Programm | Das Spectaculum | Impressionen | Foto des Monats | Neues & Altes | Anfahrt | Tickets | Kontakt | Presse | Newsletter | Impressum

Optimiert für
Internet Explorer 7
und Firefox 2
bei 1024x768
Spectaculum Kalender
sm_acappella_header.gif
Samstag, 8. Juni, Beginn: 20.30, Einlass: 19.30
webe3_klein.jpg

WeBe3


im Spectaculum Mundi

Rhiannon gehört seit fast 25 Jahren zum Kern von Bobby McFerrins Gesangsensemble Voicestra. Die US-Amerikanerin, die sich intensiv mit therapeutischen Aspekten des Singens beschäftigt, war zum Beispiel auch schon 1997 an den "Circlesongs" beteiligt. Vor etwa vier Jahren hat sich die Dozentin für Jazzgesang in Boston mit David Worm (Tenor) und Joey Blake (Bass)– beide ebenfalls vom Voicestra-Stamm – zu Webe3 zusammengetan und eine weitere Vokalplattform, einen Voicestra-Klon, gegründet.

Seitdem hat sich das A-Cappella-Trio den Ruf als eines der originellsten Vokalensembles erarbeitet, das die USA hervorgebracht haben. Im Stil von Bobby McFerrin, in dessen Opernprojekt "Bobble" das Trio schon 2009 bei "Stimmen" gastierte, macht Webe3 die vokale Improvisation zum Nukleus der Auftritte Der ausholende, experimentelle Gesang speist sich aus Jazz, aus groovenden Circlesongs, Einflüssen indianischer und ritueller Musik; er verarbeitet aber auch Elemente des Theaters, des Storytellings und interagiert mit dem Publikum. Motor dieser vokalen Inszenierungen ist Rhiannon. Doch Blakes fließender, instrumental eingesetzter Bass und die Bläser-ähnlichen Einlagen Worms erweitern die Stücke zur "wahren Kunst der vokalen Improvisation", wie McFerrin diesen Keim seiner Arbeit beschreibt.
www.webe3music.com

"WeBe3 is one of the freest musical experiences anyone will ever encounter, giving rare insight into the true art of vocal improvisation."
 - Bobby McFerrin

Life is a joyous song to WeBe3
"…a stunning performance affirming the premise that no-holds, spontaneous creativity can be both viscerally entertaining and intellectually stimulating."
- Don Heckman, The Los Angeles Times

“These three thrive on improvisation… and do what they do so naturally… make up chants and vocal rhythm patterns, toss out spontaneous lyrics, and go on that journey of collective exploration into the spiritual unknown that is normally the domain of jazz instrumentalists.”
- Larry Kelp East Bay Express, Berkeley, California   

Reservierungen unter: 089-745 765 82 oder romy.schmidt@t-online.de
18,- / erm. 16,-