichten die bodenständigen Bremer Platz 2 der deutschen Albumcharts – die darauf folgende Live-Tournee führte über namhafte Festivals in ausverkaufte Clubs und Hallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der unverwechselbar temperamentvolle und treibende Folksound, versehen mit anspruchsvollen und scharfzüngigen deutschen Texten hatte sich im gesamten deutschsprachigen Raum Rang und Namen verdient und wird zu Recht als einer der austeigenden Namen der deutschen Musikszene wahrgenommen.
Mit „Nordlicht“ steht für 2019 nun das 9. Studioalbum der 2003 gegründeten Band in den Startlöchern, um der rasanten Entwicklung der letzten Jahre ein weiteres Kapitel hinzuzufügen.
Die Tugenden, die bereits der „Funkenflug“ zu ihrem Erfolg verhalfen, finden sich auch hier wieder: erdiger, akustischer Folksound mit feinsinnigen Texten, ergänzt durch hymnische Chöre, treibende Rhythmen und eingängige Refrains. Und doch hat sich die Gruppe unverkennbar weiterentwickelt – musikalisch und inhaltlich.
Wie der Titel bereits erahnen lässt, beschäftigen sich Versengold hier viel mit ihrer norddeutschen Herkunft: es finden sich Legenden aus dem „Teufelsmoor“, Liebeserklärungen an die Nordsee und Abhandlungen der historischen „Weihnachtsflut“ 1717. Die intelligenten Texte Malte Hoyers schlagen dabei immer wieder die Brücke zum aktuellen politischen und gesellschaftlichen Tagesgeschehen und machen so auf Missstände aufmerksam. Die Band bezieht auf „Nordlicht“ noch klarer Stellung zu kontroversen Themen und scheut sich nicht, diese in ihren Songs immer wieder künstlerisch zu verarbeiten. Natürlich dürfen die fröhlichen und lebensbejahenden Töne, die zweifellos einen großen Teil des Erfolgs der Gruppe ausmachen, auch hier nicht fehlen: Trink- und Feierlieder, humorvolle Anekdoten und scharfzüngige Wortspiele finden auf „Nordlicht“ reichlich Platz.
Musikalisch loten Versengold erneut die Genregrenzen aus: Ihr deutschsprachiger „Folkrock“ reicht von harten und treibenden Songs mit Einflüssen aus Rock und Metal, über tanzbare, vom Celtic-pop inspirierte Stücke bis hin zu getragenen Balladen, die unter die Haut gehen. Das eingesetzte Instrumentarium erstreckt sich über das gesamte Spektrum der westlichen Folklore und setzt sich somit angenehm von üblichen Standard-Besetzungen im Rock-/Pop-Bereich ab. Dabei erhalten sich Versengold jedoch einen druckvollen und kräftigen Sound, der, trotz der akustischen Ausrichtung, auch auf den großen Bühnen des Wacken Open Air oder Summerbreeze Festivals volle Akzeptanz findet. Ein Spagat, der im deutschsprachigen Raum bisher kein zweites Mal gelungen ist.
Auf diese Weise haben sich die Bandmitglieder um Frontmann Malte Hoyer in den vergangenen Jahren auf dutzenden Konzerten einen Ruf als exzellente Liveband erarbeitet – den erneuten Beweis dafür erbringen die Musiker 2019 sowohl in einer ausgedehnten Festival-Saison, als auch auf einer umfangreichen „Nordlicht“-Clubtour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. An 17 Terminen im Oktober und November 2019 treten die sieben Musiker dort auf die Bühnen verschiedener, namhafter Clubs und Hallen, um ihren Fans eine fulminante Show zu bieten.

www.versengold.com
https://www.facebook.com/Versengold

Special Guest: MR. IRISH BASTARD

Ticket-Link: https://www.muenchenticket.de/guide/tickets/27pwg/Versengold.html

31 Oktober Donnerstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

APPLAUS APPLAUS – HALLOWEEN-GRUSICAL-SHOW

31. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
21,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
17,00 + Gebühren
Abendkasse
25,00
AK ermäßigt
20,00
Bestuhlung
bestuhlt

Applaus Applaus
Zum Gruseln schön! DIE HALLOWEEN-SPEZIAL-NACHT
In der gespenstigsten Nacht des Jahres erweckt das Musical-Ensemble von “Applaus Applaus” mit ihrer HALLOWEEN-GRUSICAL-SHOW finstere Gestalten und liebliche Maiden zu fröhlicher Auferstehung. Dramatische Melodien aus den schaurigsten Musicals werden euch das Blut in den Adern gefrieren lassen. Gänsehaut ist garantiert bei Szenen aus “Tanz der Vampire”, “Dracula”, “Spamalot”, “Rebecca” oder dem “Phantom der Oper”. Gemeine Bösewichte aus sonst friedlichen Disneyfilmen treffen auf Untote, Meuchelmörder und gefallene Mädchen und entfalten einen schwarzen Reigen aufwühlender Lieder und sarkastischer Moritaten. Anschließend kürt eine Jury das spektakulärste Gruselnacht-Kostüm unserer Gäste und wir laden ungebremst zu einer wilden HALLOWEEN- PARTY in unserem Theater ein. Das wird gruselig!
www.applaus-applaus.de

www.applaus-applaus.de

01 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Füenf (Stuttgart)

1. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 17,50 + Gebühr
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

005 im Dienste ihrer Mayonnaise
Die Monotonie will mal wieder die Weltherrschaft? Aber nicht mit uns! Füenf, die tonsicherste Einheiztruppe ihrer Haihaut wagt es einmal öfter, sich eurem Einerlei mit Sing und Unsing wacker in den Weg zu stellen. Füenf machten gesungene Musicomedy deutschlandweit populär und werden und werden nicht müde. Sie haben die Lizenz zum Blödeln in gereimter Mission, juxgefährlich, uninstrumental, scherzgewaltig! Auch ihre 10. Show feiert wieder den tagtäglichen Irrsinn zwischen den Zeilen der Vernunft, scharfzüngig und lachkrampferprobt, natürlich mit einem neuen Liebeshorst, Raritäten aus der Recyclingtonne, Liedern fürs Auge, Gags & Sex fürs Ohr im wie gewohnt unnachahmlichen Freestyle Deutschlands lustigster A-Cappella-Band.

Zur offiziellen Webseite von Füenf

02 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Jazzchor Freiburg

2. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland

Infusion – Leitung: Bertrand Gröger

Seit Oktober 2018 singt der Jazzchor Freiburg sein neues Programm: Infusion. Ist das ein Tee oder die Spritze vom Arzt? Weder noch – aber gesund ist diese Musik sicherlich: Jazz zwischen 1970 und heute, beginnend mit der Fusion-Ära. Das geht los mit Joe Zawinul, Pat Metheny, Keith Jarrett bis ins Jetzt zu E.S.T. und Olivia Trummer. Und was ganz sicher ist: Das hat noch kein Chor der Welt gesungen! Denn die ursprünglich meist instrumentale Musik musste erst betextet und mit großer Kreativität arrangiert werden. Alles maßgeschneidert für den Jazzchor Freiburg. Neuer geht’s also in der Chormusik kaum. Jazzchors Infusion geht direkt ins Blut..
Piano: Simone Bollini Bass: Roberto Koch Schlagzeug: Michael Heidepriem

www.jazzchorfreiburg.de

08 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Doppelkonzert: Eddi Hünecke & Robins Choruso

8. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 19,00
Bestuhlung
bestuhlt

Doppelkonzert

Edddi Hünecke (Köln) – MÜNCHENPREMIERE
DUO

Eddi Hüneke, Gründungsmitglied der erfolgreichsten A-Cappella-Band Deutschlands, der Wise Guys, startet nach deren Auflösung solo durch. Auch beim zweiten Programm DUO begleitet ihn der ehemalige Klavierlehrer seiner Kinder, Tobi Hebbelmann. Die beiden singen augenzwinkernd zweistimmig ein Duett über ihre Freundschaft und deren Abgründe. Sie karikieren trocken in neuen Liedern dramatische Alltagserfahrungen – wie im Song “Spieleabend”, der sie zum Programmtitel DUO inspirierte, angelehnt an das beliebte Kartenspiel UNO. Sie verarbeiten traumatische Erlebnisse bei Pauschalreisen – “Im Urlaub muss man fröhlich sein” – und spenden doch Trost: “Alles wird gut”. Vielleicht ist es diese Bandbreite, die jeden Konzertabend zu einem einzigartigen Erlebnis werden lässt oder wie es eine Zuschauerin formulierte, zu einem “Kurzurlaub für die Seele”.
www.eddihueneke.de

Robins Choruso (München)
Robin’s Rhapsody

Zu Ehren von Queen und aus Freude an energiegeladenen Melodien gestaltet Robins Choruso seine ganz eigene Rhapsodie: Selbst arrangierte Songs der 80er wie „Our House“ von Madness und „Eternal Flame“ von The Bangles mischen sich mit Jazz-Klassikern wie „It don’t mean a thing“ von Duke Ellington in eine vielseitige Reihe von Motiven und Chorklängen. Mit „Bohemian Rhapsody“ erinnern kurze Momente an den „Abend in der Oper“, ganz im Sinne von Queens Album, gefolgt von dem gefühlvollen Rocksong „Somebody to love“. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend mit klingenden Pop-, Rock- und Jazzsongs des Münchner Chors unter der neuen Leitung von Emanuel Schmidt. The show must go on…

www.robins-choruso.de

09 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Doppelkonzert: Extraton und zwo3wir

9. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland

Extraton (München)
Sechs Menschen – Sechs Charaktere – Sechs Stimmen
So verschieden ihre jeweiligen musikalischen Hintergründe sind, so breit gestreut ist das Spektrum ihrer Songs. Sechs Individuen machen “Stillosigkeit” zum Programm, ein erfrischendes Crossover aus Pop, Rock, Folk, Funk & Soul. Extraton präsentiert mit geballter musikalischer Energie eine Mixtur aus unverwechselbaren Eigenkompositionen und innovativen Coversongs wie “Human”, “Road to Nowhere” oder den Bob Dylan Klassiker “I Shall be released”. Extraton überzeugt mit sanften Tönen ebenso wie mit mitreißenden Beats. Extraton ist stimmgewaltiger A-Cappella-Sound at it’s best!
www.extraton.com

zwo3wir (Österreich)
Königin sein
Zwo Frauen, 3 Männer und ein Wir-Gefühl, das ab der ersten Minute auf das Publikum überspringt. Mit vibrierenden Bässen und groovigen Beats, nehmen sie die ZuhörerInnen mit in ihre Welt: Musik mit Sinnlichkeit und Leidenschaft.
Egal ob Stings “Desert Rose”, “I‘m so excited” oder “Auf uns”, ihre Liebe zum gemeinsamen Musizieren und ihre einzigartigen Stimmen verleihen bestehenden Popsongs eine neue Note. Auf unterhaltsame und durchaus auch kritische Weise beleuchten sie in ihren Eigenkompositionen die Zeichen der Zeit. Druckvolle Beats, pulsierende Bässe und frische, neu arrangierte Hits – Vokal-Pop der Meisterklasse, dem man sich nicht mehr entziehen kann. Alles im mitreißenden zwo3wir-Stil.
www.zwo3wir.at

10 November Sonntag
Einlass:18:00
Beginn:19:00

Cadence (Kanada)

10. November um 18:00Beginn: 19:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 21,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 18,50 + Gebühr
Abendkasse
€ 25,00
AK ermäßigt
€ 22,00
Bestuhlung
bestuhlt

A-Cappella der Spitzenklasse aus Übersee

Cadence ist Kanadas beste Gesangsgruppe und begeistert seit fast 20 Jahren das Publikum auf der ganzen Welt.
Ihre Live-Shows sind immer ein Hit. Sie bieten eine hypnotische Mischung aus komplexen Harmonien, komplizierten Arrangements, stimmlicher Geschicklichkeit und einfach nur Spaß.
Die Melodien entfalten sich bei Cadence zu etwas Bekanntem und Frischem. Was als nächstes kommt, kann ein klassischer Song von Joni Mitchell oder Louis Prima sein. Es kann ein alter Bebop-Standard oder ein freches Arrangement eines 1980er-Hits sein. Es erklingen Arrangements, wie Sie sie noch nie zuvor gehört haben – sie enthalten den ganzen Reichtum einer ganzen Band und das alles nur mit vier Stimmen! Die fünf von der Kritik hochgelobten Studioalben wurden mit vielen internationalen Preisen und Nominierungen geehrt.
Das Motto von Cadence lautet: Instrumente sind nur was für Chirurgen!;-)

Zur offiziellen Webseite von Cadence

15 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Rock4 (Niederlande)

15. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 17,50 + Gebühren
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

Queen-Hits und Vocal-Rock-History

Seit mehr als 15 Jahren touren sie durch mehr als 15 Länder und zählen längst zu den großen etablierten A-Cappella-Gruppen. Kein Wunder, nach acht CDs, einer DVD, zahlreichen Preisen und fast 1000 Konzerten ist Rock4 aus der A-Cappella-Szene nicht mehr wegzudenken. Beständig und konsequent gehen die Holländer immer ihren eigenen Weg, brechen Regeln und stellen neue auf. Mal sanft und gefühlvoll leise und manchmal rockig hart, so beeindrucken sie ihre Fans in ganz Europa. Mit viel Gespür und Leidenschaft für das Original, präsentieren die Sänger diesmal auf ihre eigene, fantastische Art und Weise einen Teil von Queens “A Night at the Opera” und weitere bekannte Queen-Hits. Nach der Pause blicken sie dann zurück auf ihre eigene “Vocal-Rock-History” mit preisgekrönten Interpretationen wie “Uninvited” (CARA-Award) von Alanis Morissette oder Hits von Phil Collins, Beyoncé und Faithless.

www.rock4.nl

16 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

aMuSing – CD-Releasekonzert „Zahn der Zeit“

16. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Bestuhlung
bestuhlt

Der Zahn der Zeit nagt an uns allen… auch aMuSing bleibt davon nicht verschont!
So feiert die brandneue Scheibe der 6 A-Cappella-Recken das Leben in all seinen Schattierungen und ermutigt zur ultimativen Party, ehe es zu spät sein könnte…
Mit diesem Konzert möchte aMuSing mit allen feiern, die A-Cappella-Pop ebenso lieben wie sie und die vielleicht schon viel zu lange auf dieses Ereignis gewartet haben.

www.amusing.de

21 November Donnerstag
Einlass:18:30
Beginn:20:00

ONAIR (Berlin) – neues Programm

21. November um 18:30Beginn: 20:00
München
Vorverkauf
€ 27,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 24,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 32,00
AK ermäßigt
€ 28,00
Bestuhlung
bestuhlt

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN ONAIR!

ONAIR hat im Mai 2019 den mit knapp 85.000 Euro dotierten “Grand Prix” des weltweit größten A-Cappella-Festivals in Moskau gewonnen

An diesem Wettbewerb haben 195 Gruppen aus 26 Ländern teilgenommen.

VOCAL LEGENDS
Die Erfolgsstory von ONAIR dürfte im A-Cappella-Fach einmalig sein: Innerhalb von kürzester Zeit räumten sie alle wichtigen internationalen Preise der Vokalszene ab, begeisterten Zuhörer von Chicago über Moskau bis Taiwan und sangen sich in die Top-Liga der Vokalformationen. Mit “VOCAL LEGENDS – Große Stimmen der Pop- und Rockgeschichte” zündet ONAIR nun die nächste Stufe ihrer Vision von einer großen A-Cappella-Pop-Show und entfacht ein vokales Bühnenspektakel, dass Sie so sicher noch nicht erlebt haben: Eine A-Cappella-Show im Sound und Gewand eines Popkonzerts, eine Hommage an große Musik-Ikonen wie Pink Floyd, Led Zeppelin, Prince, Michael Jackson, Depeche Mode, Queen, Whitney Houston, Coldplay, Linkin Park u.a.m. Ein Konzert, bei dem es Sie vor Begeisterung von den Stühlen reißen wird: Explosiv, innovativ, dramatisch und immer wieder überirdisch schön.
www.onaironline.de

22 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Terzinfarkt (München)

22. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 17,80 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 15,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 21,00
AK ermäßigt
€ 18,00
Bestuhlung
bestuhlt

One-Night-Wonder

Als One-Hit-Wonder bezeichnet man einen Interpreten, der nur einen einzigen Hit landete.

One-Night-Stand, steht für “einmaliges Gastspiel” und hat seinen Ursprung tatsächlich im Theater- und Konzert Business.

Was liegt näher als beides zu verschmelzen für einen prickelnden und einmaligen A-Cappella-Abend mit den Sahneschnitten der Musikgeschichte. Lassen Sie sich fesseln von den 5 Prachtburschen der “most sexiest a cappella Band” in Bayern für eine opto-akustische Kurzbeziehung.  Mit prallem Sound ergießen sich Rock und Pop der 70er, 80er und 90er bis hin zu aktuellem Stoff. Darunter sind viele echte One-Hit-Wonder, aber auch viele gefühlte – quasi gefühlsechte.

Terzinfarkt massiert ihre Ohren, mal schnell, mal langsam, mal sanft und mal hart, gerne auch leicht dominant im Ton. Die Beatboxer penetrieren ordentlich die Boxen, Bässe und Tenöre legen nach mit dem gesamten Kamasutra der Gesangsakrobatik und die Solisten schaukeln Sie von Höhepunkt zu Höhepunkt, untermalt mit heißen Moderationen zu den Stücken und ihrer Geschichte.

„In dieser Nacht der Nächte, die uns so viel verspricht, erleben wir das Beste und kein Ende in Sicht!“ (Die Toten Hosen)

Zur offiziellen Webseite von Terzinfarkt

https://www.youtube.com/watch?v=winiaDE5iv8
23 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Doppelkonzert: SoulFood Delight und Soundescape

23. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 19,00
Bestuhlung
bestuhlt

SoulFood Delight (München)
Innovativer A-Cappella-Pop
Konzerte von SoulFood Delight sind Futter für die Seele. Durch die musikalische Qualität und Leidenschaft, die die Sängerinnen und Sänger auf die Bühne bringen, begeistert SoulFood Delight seine Zuhörer mittlerweile auch über die Grenzen Münchens hinaus vom Berchtesgadener Land bis Berlin. Dabei geht der von Patrick Prestel geleitete Chor musikalisch innovative Wege und mikrofoniert Bässe und Beatbox, wodurch er einen druckvollen Sound und mitreißenden Groove erzeugt. Die Bandbreite an Songs reicht von David Guetta und Taylor Swift über Sia bis hin zu Roger Cicero, Bob Dylan und Stevie Wonder und bestimmt in spannenden Arrangements u.a. von Vocal Line, MAYBEBOP und ONAIR das anspruchsvolle und abwechslungsreiche Repertoire des Chores. Der Sound ist so vielfältig wie die Songauswahl: Sanfter Jazz, groovender R’n’B und eingängiger Pop, vorgetragen mit der Präzision und Intensität versierter und facettenreicher Stimmen.
www.soulfooddelight.de

Soundescape (Köln)

Mit innovativen Arrangements und facettenreichen Neuinterpretationen im unverwechselbaren Soundescape-Stil, verfolgt die Band seit ihrer Gründung das Ziel, Publikum und Bühnen zu erobern. Dabei performen sie Songs, die ihnen aus dem Herzen sprechen, sie nicht mehr loslassen, von denen sie nachts noch Ohrwürmer haben und solche, in denen die Seele baden darf. Dabei steht immer der Wunsch im Fokus: die Leidenschaft zur Musik und den Songs zu teilen. In ihrem abwechslungsreichen Programm finden zerbrechliche balladeske Lieder ebenso ihren Platz wie Nummern mit fettem Bass, Rap und Beatbox. Mit dabei sind bekannte Hits der vergangenen Jahrzehnte wie “You’re the Voice” (John Farnham), “Hello” (Adele) und “Big Girls Cry” (Sia). Auch in jazzigen Interpretation wie Joni Mitchells “Both Sides Now” oder der virtuosen Ausarbeitung von “Jóga” der isländischen Musikerin Björk können die Sänger*innen ihre vielfältigen Stärken beweisen.
www.soundescape-acappella.de

29 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

SLIXS (Berlin)

29. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
22,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
19,50 + Gebühren
Abendkasse
26,00
AK ermäßigt
23,00

Playgrounds
10 Jahre in unveränderter Besetzung sind SLIXS willkommener Anlass für eine Show, die mit vielen Eigenkompositionen ihre wohl bisher persönlichste ist. Während sie sich intensiv mit Johann Sebastian Bach beschäftigt und mit Bobby McFerrin zusammengearbeitet haben, entstanden diverse „Playgrounds“, über die die sechs Vokalakrobaten nun voller Spielfreude turnen… Soul, Groove, Funk und World Music prägen das aktuelle Album und so auch das gleichnamige Live-Programm. „(Man) staunt […] von der ersten bis zur letzten Sekunde, was alles mit Stimme pur zu machen ist. Groove, Beat, Funk und die Sounds von Streichern und E-Gitarren, sakrale Klangtürme stehen neben vokalen Bläsersätzen, Prince trifft Shakespeare und Bowie, dass es nur eine Freude ist!“ (MDR Kultur 2016)
www.slixs.info

30 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Das wird super, ManSound, William Wahl, Männersache

30. November um 19:00Beginn: 20:00
München
Vorverkauf
€ 18,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 22,00
Bestuhlung
bestuhlt

A-Cappella-hoch-4  —- Moderation: Kerstin Hof

DREI “A-Cappella-Gruppen” und EIN “Nicht-A-Cappella-Act”

Moderation: Kerstin Hof

Das wird super (Österreich)
Die vier charismatischen Burschen sind ein echtes Powerpaket und haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren außergewöhnlichen Arrangements und dem beeindruckenden Soundkonzept einen Akzent in der bestehenden vokalen Popmusik-Landschaft zu setzen. Dabei haben die vier jungen Sänger alles andere als Scheu vor Live-Effekten wie Harmonizer, Oktaver und Loop-Maschine. Der betriebene technische Aufwand darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen: Hier sind Gesangs- und Soundexperten am Werk, die A Cappella-Musik mit der Fulminanz aktueller Pop-Shows auf die Bühne bringen und dabei gleichzeitig dem Anspruch höchst musikalischer Feinfühligkeit gerecht werden. Sie erhielten beim Internationalen A-Cappella-Wettbewerb Vokal Total in Graz 2017 ein Golddiplom.
www.daswirdsuper.com

ManSound (Ukraine)
Seit bereits 25 Jahren steht das Ensemble für herausragende Sangeskünste, reiche Klangfarben, harmonische Übereinstimmung, Leichtigkeit in der Darbietung und für eine äußerst sympathische und natürliche Art. Sie sind die erfolgreichste A-Cappella-Gruppe der Ukraine und werden vom Publikum als auch von Kritikern weltweit geschätzt und gefeiert. Im Laufe der Jahre hat ManSound nicht nur die A-Cappella-Musik in ihrem Land populär gemacht, sondern viele junge Gruppen inspiriert. Sie haben an mehr als 70 Festivals weltweit teilgenommen.
Fast alle Alben von ManSound wurden für einen CARA (A-Cappella-Oskar) nominiert.
www.mansound.com.ua

William Wahl (Köln)
Bestens bekannt aus der A-Cappella-Formation basta schüttet er uns sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie so richtig sarkastisches Herz alleine aus. Unterhaltsam und leichtfüßig, aber nie leichtgewichtig erzählt er uns vom geplanten Draufgänger-Urlaub in Flagranti und von Tarzans tragikomischem Ende im Dschungelcamp. In einer hinreißenden Musicalnummer singt er davon, dass das Leben kein Musical ist, verlegt Joshua Kadisons Schmachtfetzen “Picture Postcards from L.A.” kurzerhand in die Brandenburgische Provinz und singt natürlich von der Liebe – der echten und der vergangenen. Ein Klavierkabarett ohne Staub, Lieblings-Songs für Lebenslieber, Romantik für Realisten.
www.william-wahl.de

Männersache (Osnabrück)
Vier Typen holen mit Entertainment, Herz & Leichtigkeit A Cappella ins Jahr 2019.
Mundgemachte Beats, freshe Effekte & vier unverwechselbare Stimmen lassen die Band klingen, wie man es heute hören möchte: Fett, authentisch, berührend, tanzbar & charmant. Und trotzdem singen sie ausschließlich live und performen dabei wie Halbgötter. Das klingt nicht nur himmlisch, das sieht auch noch gut aus.
https://maennersache-acappella.de

06 Dezember Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Mr. Hurley & Die Pulveraffen + Support: Die Kapeiken

6. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 18,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 22,00
Bestuhlung
unbestuhlt

Metal1. info + Sonic Seducer + Goldrush Productions präsentieren:

Leviathan-Tour 2019

Raue See, Orkane, Piraten und Meeresungeheuer – der Ozean ist so faszinierend wie gefährlich.
Umso besser, dass MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN es verstehen, all die Faszination, den Nervenkitzel und die Seeräuberromantik zu dir zu bringen, ohne dass du Gefahr läufst, tatsächlich von einem Kraken gefressen zu werden! Die Folk-Piraten aus dem karibischen Osnabrück schließen würdig an ihr letztes Top-Ten-Album an
und legen mit LEVIATHAN eine Show und eine Platte vor, die einen die tosende Brise spüren und die Gischt schmecken lässt. Geschichten von den Freuden und Gefahren der Seefahrt, mal tanzbar und mal erzählerisch, mal zum lachen, mal zum nachdenken und oft alles gleichzeitig, aber immer Grog’n’Roll mit Pirattitüde!
www.pulveraffen.de

07 Dezember Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

MAYBEBOP (Hannover)

7. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
ab 30,00 € + Gebühren
Bestuhlung
bestuhlt

Weihnachtsprogramm „Für Euch”

Diesmal hat die Band sich des Themas „Weihnachten“ angenommen. Aber MAYEBOP wären nicht MAYBEBOP, wenn sie diesem Komplex keine neuen, unerwarteten Seiten abgewinnen würden: Musikalisch wie inhaltlich wildert die Band abseits des oberflächlichen Rührungs-Kitsch’ und trifft damit immer ins Schwarze. Die eigenen Songs wie „Adventskalender im September“, „Happy Meal“, „Weihnachtswunder“ oder „Geburtstag bei Gotts“ gehen ins Ohr, sind genial gereimt und fantastisch gesungen – und bieten bei allem entwaffnenden Esprit doch stets noch eine wohltuende tiefere Ebene, wodurch sie zu popkulturellen Kabinettstücken werden. Ob berührend schlicht wie bei „Der alte Mann“, unfassbar virtuos wie beim jazzigen „Joy To The World“ oder enthemmt albern wie bei der kultigen Reggae-Version von „Mary’s Boy Child: MAYBEBOP bedienen jedes Genre mit traumwandlerischer Sicherheit. Und mit „Wir sagen Euch an den lieben Advent“ oder „Es kommt ein Schiff, geladen“ gibt es natürlich auch Momente echter Rührung.
www.maybebop.de

Zur offiziellen Webseite von MAYBEBOP

Eintritt:

Kategorie 1:  33,00 € + Gebühren

Kategorie 2:  30,00 € + Gebühren

AK
Kategorie 1 – 39,00
Kategorie 2 – 36,00

08 Dezember Sonntag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

ALTE BEKANNTE – Das Leben ist schön-Tour

8. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
ab 26,00 + Gebühren
Bestuhlung
bestuhlt

Das Leben ist schön”-Tour 2019/20
Mit seinem zweiten Programm und dem gleichnamigen zweiten Studioalbum „Das Leben ist schön“ geht das A-cappella-Quintett Alte Bekannte, Nachfolgeband der legendären Wise Guys, ab Sommer 2019 auf Deutschlandtour. Die schon jetzt große Fangemeinde und alle erstmaligen Konzertbesucher erwartet ein extrem kurzweiliger Abend, an dessen Ende die Allermeisten wohl aus dem Konzertsaal schweben und sagen
werden: „Das Leben ist ja wirklich schön!“ – auch wenn Alte Bekannte selbstverständlich wissen, dass ihre These durchaus diskutabel ist.
Im Mittelpunkt der Tour stehen die Songs der neuen CD, die das erfolgreiche Debütalbum „Wir sind da!“ (Platz 23 der deutschen Albumcharts) in Sachen Vielseitigkeit, Witz und musikalischer Finesse sogar noch übertrifft. Aber natürlich werden weder die beliebtesten Hits dieser ersten CD noch ausgewählte „Perlen“ aus dem riesigen Kanon der Wise Guys fehlen. Dazu kommen Coverversionen berühmter Songs mit zum
Teil aberwitzigen neuen Texten aus der Feder von Daniel „Dän“ Dickopf, der als Ex-Frontmann der Wise Guys auch bei Alte Bekannte textlich vorangeht. Seine Kompositionen und die seiner (zum Teil neuen) Kollegen Clemens Schmuck, Ingo Wolfgarten und Nils Olfert garantieren zudem eine
musikalische Bandbreite, die ihresgleichen sucht. Björn Sterzenbach, der Fünfte im Bunde, brilliert auf der Bühne zudem als Bassist und überzeugt neben Dän und Clemens auch als charmanter Moderator. Die Konzertbesucher erleben einen Abend mit alten Bekannten, an dessen Ende man tatsächlich wieder glaubt, dass das Leben schön ist. Was will man mehr?
www.altebekannte.band

13 Dezember Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Hörbänd (Hannover) + Special Guest: WIR4 (München)

13. Dezember um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 19,00
Bestuhlung
bestuhlt

Hörbänd   – MÜNCHEN-PREMIERE

Freche Publikumslieblinge feiern Weihnachten
Am Ende eines weiteren turbulenten Bühnenjahres geht es bei HörBänd gewohnt weihnachtlich zu. Mit lecker Plätzchen in den Backen schwingen die vier Weihnachtssänger und ihre Advents-Alice sich auf ihren Bändschlitten, um den Menschen zu bringen, was sie zu dieser Jahreszeit immer haben wollen: Altes Liedgut in traditionellen Sätzen, unterhaltsam aufgebrezelte Arrangements aus der Winter-Weihnachts-Wundertüte und Eigenkompositionen, die zum Jahresausklang auch mal ganz besinnlich werden. Der Funke springt über, die Fans sind begeistert. Das zeigen nicht nur die Reaktionen auf Konzerte, sondern auch die Auszeichnungen und Publikumspreise auf verschiedenen Wettbewerben und Festivals.
www.hoerbaend.de

www.hoerbaend.de

WIR4

A Cappella mit Hang zu Obertönen

Vier Stimmen – pur und direkt. Und dennoch entsteht ein klanglicher Reichtum, als würden Instrumente das Ensemble erweitern.

Die Sängerinnen und Sänger von WIR4 bereichern das traditionelle Verständnis von A cappella-Musik durch die faszinierende Kunst des polyphonen Obertongesangs. Das bedeutet, WIR4 singt zu viert sechsstimmig – und das ganz ohne zusätzliche Hilfsmittel.

Der Zauber archaischer Klangelemente verschmilzt mit Rhythmen der Weltmusik, lyrische und meditative Elemente kontrastieren mit vokalem Popsound.
Aber auch Bekanntes kommt zum Klingen: Freuen Sie sich auf Snow Patrol`s „Chasing Cars“, „Moon River“ aus dem Film Frühstück bei Tiffany’s oder „Smile“ von Charlie Chaplin im ganz eigenen WIR4 Klanggewand!

Bereichert wird dieses Hörerlebnis durch die oszillierenden Klänge des Hang – einem vor wenigen Jahren in der Schweiz entwickelten Instrument, das an die südamerikanischen Steeldrums erinnert, aber doch seine ganz eigene Form des Klangs entwickelt.

www.wir4acappella.de

14 Dezember Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

basta (Köln)

14. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München
Vorverkauf
€ 27,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 24,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 29,00
AK ermäßigt
€ 26,00
Bestuhlung
bestuhlt

IN FARBE

Nachdem sie uns bei ihrer letzten Show „Freizeichen“ mit dem Büroshanty „Cut, copy & paste“ begeistert haben, spendieren sie uns dieses Mal mit ihrer Dancenummer „Reggaeton im Altersheim“ eine weitere so unwahrscheinliche wie geniale Kombination zweier Welten, die nach einmaligen Hören nicht mehr voneinander zu trennen sind.
Diese irrwitzigen und doch so passenden Kombinationen sind neben ihrer umwerfenden Bühnenpräsenz so etwas wie bastas Markenzeichen: „Kranke Männer“ verbindet klassischen Hardrock mit maskuliner Wehleidigkeit, „Mein Auto“ alpine Ländlerromantik mit einer satirischen Hymne auf des Mannes besten Freund, das Auto.

Apropos Satire: Dass Gesellschaftskritik bei basta nie mit erhobenem Zeigefinger und Moralpredigten, sondern immer sympathisch und mit einem verschmitzten Lächeln dargereicht wird, ist ihre große Stärke.
basta schmieren uns keinen Honig um den Mund. Dass es manchmal schwer ist, dieses Leben, davon wissen und singen sie. Aber sie zeigen uns, dass wir das Recht haben, über all die Zumutungen zu schmunzeln. „Das Leben ist kein Wandtattoo“ heißt es bei ihnen, und dass dieser Satz schon fast selber zum Sinnspruch taugt, ist auch wieder eine so typische basta-Ironie.

Nein, basta nehmen das Leben ernst und humorvoll zugleich, und das muss man ihnen erstmal nachmachen. Sie gewinnen jeder schmerzlichen, traurigen oder auch nur banalen Situation einen neuen Blickwinkel ab und machen ihn damit schöner. Und was einem den einen oder anderen Tag normal, alltäglich und grau erschienen haben mag, das sieht man spätestens nach dem Besuch einer basta-Show: in Farbe.

 

Zur offiziellen Webseite von Basta

https://www.youtube.com/watch?v=z0R79r5G6uk
14 Dezember Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

GProject Blues Band + Support: Die Bootleg Twins

14. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Bestuhlung
teilbestuhlt

https://www.facebook.com/events/872943603060737/

Roberto A. Jackson, Blues-Kenner aus Arizona, schrieb in seiner Rezension über das Vorgänger-Album „Diversified“: „Die GProject Blues Band respektiert den Blues – und sie zeigt es auch“. Damit hat sich die Band aus Südbayern den Respekt der Blues-Fans aller Altersschichten erarbeitet. Teens kommen mit und ohne ihre Eltern zu den Konzerten der GProject Blues Band. Mit ihrem neuen und gleichzeitig dritten Studio-Album zeigen vier Blues-Musiker aus drei Nationen besonders viel Respekt vor Howlin‘ Wolf, Elmore James und anderen Lehrmeistern aus der Southside von Chicago und dem Mississippi Delta. Das von allen Electric Boogie-Bands immer gerne gecoverte „Got My Mojo Working“ wird auf diesem Album zur respekt- und stimmungsvollen Hommage an den R&B-Godfather Muddy Waters. Der Junior Wells-Klassiker „Messin‘ With The Kid“ wird auf diesem Album ebenfalls einer Frischzellenkur unterzogen. Die zehn übrigen Songs auf „When I’m Gone“ wurden von der GProject Blues Band geschrieben – schnörkelfrei, intensiv und mit viel Reverenz an ihre Inspirationsquellen. Das dramaturgisch perfekt durchgestylte Album lotet auch klanglich alle Möglichkeiten einer aktuellen Blues-Band aus. Losgeh-Bluesrock für die Tanzbeine („Take Care of Me“) wechselt sich ab mit nachdenklicher Balladen-Stimmung („I’m Done“). Echte Musik von echten Menschen, frei von Elektronik und immer mit dem Raum für ein perfekt passendes Gitarren-Solo – mal auf der bluesig wimmernden Slide-Guitar, mal auf der knackig formulierenden E-Gitarre. Als Live-Act ist die GProject Blues Band eine feste Größe nicht nur in der Münchner Club-Sene. Vom Bamberger Blues & Jazz Festival bis zu den Internationalen Jazz Tagen Burghausen reichte bislang die Palette der Einsatzorte für Thomas „TomBo“ Ott (Drums), den Tastenvirtuosen Michael „Staudi“ Staudenmeyer, US-Original James „Jamie“ Ransom (Bass) und den australischen Gitarristen mit griechischen
Wurzeln Leonidas „Leo“ Kyriakakos.
Mit „When I’m Gone“ verschafft sich die GProject Blues Band endgültig neben prominenten europäischen
Blues-Projekten den verdienten Respekt.

Support: Die Bootleg Twins

https://www.facebook.com/BootlegTwins/
___________________________________________________________________________________________________________

15 Dezember Sonntag
Einlass:18:00
Beginn:19:00

VoicesInTime (München)

15. Dezember um 18:00Beginn: 19:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 19,00
Bestuhlung
bestuhlt

VoicesInTime  —- Leitung: Stefan Kalmer

Think about it!

Sonst findet man Chöre meist nur in Gospel-Messen, auf Kirchen-Emporen oder in klassischen Konzerten. Ein großes A-Cappella-Unternehmen, das sich auf ein Crossover aus Jazz und Pop versteht, ist hingegen die seltene Ausnahme. Die mehrfach prämierten Stimmen der VoicesInTime gehören in ihrem Bereich zu den Ensembles der ersten Stunde in München und lösen unter der Leitung von Stefan Kalmer die Grenzen zwischen den Genres gekonnt auf. Im aktuellen Programm “Think about it!” beweisen sie wieder ihre Flexibilität, stellen Shakespeare-Lyrik den Texten junger Songwriter wie Max Prosa gegenüber, schmettern Nummern von Adele oder der Soul-Göttin Aretha Franklin und vergessen auch die leisen Töne nicht in Balladen, die garantiert unter die Haut gehen.

www.VoicesInTime.de

20 Dezember Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

LaLeLu – a-cappella-comedy (Hamburg)

20. Dezember um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 17,50 + Gebühren
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

Weihnachten mit LaLeLu
Die DHL erscheint als Christkind, George Michael erklärt, warum er das ganze Jahr über Angst vor Heiligabend hat, und Drafi droht: Morgen kommt der Weihnachtsmann! Was aber, wenn Papa vergessen hat, den Katzenkalender für Oma zu besorgen? Wenn man sich an Heiligabend ausgesperrt hat und die Gans gerade noch im Ofen schmort? LaLeLu enthüllt die ganze Wahrheit über das Fest: So richtig besinnlich ist es nur in der Weihnachtsmetzgerei. Als besondere Perle präsentieren LaLeLu das Weihnachtsmusical „Kumpel Jesus”: mit Helene Fischer als Maria, Marius Müller-Westernhagen als Josef, Marc Forster als Jesus und Xavier Naidoo als Esel. Weihnachten mit LaLeLu – das ist immer etwas ganz Besonderes!

www.lalelu.de

21 Dezember Samstag
Einlass:18:30
Beginn:20:00

Viva Voce (Ansbach)

21. Dezember um 18:30Beginn: 20:00
München
Vorverkauf
€ 27,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 23,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 32,00
AK ermäßigt
€ 28,00
Bestuhlung
bestuhlt

Wir schenken uns nix!
Das beste Programm gegen Weihnachtsstress! In ihrem unkonventionellen Weihnachtsprogramm “Wir schenken uns nix!” singen VIVA VOCE mutig und
fröhlich gegen Konsumterror und Geschenkewahn an. Zum Fest der Liebe beschäftigten sich David Lugert, Jörg Schwartzmanns, Heiko Benjes, Basti Hupfer und Matthias Hofmann stattdessen mit den echten Sorgenkindern: Ein depressiver Weihnachtsmann, kulinarische Problemzonen und diese eine Gans, die irgendetwas falsch verstanden hat… All die Fallstricke des Weihnachtsfestes werden in gut gelaunte, mitreißende Musik verpackt und mit einem Augenzwinkern unter den Baum gelegt. Kein noch so traditionelles Lied ist vor ihrer Kreativität sicher, hier ist wirklich eine heiße Weihnacht angesagt. Weihnachten mit VIVA VOCE – so macht der Winter Spaß!

__________________________

Pressestimmen:
Lindauer Zeitung: „Auch ohne Instrumente steht ein ganzes Orchester auf der Bühne“

Fuldaer Zeitung: „An Selbstwertgefühl muss es den fünf Vollblutmusikern von VIVA VOCE nicht mangeln. Die A-Cappella-Band ist Spitzenklasse!“

Straubinger Tagblatt: „Dass VIVA VOCE eine A-Cappella-Band ist, also außer den souveränen und gut ausgebildeten Stimmen keine Instrumente dabei hat, vergisst man beim Zuhören komplett, weil die Ohren eindeutig ein kleines Orchester wahrnehmen.“

Wilhelmshavener Zeitung: „Sie gehören zum Besten, was der deutsche Vokal-Pop derzeit zu bieten hat.“

Hessische/Niedersächsische Allgemeine Zeitung: „Das Geheimnis des Erfolgs von 
VIVA VOCE? Hohe Professionalität, erstklassiger Gesang, flotte Choreografie und glasklarer Sound treffen auf spürbaren Spaß an den eigenen Aktionen, auf Charme und Witz.“

Hannoversche Allgemeine: „Sie sind die Pop-Stars der A Cappella Szene“

Zur offiziellen Webseiten von Viva Voce

https://www.youtube.com/watch?v=s3qLgzfworA
18 Januar Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Chöre wie WIR: Greg is back, Wolfratshauser Kinderchor & OstBahnGroove

18. Januar 2020 um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 19,00 + Gebühren
Bestuhlung
bestuhlt

OstBahnGroove (München)
Pop- und Jazzchor
Erst Herbst 2015 hat sich der Chor unter der Leitung von Agnes Schlaghaufer zusammengefunden. Und wie! Der Chor ist jung und er ist hungrig. In dem Newcomer haben sich erfahrene Chorsänger aus dem Großraum München zusammengeschlossen, die sich als experimentierfreudiges Bandprojekt verstehen, das durch verstärkten Bass und Beatbox-Elemente die aktuellen Entwicklungen der internationalen A-Cappella-Szene aufgreift. OstBahnGroove steht für eine frische Brise an dynamischer und differenzierter Musik, der es gelingt, mit ihrem innovativen Programm Jung und Alt zu begeistern.
www.ostbahngroove.de

Der Wolfratshauser Kinderchor
Seit 30 Jahren gehört der Wolfratshauser Kinderchor zu den Topadressen der Chorszene in Bayern. Im Zentrum des Bestrebens steht die Freude und Motivation der Kinder und Jugendlichen am Singen, unabhängig von Begabung und Vorbildung. Gleichwohl zeichnet den Chor eine hohe musikalische Qualität und Experimentierfreudigkeit aus, die in den verschiedensten Stilen ihren Ausdruck findet.

Greg ist back

“Greg is back – A-Cappella-XXL”, ein deutschlandweit einzigartiges Ensemble, bei dem 36 einzeln-mikrofonierte Sänger*innen sich A Cappella in der Welt des Pop und Rock auf einem Niveau bewegen, das man nur selten zu hören bekommt. Fast alle Arrangements sind von Chorleiter Martin Seiler speziell für diesen Chor geschrieben. Sound und Stil orientieren sich dank Vokalperkussionist (Beatboxer) und Mikrofonen für alle Sänger eher an A-Cappella-Gruppen als an klassischen Chören, man könnte “Greg is back” daher also auch als eine “Vocal Group XXL” bezeichnen.
www.greg-is-back.de

01 Februar Samstag
Einlass:18:30
Beginn:20:00

die feisten – neues Programm

1. Februar 2020 um 18:30Beginn: 20:00
München
Vorverkauf
24,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
21,00 + Gebühren
Abendkasse
28,00
AK ermäßigt
25,00
Bestuhlung
bestuhlt

Das Feinste der feisten
“Spielt doch mal dies, spielt doch mal das. Was ist mit Flamingo Dolores? Singt ihr auch das Gänseblümchen? Und “Du willst immer nur f…?” Die Antwort lautet: “Ja, machen wir!” Denn die beiden Sänger und Multiinstrumentalisten C. und Rainer packen das Beste ihres umfangreichen Repertoires in ihre persönlichen TOP 20. Den Sprung in “die-feisten-Charts” haben aber auch ganz neue Songs wie der feucht-fröhliche “Junggesellenabschied” oder die euphorisch-groovende “Dönerrevolution” geschafft. Mit stoischer Ruhe schippern die beiden durch ein eskalierendes Publikum, das oft schon vor dem eigentlichen Ende des Songs vor Lachen zerplatzt ist.
www.diefeisten.de

13 März Freitag
Einlass:18:30
Beginn:19:00

ESTAMPIE – Take me to church

13. März 2020 um 18:30Beginn: 19:00
München Bayern Deutschland
Vorverkauf
€ 18,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 14,40 + Gebühr
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 18,00
Bestuhlung
bestuhlt

Das Konzert muss krankheitsbedingt leider ausfallen.

Neuer Termin: Fr – 13. März 2020

Die Karten behalten ihre Gültigkeit oder können bis Ende Mai 2019 dort zurück gegeben werden, wo sie gekauft wurden.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Take me to church: Das seit mehr als 3 Jahrzehnten international erfolgreiche Mittelalter Ensemble Estampie aus München spielt in diesem Jahr ein besonderes Festivalkonzert mit mystischen Vokalarrangements, mitreissenden Pilgerliedern des Mittelalters, unverstärkten selten gehörten Instrumenten wie der indischen Dilruba. Die weitgereisten MusikerInnen von Estampie werden die natürliche Akustik der Matthias Kirche zum Klingen bringen, beziehen den ungewöhnlichen Kirchenraum in ihren Auftritt ein und haben für dieses Konzert eine vokale Erweiterung mit dem Münchner Kammerchor Vox lunaris erarbeitet. Den Zuhörer erwartet eine faszinierende Klangvielfalt, vom einstimmigen Choral über vielstimmig arrangierte mitreißende Gesänge aus Spanien und Italien, dazu die gewohnt rhythmisch akzentuierten Instrumentaltänze des Mittelalters wie der Saltarello.

Zur offiziellen Webseite von ESTAMPIE

 

25 April Samstag
Einlass:18:30
Beginn:19:30

Brachmond + Deus Vult + Der Barde Graufalke

25. April 2020 um 18:30Beginn: 19:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 12,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 15,00
Bestuhlung
unbestuhlt

Deus Vult
Melodische Dudelsackklänge, gepaart mit knackigen Gitarrenriffs und wuchtigen Schlagzeugeinlagen – das ist es, was Deus Vult ausmacht. Mittelalter-Rock nennt sich das Genre, dem diese junge Oberpfälzer Band entspringt. Optisch orientiert sich die Band an dem eher unbekannteren „Steampunk – Stil“, eine fiktive Verschmelzung moderner, futuristischer Materialien mit dem viktorianischen Zeitalter. Besonders die Zahnräder der Dampfmaschinen stehen hier optisch im Fokus und machen den Auftritt von Deus Vult nicht nur musikalisch zu einem besonderen Erlebnis. Sieben Freunde, die aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen zueinander gefunden haben und gemeinsam traditionelle, Jahrhunderte alte Melodien mit den modernen Einflüssen des Rock zu verbinden, um damit etwas ganz Besonderes zu präsentieren: Deus Vult
www.deus-vult-band.de

Der Barde Graufalke
Eine Gitarre, seine Stimme und die besten Songs und Balladen aus der Rock und Folkgeschichte: Mehr braucht „Der Graufalke“ nicht, um für mystische Stimmung mit Mitsingcharakter zu sorgen. Seit über 10 Jahren spielt er Gitarre und macht Musik. 2013 hat er begonnen auch zu singen und selbst Songs zu schreiben. Inspiriert wurde er durch Bands wie Faun, In Extremo oder Schandmaul, deren Songs er auch nach wie vor als Cover in seine Livesets einbaut. Egal ob er die Stimme in der kleinen Kneipe am Eck oder auf großen Bühnen (u.A. Amper-Slam Open Air, Nerodom München) erhebt, der Barde kann mit seiner ruhigen Art und der Auswahl an tiefgründigen Songs das Publikum schnell in seinen Bann ziehen.
https://www.facebook.com/DerBardeGraufalke

Brachmond
Vom Mittelaltermarkt auf die großen Bühnen, so in etwa lässt sich die Karriere der 7 Spielleute aus Olching zusammenfassen.
Mit ihrem Debut-Album ASCHEREGEN lädt Brachmond den Hörer ein sich textlich und musikalisch auf eine Reise zu begeben. Auch wenn einen der Weg oft über dunkle Pfade führt, sind es doch die Begegnungen und Erlebnisse auf diesem Weg, die einem Hoffnung und Kraft verleihen weiter zu gehen und sich auf die Wunder des Lebens einzulassen. Musikalisch bedient das Album die volle Bandbreite von düster-rockigen und energiegeladenen Songs über emotionale Balladen bis hin zu folkigen Stimmungssongs.
www.brachmond.de

06 Dezember Sonntag
Einlass:17:30
Beginn:19:00

die feisten

6. Dezember 2020 um 17:30Beginn: 19:00
München
Bestuhlung
bestuhlt

Das Feinste der feisten
“Spielt doch mal dies, spielt doch mal das. Was ist mit Flamingo Dolores? Singt ihr auch das Gänseblümchen? Und “Du willst immer nur f…?” Die Antwort lautet: “Ja, machen wir!” Denn die beiden Sänger und Multiinstrumentalisten C. und Rainer packen das Beste ihres umfangreichen Repertoires in ihre persönlichen TOP 20. Den Sprung in “die-feisten-Charts” haben aber auch ganz neue Songs wie der feucht-fröhliche “Junggesellenabschied” oder die euphorisch-groovende “Dönerrevolution” geschafft. Mit stoischer Ruhe schippern die beiden durch ein eskalierendes Publikum, das oft schon vor dem eigentlichen Ende des Songs vor Lachen zerplatzt ist.
www.diefeisten.de