Veranstaltungen

Viva Voce (Ansbach) – neues Programm

20 Jahre “Es lebe die Stimme!” – Die Jubiläumsshow

VIVA VOCE wird 20 – und die Fans kriegen die Geschenke!
Denn anlässlich des Bandjubiläums legt die erfolgreiche a cappella Band ein neues Showprogramm auf.
20 Jahre “Es lebe die Stimme!” – Die Jubiläumsshow.
Darin nehmen die fünf Ausnahme-Künstler das Publikum mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch die Bandgeschichte.
Auch in ihrem Jubiläumsprogramm bleibt Viva Voce der bekannten Linie treu: Eigene Songs kombiniert mit bekannten Covers wie beispielsweise Leonard Cohens „Hallelujah“.
Klassiker aus vergangenen Zeiten geben sich die Klinke in die Hand mit neuen, schwung- und humorvollen Songs. Mal komisch, mal melancolisch, mal Party – in jedem Fall immer authentisch zelebriert Viva Voce die zurückliegenden 20 Jahre.
Und das Wichtigste ist: Das Publikum spürt die Freude, welche die jungen Männer nach wie vor an der Musik haben. Es wird immer wieder mit einbezogen, es wird einfach Teil der Party!
So wird beispielsweise durch Reinrufen des Publikums ermittelt, in welchen Musikstilen Helene Fischers „Atemlos“ performt werden soll.
Aber auch die neuen und alten eigenen Titel habens ins sich: Immer mit dem nötigen Augenzwinkern greifen sie auch durchaus gesellschaftliche Themen auf: So trifft der „Smalltalk-Checker“ auf die „Frühradaufrau“, der „Stau auf de Autobahn“ auf die „Singsucht“ und der „Smartphone-Junkie“ fragt sich, ob die sozialen Netzwerke und der TV-Wahnsinn („Sand im Getriebe“) wirklich zielführend sind.
Dies alles gespickt mit Moderationen, Anekdoten, Bildern und Geschichten, die den Sängern im Laufe der Zeit auf ihren vielen Tourneen in Deutschland, Europa und Übersee passiert sind, versprechen einen unterhaltsamen und stimmgewaltigen Abend mit A-Cappella-Entertainment vom Allerfeinsten.

 

__________________________

Pressestimmen:
Lindauer Zeitung: „Auch ohne Instrumente steht ein ganzes Orchester auf der Bühne“

Fuldaer Zeitung: „An Selbstwertgefühl muss es den fünf Vollblutmusikern von VIVA VOCE nicht mangeln. Die A-Cappella-Band ist Spitzenklasse!“

Straubinger Tagblatt: „Dass VIVA VOCE eine A-Cappella-Band ist, also außer den souveränen und gut ausgebildeten Stimmen keine Instrumente dabei hat, vergisst man beim Zuhören komplett, weil die Ohren eindeutig ein kleines Orchester wahrnehmen.“

Wilhelmshavener Zeitung: „Sie gehören zum Besten, was der deutsche Vokal-Pop derzeit zu bieten hat.“

Hessische/Niedersächsische Allgemeine Zeitung: „Das Geheimnis des Erfolgs von 
VIVA VOCE? Hohe Professionalität, erstklassiger Gesang, flotte Choreografie und glasklarer Sound treffen auf spürbaren Spaß an den eigenen Aktionen, auf Charme und Witz.“

Hannoversche Allgemeine: „Sie sind die Pop-Stars der A Cappella Szene“

Zur offiziellen Webseiten von Viva Voce

 

Lehrer haben Freizeit

Kreidezeit – neues Programm!

In ihrem neuen Programm stellen sich die fünf Künstler der A-Cappella-Gruppe “Lehrer haben Freizeit” wieder einmal den kursierenden Stereotypen über Schule, Lehrer, Schüler, Unterricht und Technik.

Vor nicht allzu langer Zeit fieberten sie selbst mit der Schultüte in der Hand dem ersten Schultag entgegen. Keiner von ihnen hat damals den ganzen Umfang dieses Schicksalstages begriffen. Sie waren gekommen, um zu bleiben! Um für immer ein Teil dieser Institution zu werden. Ein kleines unbedeutendes Rädchen im Getriebe des Bildungssystems und gleichzeitig eine epochale Zäsur im Leben vieler Schüler.

Doch wie funktioniert dieses Getriebe früher und heute? Welche Entwicklung hat es seit der Kreidezeit genommen?

Wer Antworten auf diese Fragen sucht und dazu beitragen möchte, den Feierabend vom Schicksal gezeichneter Lehrer zu versüßen, sollte sich dieses Konzert nicht entgehen lassen.

Genießen Sie mit uns gemeinsam einen Abend voller musikalischer und choreographischer Finessen:

  • erfrischend präsentiert
  • gebettet auf einem klanglichen Teppich köstlich harmonischer Disharmonien und künstlerisch wertvoll gestalteter Ohrwürmer
  • an einem Rahmenprogramm voller sich als Weisheiten entpuppender Banalitäten
  • unter Rücksichtnahme auf zarte Gemüter
  • mit einem Spritzer sorgsam versteckter Selbstironie
  • häufig gerade noch gerettet durch übermotivierte Kostümeinlagen.

Zur offiziellen Webseite von Lehrer haben Freizeit

Karten unter: www.lehrerhabenfreizeit.de