Veranstaltungen

chaingang, baff!, Anna Mateur, Piccanto

A-Cappella-hoch-4       —— Moderation: Andrea Piechotta

DREI  “A-Cappella-Gruppen” und  EIN “Nicht-A-Cappella-Act”

chaingang (Chiemgau)
Tradition versus Moderne, bayerisch versus kosmopolitisch, Volksmusik versus Rock und Pop – aber in jedem Fall authentisch und unverfälscht. Mit ihren kreativen und innovativen Neuarrangements und Eigenkompositionen bekannter Stücke aus den unterschiedlichsten musikalischen Genres von Volks- und Blasmusik über österreichische, deutsche und amerikanische Popmusik bis hin zu Gospel, Soul und Rock – und deren Umsetzung in die bayerische Mundart haben sie mittlerweile einen festen Platz in der bayerischen Musikszene erlangt und sind auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden. Und zwar so bekannt, dass sie 2016 zu dem renommierten österreichischen TV-Format “Die große Chance der Chöre” geladen wurden, bei dem sie bis zum Halbfinale kamen.
www.chaingang.bayern

baff! (Lübeck)                MÜNCHEN-PREMIERE
Die hauptsächlich aus eigener Feder stammenden Songs lassen einen Abend mit baff! erfrischend kurzweilig werden, aber auch die Arrangements von bereits bekannten Stücken begeistern in ihrer Originalität. Dabei wird kein Thema und kein Musikstil ausgelassen. Ob mit dröhnigen Dubstep-Bässen oder leisen, fast schon klassischen Tönen, ob über Träume, das Meer oder die Rastlosigkeit der heutigen Gesellschaft – die vier SängerInnen singen über alles, was sie und uns beschäftigt. Auch an musikalischer Präzision und Feingefühl fehlt es dem Ensemble nicht. Zahlreiche Coachings haben die Band vorwärts gebracht und zahlten sich spätestens beim A-Cappella-Wettbewerb der Scala Vokal in Ludwigsburg 2016 aus, bei dem baff! den 1. Platz der Jury-Wertung erhielt. Im Juli 2017 folgte dann der Publikumspreis beim Konstanzer Chorfestival und weitere Erfolge werden sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.
www.baff-acappella.de

 

Anna Mateur (Dresden) 
Seit 2003 tourt sie als Sängerin, Texterin, Schauspielerin und Zeichnerin mit ihrer Formation “Anna Mateur and the Beuys” im deutschsprachigen Raum. Preise gab es dafür; unter anderem den Deutschen Kleinkunstpreis 2008, den Salzburger Stier 2009 und den Bayerischen Kabarettpreis 2010. 2015 gewann die Künstlerin den begehrten Publikumspreis “Marlene” in Weimar. Sie schreibt Bühnenprogramme, Songtexte und Radiokolumnen, zeichnet ihre Geschichten live auf Folien, Haut, Tische und Wände. Ihre Leidenschaft gilt Systemen zwischen Ordnung und Chaos. In ihrem neuen Programm macht Annamateur nichts anderes als sonst, nur anders. Also Lieder. Und Cover. Und Chaos. Sprich Kunst. Hier nun eine Kurzübersicht über das zu Erwartende: Umgeben von virtuosen Musen fegt die Antidiva erneut über die Bühne. Sie tanzt. Sie schreit. Sie spontant. Sie macht Musik. Viel Musik. Und Pausen. Denn Pausen sind auch Musik.
www.anna-mateur.de

 

Piccanto (Österreich)               MÜNCHEN-PREMIERE
Sie sind jung und dynamisch und machen Pop in allen tanzbaren Facetten. Ihre modernen Arrangements werden unterstützt von einer Drum Machine extraordinaire: Elias “EON” Nasari ist mehrfacher Österreichmeister im Beatbox und auch weit über die Staatsgrenzen hinaus bekannt. Aber nicht nur der Beat, sondern auch die Harmonie muss stimmen. Dafür sorgt der Rest des eingespielten Teams, der in stimmlicher Topform jedes Publikum von den Sitzen reißt. Selten sieht man eine so authentische und sympathische Kombination und selten eine so energetische Performance. Im Frühjahr 2015 nahm Piccanto an der ORF-Castingshow “Die große Chance der Chöre” teil und ging als Sieger hervor. Die Castingshow erwies sich für Piccanto als großes Sprungbrett.
www.piccanto.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Woas Mas? & Special Guest: Clubstas

Woas Mas? – eine Band aus dem schönen Inntal.
Handgemachter bayerischer Rock, so gschmackig wie ein klassischer Schweinsbraten und so erfrischend und voller Seele wie eine kühle Halbe.
Die Mischung mit humorigen Liedtexte auf Bayerisch wird nachgesagt: Sie zaubert den Zuschauern nicht nur ein Lächeln ins Gesicht, sondern stimuliert auch Körper und Geist und regt zum Tanzen an. www.woasmas-band.de

Support: Clubstas (Rock´n´Reggae Sound)

Clubstas? Oder glabst as ned? Die 6-köpfige Band aus dem Voralpenland hat im April ihr drittes Album „Dreiradl“ veröffentlicht. Mit ihrem einzigartigen bayrischen Rock´n´Reggae touren sie jetzt durch Bayern. Ihre Songtexte sind einzigartig, sie bringen einen zum Lachen aber auch zum Nachdenken. Ein Sound, der nicht nur hin&mit reißt, sondern auch auf&ab. www.clubstas.de

Ticket-Link:

https://www.muenchenticket.de/guide/tickets/24v6l/Woas+Mas+Special+Guest+Clubstas.html

Bliss (Schweiz)

MANNSCHAFT
BLISS steht für mitreißende Unterhaltung auf höchstem Niveau. Ihre atemberaubende Show ist so ansteckend, dass man weder Aug‘ noch Ohr von ihnen lassen kann. Jubelschreie, Szeneapplaus, standing ovations inklusive. Im neuen Programm wird die Realität des Mann-Seins selbstironisch und schonungslos ins Auge gefasst. Das Programm überrascht mit einer ehrlichen und satirischen Einsicht in die Tiefen der männlichen Seele. Was treibt den Mann von heute an? Sind es noch immer Fußball, Bier und Sex? Ist ein echter Mann heute nur, wer Vollbart trägt, Zigarren raucht, pokert und ein Haus gebaut hat? Fest steht: Die Anforderungen an Männer ändern sich beinahe so schnell, wie Frauen ihre Meinung wechseln. Die Schuld daran tragen aber die Männer selbst. Sie verdrängen ihr Alter, färben ihre Haare, rasieren ihre Brust, absolvieren den Iron Man, brauen Bier, mähen den Rasen, wechseln Windeln – und dabei fehlt ihnen schlicht die Zeit für das Wesentliche: Sich selbst.

Zur offiziellen Webseite von Bliss

 

 

Rock4 (Niederlande)

Best of Rock4
Seit über 15 Jahren touren sie durch mehr als 15 Länder und zählen längst zu den großen etablierten A-Cappella-Gruppen. Kein Wunder, nach neun CDs, einer DVD, zahlreichen Preisen und fast 1000 Konzerten ist Rock4 aus der A-Cappella-Szene nicht mehr wegzudenken. Unzählige Shows haben Rock4 arrangiert. Unter anderem im letzten Jahr die Neuinterpretation des berühmten Beatles Album Abbey Road, wofür Sie viel Lob ernteten.

Beständig und konsequent gehen die Holländer immer ihren eigenen Weg, brechen Regeln und stellen neue auf. Mal sanft und gefühlvoll leise und manchmal rockig hart, so beeindrucken sie ihre Fans in ganz Europa. Doch heute, nach über 15 Jahren, ist es an der Zeit, auf ihre eigene „Vocal-Rock-History“ zurückzublicken. Preisgekrönte Interpretationen wie „Uninvited“ (CARA-Award) von Alanis Morissette oder Hits von Phil Collins, Beyoncé und Faithless dürfen dabei genauso wenig fehlen wie Ausschnitte aus der berühmten Queen Show oder dem Sting&Police Programm. Und vielleicht schafft es sogar ein Stück aus der aktuellen Abbey Road Show in das Programm. Lassen Sie sich überraschen!

Von Rock- und Popklassikern bis zu modernen Songs, von Led Zeppelin bis Adele. Rock4 singt alles auf seine eigene außergewöhnliche Art und Weise. Ein unübertroffenes, vokales Rock Konzert gefüllt mit Leidenschaft, Kraft, Emotion und holländischem Humor.

 

www.rock4.nl

Safer Six (Österreich) – neues Programm

20 [zwanz’g]

– Nicht mehr und nicht weniger.

1998 trafen sich sechs junge Männer, um gemeinsam eine Auswahl der schönsten Popsongs einzig mit ihren Stimmen zu interpretieren – Safer Six war geboren. 2018 gehen die Vokalakrobaten in die dritte Dekade ihrer Bühnenkarriere und ihre Energie ist ungebrochen. Gereift und mutig sind es nicht mehr alleine (inter-)nationale Pop-Klassiker, die sie ihrem Publikum präsentieren, sondern auch eigene Songs, die dem A-Cappella-Gesang der Sechs den unverwechselbaren Touch geben. Musikalische Highlights aus zwanzig Jahren, eine Hommage an die “Evergreens” ihrer Konzerte wie “Lion” oder “I love Rock’n Roll”, neue Eigenkompositionen und auch einige wenige “Zuckerln” des Austropop , der die Österreicher in 20 Jahren  immer begleitete. Für die Romantiker gibt’s ein Medley der schönsten Balladen der Vergangenheit wie “How deep is your love”!

www.safersix.at

basta (Köln) – neues Programm

IN FARBE

Nachdem sie uns bei ihrer letzten Show „Freizeichen“ mit dem Büroshanty „Cut, copy & paste“ begeistert haben, spendieren sie uns dieses Mal mit ihrer Dancenummer „Reggaeton im Altersheim“ eine weitere so unwahrscheinliche wie geniale Kombination zweier Welten, die nach einmaligen Hören nicht mehr voneinander zu trennen sind.
Diese irrwitzigen und doch so passenden Kombinationen sind neben ihrer umwerfenden Bühnenpräsenz so etwas wie bastas Markenzeichen: „Kranke Männer“ verbindet klassischen Hardrock mit maskuliner Wehleidigkeit, „Mein Auto“ alpine Ländlerromantik mit einer satirischen Hymne auf des Mannes besten Freund, das Auto.

Apropos Satire: Dass Gesellschaftskritik bei basta nie mit erhobenem Zeigefinger und Moralpredigten, sondern immer sympathisch und mit einem verschmitzten Lächeln dargereicht wird, ist ihre große Stärke.
basta schmieren uns keinen Honig um den Mund. Dass es manchmal schwer ist, dieses Leben, davon wissen und singen sie. Aber sie zeigen uns, dass wir das Recht haben, über all die Zumutungen zu schmunzeln. „Das Leben ist kein Wandtattoo“ heißt es bei ihnen, und dass dieser Satz schon fast selber zum Sinnspruch taugt, ist auch wieder eine so typische basta-Ironie.

Nein, basta nehmen das Leben ernst und humorvoll zugleich, und das muss man ihnen erstmal nachmachen. Sie gewinnen jeder schmerzlichen, traurigen oder auch nur banalen Situation einen neuen Blickwinkel ab und machen ihn damit schöner. Und was einem den einen oder anderen Tag normal, alltäglich und grau erschienen haben mag, das sieht man spätestens nach dem Besuch einer basta-Show: in Farbe.

 

Zur offiziellen Webseite von Basta

 

LaLeLu – a-cappella-comedy (Hamburg) – neues Programm

Die Schönen und das Biest
LaLeLu sind verliebt – in die Liebe, in die Musik, in das Publikum und natürlich in sich. Die “Begründer des Genres A-Cappella-Comedy” (Hamburger Abendblatt) singen sich in ihrem 15. Bühnenprogramm leidenschaftlich durch Jazz, Klassik, Pop, Hip-Hop, Techno, Schlager und schlimme Geräusche. Getreu ihrem Motto “A Cappella ohne Tabus” gehen der schöne Tobias, der erotische Frank, der charmante Jan und die Hammerfrau Sanna wieder aufs Ganze und zeigen dabei mit flammender Leidenschaft vor allem eines: Die tiefe Liebe zum Lachen und die schrankenlose Liebe zur Musik. Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie seit über 20 Jahren mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich.
www.lalelu.de

Doppelkonzert: Roger Stein & Robins Choruso

Doppelkonzert
Roger Stein (Schweiz)
Flegeljahre
Nach drei sehr intensiven Bühnenjahren und vielen berauschenden Konzerten präsentiert Roger Stein sein zweites Soloprogramm “Flegeljahre”.
Mitreissendes Musik-Flegel-Entertainment zwischen Comedysongs, Liedermacherei und Post-Romantik. Vordergründig, hintergründig, nebengründig und immer wieder mit ungebremstem Mut für Schönes, für Weiches, für Unscheinbares – energiegeladen und zart zugleich. In verspielter Vielseitigkeit mit Selbstironie und Charme rauscht Roger Stein virtuos und multiinstrumental durch sein zweites Soloprogramm und gibt zeigefingerlos – aber nicht mittelfingerlos! – eine feurige Anleitung für diszipliniertes Revoluzzertum.
www.rogerstein.de

RogerStein_Flegeljahre

 

Robins Choruso (München)
Das Beste aus 10 Jahren
Von La La Land’s Soundtrack “City of Stars” bis zu David Bowie’s “Space Oddity” lässt Michael Roth seinen beschwingten Chor mit klingenden Arrangements durch die Popgeschichte segeln – und das schon seit 10 Jahren!
Das Jubliäumsfest der Chorusos steckt voller Erinnerungen und Highlights, wie Roths Eigenarrangements “In the air tonight” von Phil Collins und “Boxes” von Charlie Winston oder der dramatische Song “I see fire” von Ed Sheeran aus der Hobbit-Trilogie. Halten Sie sich fest, wenn Sie der junge Chor mit seiner ganzen Klangkraft über den Horizont des Meeres hinaus trägt. Nichts für Schiffbrüchige!
www.robins-choruso.de

 

cash-n-go (Augsburg)

16 Jahre Gute Laune
Seit nunmehr 16 Jahren verbreiten die frechen Augsburger auf diversen süddeutschen Bühnen Genuss, Gänsehaut und Gute Laune. Neben ihren brandneuen Stücken bringen die Sechs natürlich auch ihre Lieblingssongs und legendären Medleys der vergangenen Jahre auf die Bühne. Man darf sich wie immer auf einen äußerst unterhaltsamen Abend freuen – eben typisch CASH-N-GO!
Jeder in dieser Gruppe verkörpert seinen eigenen Stil und gesangliches Können. Gerade deshalb ist ihr Programm äußerst stimmig, abwechslungsreich, anspruchsvoll, hochmusikalisch und teilweise völlig “gaga”! Von gefühlvollen Balladen über deutsche Schlager bis hin zu den größten Hits der Popgeschichte interpretieren diese Stimmkünstler ihre Songs leicht und spontan-witzig. Nicht umsonst sind sie gern gesehene Gäste diverser nationaler und internationaler A-Cappella-Wettbewerbe, von denen sie oft mit Preisen nach Hause kommen.

Zur offiziellen Webseite von cash-n-go

 

in-Voice (München)

Last Exit Ramersdorf

In-Voice wird 18. Da blickt der Schweif unweigerlich zurück auf viele schöne gemeinsame Bühnenjahre. Fünf geschmeidige Bayern, in Würde gereift und immer noch frisch und saftig! Ihr ansteckender Humor macht ihnen selbst am meisten zu schaffen. Tief verwurzelt im Freistaat suhlen sich in-Voice in ihrer erdigen Muttersprache und verbinden ihren authentischen bayerischen A-Cappella-Pop und -Rock mit englischen, italienischen und sogar deutschen Hits aus eigener und fremder Feder. Etwa von Ed Sheeran, Roger Cicero oder der Swedish House Mafia. In-Voice wird volljährig – und doch hat sie die Pubertät noch fest im Griff.

Zur offiziellen Webseite von in-Voice