Ab 12. Okt

VOKAL TOTAL

Herzlich willkommen!

Liebe Freunde des Spectaculum Mundi, liebes Publikum,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich für unsere Veranstaltungen interessieren!
Viel Spaß beim Surfen auf unserer Website!

Unsere nächsten Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

19 Oktober Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Viva Voce (Ansbach) – neues Programm

19. Oktober um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 27,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 23,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 32,00
AK ermäßigt
€ 28,00
Bestuhlung
bestuhlt

20 Jahre “Es lebe die Stimme!” – Die Jubiläumsshow

VIVA VOCE wird 20 – und die Fans kriegen die Geschenke!
Denn anlässlich des Bandjubiläums legt die erfolgreiche a cappella Band ein neues Showprogramm auf.
20 Jahre “Es lebe die Stimme!” – Die Jubiläumsshow.
Darin nehmen die fünf Ausnahme-Künstler das Publikum mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch die Bandgeschichte.
Auch in ihrem Jubiläumsprogramm bleibt Viva Voce der bekannten Linie treu: Eigene Songs kombiniert mit bekannten Covers wie beispielsweise Leonard Cohens „Hallelujah“.
Klassiker aus vergangenen Zeiten geben sich die Klinke in die Hand mit neuen, schwung- und humorvollen Songs. Mal komisch, mal melancolisch, mal Party – in jedem Fall immer authentisch zelebriert Viva Voce die zurückliegenden 20 Jahre.
Und das Wichtigste ist: Das Publikum spürt die Freude, welche die jungen Männer nach wie vor an der Musik haben. Es wird immer wieder mit einbezogen, es wird einfach Teil der Party!
So wird beispielsweise durch Reinrufen des Publikums ermittelt, in welchen Musikstilen Helene Fischers „Atemlos“ performt werden soll.
Aber auch die neuen und alten eigenen Titel habens ins sich: Immer mit dem nötigen Augenzwinkern greifen sie auch durchaus gesellschaftliche Themen auf: So trifft der „Smalltalk-Checker“ auf die „Frühradaufrau“, der „Stau auf de Autobahn“ auf die „Singsucht“ und der „Smartphone-Junkie“ fragt sich, ob die sozialen Netzwerke und der TV-Wahnsinn („Sand im Getriebe“) wirklich zielführend sind.
Dies alles gespickt mit Moderationen, Anekdoten, Bildern und Geschichten, die den Sängern im Laufe der Zeit auf ihren vielen Tourneen in Deutschland, Europa und Übersee passiert sind, versprechen einen unterhaltsamen und stimmgewaltigen Abend mit A-Cappella-Entertainment vom Allerfeinsten.

__________________________

Pressestimmen:
Lindauer Zeitung: „Auch ohne Instrumente steht ein ganzes Orchester auf der Bühne“

Fuldaer Zeitung: „An Selbstwertgefühl muss es den fünf Vollblutmusikern von VIVA VOCE nicht mangeln. Die A-Cappella-Band ist Spitzenklasse!“

Straubinger Tagblatt: „Dass VIVA VOCE eine A-Cappella-Band ist, also außer den souveränen und gut ausgebildeten Stimmen keine Instrumente dabei hat, vergisst man beim Zuhören komplett, weil die Ohren eindeutig ein kleines Orchester wahrnehmen.“

Wilhelmshavener Zeitung: „Sie gehören zum Besten, was der deutsche Vokal-Pop derzeit zu bieten hat.“

Hessische/Niedersächsische Allgemeine Zeitung: „Das Geheimnis des Erfolgs von 
VIVA VOCE? Hohe Professionalität, erstklassiger Gesang, flotte Choreografie und glasklarer Sound treffen auf spürbaren Spaß an den eigenen Aktionen, auf Charme und Witz.“

Hannoversche Allgemeine: „Sie sind die Pop-Stars der A Cappella Szene“

Zur offiziellen Webseiten von Viva Voce

20 Oktober Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

vocaldente (Hannover) – neues Programm

20. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
17,50 + Gebühren
Abendkasse
24,00
AK ermäßigt
21,00
Bestuhlung
bestuhlt

keep rollin´
Der Tourbus fährt auf den Straßen durch die Weltgeschichte. Von verschiedensten Orten bringen sie Lieder mit, von unterschiedlichsten Touren erzählen sie Geschichten. Moskau, Philippinen, Shanghai, Amerika: vocaldente bleibt in der Spur „erfolgreichster A Cappella Export“ (FAZ)
– keep rollin´ – Andere legen die Beine hoch, sie treten aufs Gas. Andere fahren rechts ran, sie bleiben auf der Überholspur. Andere legen sich in den Liegestuhl, sie legen sich ins Zeug. – keep rollin´ – Seit 12 Jahren bleiben sie ihrer Linie, a cappela art, treu. Sie überzeugen nicht nur durch Witz und Charme, sondern auch durch unverfälschten Klang mit Energie und Verve ohne viel technischen Schnickschnack. – keep rollin´– Nach „Life is a Highway“ rollen sie weiter und bleiben am Ball: ob Fußballrap, Bollywood oder gefühlvolle Balladen. Ihre Reise durch 100 Jahre Popmusik ist noch lange nicht vorbei! Seid dabei und rollt mit!
www.vocaldente.com

26 Oktober Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

in-Voice (München)

26. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 17,80 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 15,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 21,00
AK ermäßigt
€ 18,00
Bestuhlung
bestuhlt

Last Exit Ramersdorf

In-Voice wird 18. Da blickt der Schweif unweigerlich zurück auf viele schöne gemeinsame Bühnenjahre. Fünf geschmeidige Bayern, in Würde gereift und immer noch frisch und saftig! Ihr ansteckender Humor macht ihnen selbst am meisten zu schaffen. Tief verwurzelt im Freistaat suhlen sich in-Voice in ihrer erdigen Muttersprache und verbinden ihren authentischen bayerischen A-Cappella-Pop und -Rock mit englischen, italienischen und sogar deutschen Hits aus eigener und fremder Feder. Etwa von Ed Sheeran, Roger Cicero oder der Swedish House Mafia. In-Voice wird volljährig – und doch hat sie die Pubertät noch fest im Griff.

Zur offiziellen Webseite von in-Voice

27 Oktober Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

cash-n-go (Augsburg)

27. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 17,50 + Gebühren
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

16 Jahre Gute Laune
Seit nunmehr 16 Jahren verbreiten die frechen Augsburger auf diversen süddeutschen Bühnen Genuss, Gänsehaut und Gute Laune. Neben ihren brandneuen Stücken bringen die Sechs natürlich auch ihre Lieblingssongs und legendären Medleys der vergangenen Jahre auf die Bühne. Man darf sich wie immer auf einen äußerst unterhaltsamen Abend freuen – eben typisch CASH-N-GO!
Jeder in dieser Gruppe verkörpert seinen eigenen Stil und gesangliches Können. Gerade deshalb ist ihr Programm äußerst stimmig, abwechslungsreich, anspruchsvoll, hochmusikalisch und teilweise völlig “gaga”! Von gefühlvollen Balladen über deutsche Schlager bis hin zu den größten Hits der Popgeschichte interpretieren diese Stimmkünstler ihre Songs leicht und spontan-witzig. Nicht umsonst sind sie gern gesehene Gäste diverser nationaler und internationaler A-Cappella-Wettbewerbe, von denen sie oft mit Preisen nach Hause kommen.

Zur offiziellen Webseite von cash-n-go

02 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Doppelkonzert: Roger Stein & Robins Choruso

2. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 19,00
Bestuhlung
bestuhlt

Doppelkonzert
Roger Stein (Schweiz)
Flegeljahre
Nach drei sehr intensiven Bühnenjahren und vielen berauschenden Konzerten präsentiert Roger Stein sein zweites Soloprogramm “Flegeljahre”.
Mitreissendes Musik-Flegel-Entertainment zwischen Comedysongs, Liedermacherei und Post-Romantik. Vordergründig, hintergründig, nebengründig und immer wieder mit ungebremstem Mut für Schönes, für Weiches, für Unscheinbares – energiegeladen und zart zugleich. In verspielter Vielseitigkeit mit Selbstironie und Charme rauscht Roger Stein virtuos und multiinstrumental durch sein zweites Soloprogramm und gibt zeigefingerlos – aber nicht mittelfingerlos! – eine feurige Anleitung für diszipliniertes Revoluzzertum.
www.rogerstein.de

RogerStein_Flegeljahre

Robins Choruso (München)
Das Beste aus 10 Jahren
Von La La Land’s Soundtrack “City of Stars” bis zu David Bowie’s “Space Oddity” lässt Michael Roth seinen beschwingten Chor mit klingenden Arrangements durch die Popgeschichte segeln – und das schon seit 10 Jahren!
Das Jubliäumsfest der Chorusos steckt voller Erinnerungen und Highlights, wie Roths Eigenarrangements “In the air tonight” von Phil Collins und “Boxes” von Charlie Winston oder der dramatische Song “I see fire” von Ed Sheeran aus der Hobbit-Trilogie. Halten Sie sich fest, wenn Sie der junge Chor mit seiner ganzen Klangkraft über den Horizont des Meeres hinaus trägt. Nichts für Schiffbrüchige!
www.robins-choruso.de

03 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

LaLeLu – a-cappella-comedy (Hamburg) – neues Programm

3. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 17,50 + Gebühren
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

Die Schönen und das Biest
LaLeLu sind verliebt – in die Liebe, in die Musik, in das Publikum und natürlich in sich. Die “Begründer des Genres A-Cappella-Comedy” (Hamburger Abendblatt) singen sich in ihrem 15. Bühnenprogramm leidenschaftlich durch Jazz, Klassik, Pop, Hip-Hop, Techno, Schlager und schlimme Geräusche. Getreu ihrem Motto “A Cappella ohne Tabus” gehen der schöne Tobias, der erotische Frank, der charmante Jan und die Hammerfrau Sanna wieder aufs Ganze und zeigen dabei mit flammender Leidenschaft vor allem eines: Die tiefe Liebe zum Lachen und die schrankenlose Liebe zur Musik. Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie seit über 20 Jahren mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich.
www.lalelu.de

09 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

basta (Köln) – neues Programm

9. November um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 25,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 22,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 29,00
AK ermäßigt
€ 26,00
Bestuhlung
bestuhlt

IN FARBE

Nachdem sie uns bei ihrer letzten Show „Freizeichen“ mit dem Büroshanty „Cut, copy & paste“ begeistert haben, spendieren sie uns dieses Mal mit ihrer Dancenummer „Reggaeton im Altersheim“ eine weitere so unwahrscheinliche wie geniale Kombination zweier Welten, die nach einmaligen Hören nicht mehr voneinander zu trennen sind.
Diese irrwitzigen und doch so passenden Kombinationen sind neben ihrer umwerfenden Bühnenpräsenz so etwas wie bastas Markenzeichen: „Kranke Männer“ verbindet klassischen Hardrock mit maskuliner Wehleidigkeit, „Mein Auto“ alpine Ländlerromantik mit einer satirischen Hymne auf des Mannes besten Freund, das Auto.

Apropos Satire: Dass Gesellschaftskritik bei basta nie mit erhobenem Zeigefinger und Moralpredigten, sondern immer sympathisch und mit einem verschmitzten Lächeln dargereicht wird, ist ihre große Stärke.
basta schmieren uns keinen Honig um den Mund. Dass es manchmal schwer ist, dieses Leben, davon wissen und singen sie. Aber sie zeigen uns, dass wir das Recht haben, über all die Zumutungen zu schmunzeln. „Das Leben ist kein Wandtattoo“ heißt es bei ihnen, und dass dieser Satz schon fast selber zum Sinnspruch taugt, ist auch wieder eine so typische basta-Ironie.

Nein, basta nehmen das Leben ernst und humorvoll zugleich, und das muss man ihnen erstmal nachmachen. Sie gewinnen jeder schmerzlichen, traurigen oder auch nur banalen Situation einen neuen Blickwinkel ab und machen ihn damit schöner. Und was einem den einen oder anderen Tag normal, alltäglich und grau erschienen haben mag, das sieht man spätestens nach dem Besuch einer basta-Show: in Farbe.

 

Zur offiziellen Webseite von Basta

09 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Bunnyhill Overkill + Special Guests: GProject Blues Band

9. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Abendkasse
€ 10,00
Bestuhlung
teilbestuhlt

Rock meets Blues:

Bunnyhill Overkill (die Rock-Coverband aus dem Hasenbergl)

Zusammen aufgewachsen im knallharten Münchner Norden, dem legendären Hasenbergl, wo Sex, Drugs & Rock’n’Roll Alltag waren, haben wir nach über 30 Jahren Freundschaft auch musikalisch zusammengefunden als: Bunnyhill Overkill – der Coverband, die von AC/DC über Lenny Kravitz bis hin zu ZZ Top einfach alles spielt!. Unsere letzten Party’s waren dank Euch ein Riesenerfolg. Ob im Loft am Ostbahnhof, in der Max Emanuel Brauerei in Schwabing oder im legendären Podium.

Mehr Infos unter:

Bunnyhill-Overkill Facebook

www.bunnyhill-overkill.de

with Special Guests: GProject Blues Band

Blues is alive and kicking! GProject Blues Band aus München, mit Gründer Tom „TomBo“ Ott, kombiniert einen abwechslungsreichen und groovigen Blues, zu einem zeitlosen Bühnen-Sound.

“Give our Bavarian friends a look if you’re wondering what kind of blues is coming out near the Alps. They respect the blues as much as anybody and aren’t afraid to show it. Dig on their playing too, and Diversified just might be for you.” Blues Blast Magazin USA

www.gproject-blues.de

GPro Band

10 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Safer Six (Österreich) – neues Programm

10. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 17,50 + Gebühren
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

20 [zwanz’g]

– Nicht mehr und nicht weniger.

1998 trafen sich sechs junge Männer, um gemeinsam eine Auswahl der schönsten Popsongs einzig mit ihren Stimmen zu interpretieren – Safer Six war geboren. 2018 gehen die Vokalakrobaten in die dritte Dekade ihrer Bühnenkarriere und ihre Energie ist ungebrochen. Gereift und mutig sind es nicht mehr alleine (inter-)nationale Pop-Klassiker, die sie ihrem Publikum präsentieren, sondern auch eigene Songs, die dem A-Cappella-Gesang der Sechs den unverwechselbaren Touch geben. Musikalische Highlights aus zwanzig Jahren, eine Hommage an die “Evergreens” ihrer Konzerte wie “Lion” oder “I love Rock’n Roll”, neue Eigenkompositionen und auch einige wenige “Zuckerln” des Austropop , der die Österreicher in 20 Jahren  immer begleitete. Für die Romantiker gibt’s ein Medley der schönsten Balladen der Vergangenheit wie “How deep is your love”!

www.safersix.at

15 November Donnerstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Rock4 (Niederlande)

15. November um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 17,50 + Gebühren
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

Best of Rock4
Seit über 15 Jahren touren sie durch mehr als 15 Länder und zählen längst zu den großen etablierten A-Cappella-Gruppen. Kein Wunder, nach neun CDs, einer DVD, zahlreichen Preisen und fast 1000 Konzerten ist Rock4 aus der A-Cappella-Szene nicht mehr wegzudenken. Unzählige Shows haben Rock4 arrangiert. Unter anderem im letzten Jahr die Neuinterpretation des berühmten Beatles Album Abbey Road, wofür Sie viel Lob ernteten.

Beständig und konsequent gehen die Holländer immer ihren eigenen Weg, brechen Regeln und stellen neue auf. Mal sanft und gefühlvoll leise und manchmal rockig hart, so beeindrucken sie ihre Fans in ganz Europa. Doch heute, nach über 15 Jahren, ist es an der Zeit, auf ihre eigene „Vocal-Rock-History“ zurückzublicken. Preisgekrönte Interpretationen wie „Uninvited“ (CARA-Award) von Alanis Morissette oder Hits von Phil Collins, Beyoncé und Faithless dürfen dabei genauso wenig fehlen wie Ausschnitte aus der berühmten Queen Show oder dem Sting&Police Programm. Und vielleicht schafft es sogar ein Stück aus der aktuellen Abbey Road Show in das Programm. Lassen Sie sich überraschen!

Von Rock- und Popklassikern bis zu modernen Songs, von Led Zeppelin bis Adele. Rock4 singt alles auf seine eigene außergewöhnliche Art und Weise. Ein unübertroffenes, vokales Rock Konzert gefüllt mit Leidenschaft, Kraft, Emotion und holländischem Humor.

www.rock4.nl

16 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Bliss (Schweiz)

16. November um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 28,30 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 24,30 + Gebühren
Abendkasse
€ 34,00
AK ermäßigt
€ 30,00
Bestuhlung
bestuhlt

MANNSCHAFT
BLISS steht für mitreißende Unterhaltung auf höchstem Niveau. Ihre atemberaubende Show ist so ansteckend, dass man weder Aug‘ noch Ohr von ihnen lassen kann. Jubelschreie, Szeneapplaus, standing ovations inklusive. Im neuen Programm wird die Realität des Mann-Seins selbstironisch und schonungslos ins Auge gefasst. Das Programm überrascht mit einer ehrlichen und satirischen Einsicht in die Tiefen der männlichen Seele. Was treibt den Mann von heute an? Sind es noch immer Fußball, Bier und Sex? Ist ein echter Mann heute nur, wer Vollbart trägt, Zigarren raucht, pokert und ein Haus gebaut hat? Fest steht: Die Anforderungen an Männer ändern sich beinahe so schnell, wie Frauen ihre Meinung wechseln. Die Schuld daran tragen aber die Männer selbst. Sie verdrängen ihr Alter, färben ihre Haare, rasieren ihre Brust, absolvieren den Iron Man, brauen Bier, mähen den Rasen, wechseln Windeln – und dabei fehlt ihnen schlicht die Zeit für das Wesentliche: Sich selbst.

Zur offiziellen Webseite von Bliss

16 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Woas Mas? & Special Guest: Clubstas

16. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Abendkasse
€ 15,00
Bestuhlung
unbestuhlt

Woas Mas? – eine Band aus dem schönen Inntal.
Handgemachter bayerischer Rock, so gschmackig wie ein klassischer Schweinsbraten und so erfrischend und voller Seele wie eine kühle Halbe.
Die Mischung mit humorigen Liedtexte auf Bayerisch wird nachgesagt: Sie zaubert den Zuschauern nicht nur ein Lächeln ins Gesicht, sondern stimuliert auch Körper und Geist und regt zum Tanzen an. www.woasmas-band.de

Support: Clubstas (Rock´n´Reggae Sound)

Clubstas? Oder glabst as ned? Die 6-köpfige Band aus dem Voralpenland hat im April ihr drittes Album „Dreiradl“ veröffentlicht. Mit ihrem einzigartigen bayrischen Rock´n´Reggae touren sie jetzt durch Bayern. Ihre Songtexte sind einzigartig, sie bringen einen zum Lachen aber auch zum Nachdenken. Ein Sound, der nicht nur hin&mit reißt, sondern auch auf&ab. www.clubstas.de

Ticket-Link:

https://www.muenchenticket.de/guide/tickets/24v6l/Woas+Mas+Special+Guest+Clubstas.html

17 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

chaingang, baff!, Anna Mateur, Piccanto

17. November um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 22,00
Bestuhlung
bestuhlt

A-Cappella-hoch-4       —— Moderation: Andrea Piechotta

DREI  “A-Cappella-Gruppen” und  EIN “Nicht-A-Cappella-Act”

chaingang (Chiemgau)
Tradition versus Moderne, bayerisch versus kosmopolitisch, Volksmusik versus Rock und Pop – aber in jedem Fall authentisch und unverfälscht. Mit ihren kreativen und innovativen Neuarrangements und Eigenkompositionen bekannter Stücke aus den unterschiedlichsten musikalischen Genres von Volks- und Blasmusik über österreichische, deutsche und amerikanische Popmusik bis hin zu Gospel, Soul und Rock – und deren Umsetzung in die bayerische Mundart haben sie mittlerweile einen festen Platz in der bayerischen Musikszene erlangt und sind auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden. Und zwar so bekannt, dass sie 2016 zu dem renommierten österreichischen TV-Format “Die große Chance der Chöre” geladen wurden, bei dem sie bis zum Halbfinale kamen.
www.chaingang.bayern

baff! (Lübeck)                MÜNCHEN-PREMIERE
Die hauptsächlich aus eigener Feder stammenden Songs lassen einen Abend mit baff! erfrischend kurzweilig werden, aber auch die Arrangements von bereits bekannten Stücken begeistern in ihrer Originalität. Dabei wird kein Thema und kein Musikstil ausgelassen. Ob mit dröhnigen Dubstep-Bässen oder leisen, fast schon klassischen Tönen, ob über Träume, das Meer oder die Rastlosigkeit der heutigen Gesellschaft – die vier SängerInnen singen über alles, was sie und uns beschäftigt. Auch an musikalischer Präzision und Feingefühl fehlt es dem Ensemble nicht. Zahlreiche Coachings haben die Band vorwärts gebracht und zahlten sich spätestens beim A-Cappella-Wettbewerb der Scala Vokal in Ludwigsburg 2016 aus, bei dem baff! den 1. Platz der Jury-Wertung erhielt. Im Juli 2017 folgte dann der Publikumspreis beim Konstanzer Chorfestival und weitere Erfolge werden sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.
www.baff-acappella.de

Anna Mateur (Dresden) 
Seit 2003 tourt sie als Sängerin, Texterin, Schauspielerin und Zeichnerin mit ihrer Formation “Anna Mateur and the Beuys” im deutschsprachigen Raum. Preise gab es dafür; unter anderem den Deutschen Kleinkunstpreis 2008, den Salzburger Stier 2009 und den Bayerischen Kabarettpreis 2010. 2015 gewann die Künstlerin den begehrten Publikumspreis “Marlene” in Weimar. Sie schreibt Bühnenprogramme, Songtexte und Radiokolumnen, zeichnet ihre Geschichten live auf Folien, Haut, Tische und Wände. Ihre Leidenschaft gilt Systemen zwischen Ordnung und Chaos. In ihrem neuen Programm macht Annamateur nichts anderes als sonst, nur anders. Also Lieder. Und Cover. Und Chaos. Sprich Kunst. Hier nun eine Kurzübersicht über das zu Erwartende: Umgeben von virtuosen Musen fegt die Antidiva erneut über die Bühne. Sie tanzt. Sie schreit. Sie spontant. Sie macht Musik. Viel Musik. Und Pausen. Denn Pausen sind auch Musik.
www.anna-mateur.de

Piccanto (Österreich)               MÜNCHEN-PREMIERE
Sie sind jung und dynamisch und machen Pop in allen tanzbaren Facetten. Ihre modernen Arrangements werden unterstützt von einer Drum Machine extraordinaire: Elias “EON” Nasari ist mehrfacher Österreichmeister im Beatbox und auch weit über die Staatsgrenzen hinaus bekannt. Aber nicht nur der Beat, sondern auch die Harmonie muss stimmen. Dafür sorgt der Rest des eingespielten Teams, der in stimmlicher Topform jedes Publikum von den Sitzen reißt. Selten sieht man eine so authentische und sympathische Kombination und selten eine so energetische Performance. Im Frühjahr 2015 nahm Piccanto an der ORF-Castingshow “Die große Chance der Chöre” teil und ging als Sieger hervor. Die Castingshow erwies sich für Piccanto als großes Sprungbrett.
www.piccanto.com

23 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Füenf (Stuttgart) – neues Programm

23. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 17,50 + Gebühr
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

005 im Dienste ihrer Mayonnaise
Die Monotonie will mal wieder die Weltherrschaft? Aber nicht mit uns! Füenf, die tonsicherste Einheiztruppe ihrer Haihaut wagt es einmal öfter, sich eurem Einerlei mit Sing und Unsing wacker in den Weg zu stellen. Füenf machten gesungene Musicomedy deutschlandweit populär und werden und werden nicht müde. Sie haben die Lizenz zum Blödeln in gereimter Mission, juxgefährlich, uninstrumental, scherzgewaltig! Auch ihre 10. Show feiert wieder den tagtäglichen Irrsinn zwischen den Zeilen der Vernunft, scharfzüngig und lachkrampferprobt, natürlich mit einem neuen Liebeshorst, Raritäten aus der Recyclingtonne, Liedern fürs Auge, Gags & Sex fürs Ohr im wie gewohnt unnachahmlichen Freestyle Deutschlands lustigster A-Cappella-Band.

Zur offiziellen Webseite von Füenf

24 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

MAYBEBOP (Hannover)

24. November um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
ab 25,00 € + Gebühren
Bestuhlung
bestuhlt

„sistemfeler“ & „Wünsch dir was“
Im Mittelpunkt stehen facettenreiche Eigenkompositionen mit bisweilen absurden Botschaften – angesiedelt zwischen Wahn und Witz. Inhaltlich gehen die Jungs dabei nie auf Nummer sicher, sondern stets neue Wege. Ihre deutschsprachigen Songs, in bewährt kecker MAYBEBOP-Manier und nicht immer politisch korrekt, behandeln unterschiedlichste Themen, vor allem aber auch das aktuelle Zeitgeschehen. Mal ätzend, morbide, subtil oder gerne urkomisch – Hauptsache, das Augenzwinkern fehlt nicht.
Eindeutige Highlights sind die Aktionen „Wünsch dir was“: Konzertbesucher melden hier vorab oder im Konzert Songs aus dem reichhaltigen MAYBEBOP-Repertoire an bzw. rufen sie zu. Mittlerweile ein Muss auch der „Karaoke“- Part, bei dem ein Zuschauer aus dem Publikum spontan auf die Bühne kommt und mit den Jungs etwas singen kann und – einfach genial – der Improvisationssong aus Wörtern, die das Publikum zuruft. Oliver zaubert aus dem Nichts einen hitverdächtigen Ohrwurm.

Zur offiziellen Webseite von MAYBEBOP

Eintritt:

Kategorie 1: 31,00 € + Gebühren

Kategorie 2: 28,00 € + Gebühren

Kategorie 3: 25,00 € + Gebühren

AK
Kategorie 1 – 38,00
Kategorie 2 – 34,00
Kategorie 3 – 30,00

30 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Terzinfarkt (München)

30. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 17,80 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 15,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 21,00
AK ermäßigt
€ 18,00
Bestuhlung
bestuhlt

One-Night-Wonder

Als One-Hit-Wonder bezeichnet man einen Interpreten, der nur einen einzigen Hit landete.

One-Night-Stand, steht für “einmaliges Gastspiel” und hat seinen Ursprung tatsächlich im Theater- und Konzert Business.

Was liegt näher als beides zu verschmelzen für einen prickelnden und einmaligen A-Cappella-Abend mit den Sahneschnitten der Musikgeschichte. Lassen Sie sich fesseln von den 5 Prachtburschen der “most sexiest a cappella Band” in Bayern für eine opto-akustische Kurzbeziehung.  Mit prallem Sound ergießen sich Rock und Pop der 70er, 80er und 90er bis hin zu aktuellem Stoff. Darunter sind viele echte One-Hit-Wonder, aber auch viele gefühlte – quasi gefühlsechte.

Terzinfarkt massiert ihre Ohren, mal schnell, mal langsam, mal sanft und mal hart, gerne auch leicht dominant im Ton. Die Beatboxer penetrieren ordentlich die Boxen, Bässe und Tenöre legen nach mit dem gesamten Kamasutra der Gesangsakrobatik und die Solisten schaukeln Sie von Höhepunkt zu Höhepunkt, untermalt mit heißen Moderationen zu den Stücken und ihrer Geschichte.

„In dieser Nacht der Nächte, die uns so viel verspricht, erleben wir das Beste und kein Ende in Sicht!“ (Die Toten Hosen)

Zur offiziellen Webseite von Terzinfarkt

01 Dezember Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Mundwerk (München)

1. Dezember um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 17,80 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 15,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 21,00
AK ermäßigt
€ 18,00
Bestuhlung
bestuhlt

A Cappella mit Köpfchen!

Seit mittlerweile 16 Jahren bieten die Sängerinnen und Sänger von Mundwerk nun schon A Cappella für Ohr und Auge. Kurzweilig, witzig und pointiert führen die Gewinner des Bayerischen Chorwettbewerbs 2013 dabei durch ihr Programm. Ob mit eigenen Texten auf bekannte Pop-Melodien oder Coverversionen im A-Cappella-Gewand – das gemischte Quintett überzeugt mit erstklassigen Stimmen und anspruchsvollen Arrangements. Auch zeitgemäß arrangierte Volkslieder und eine Prise bayerischer Pop finden sich im Repertoire der Stimmbandartisten. Als besonderes Schmankerl bringen die Münchner sechsstimmige Klänge aus ihren fünf Kehlen hervor. Und das ganz ohne technische Hilfsmittel – Obertongesang machts möglich!
Perfektionismus zum einen, augenzwinkernder Humor zum anderen – ein Abend für Herz, Hirn und Seele!

Zur offiziellen Webseite von Mundwerk

02 Dezember Sonntag
Einlass:18:00
Beginn:19:00

Doppelkonzert: SoulFood Delight und Quintense

2. Dezember um 18:00Beginn: 19:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 19,00
Bestuhlung
bestuhlt

SoulFood Delight (München)
Innovativer A-Cappella-Pop
Konzerte von SoulFood Delight sind Futter für die Seele. Durch die musikalische Qualität und Leidenschaft, die die Sängerinnen und Sänger auf die Bühne bringen, begeistert SoulFood Delight seine Zuhörer mittlerweile auch über die Grenzen Münchens hinaus vom Berchtesgadener Land bis Berlin. Dabei geht der von Patrick Prestel geleitete Chor musikalisch innovative Wege und mikrofoniert Bässe und Beatbox, wodurch er einen druckvollen Sound und mitreißenden Groove erzeugt. Die Bandbreite an Songs reicht von David Guetta und Taylor Swift über Sia bis hin zu Roger Cicero, Bob Dylan und Stevie Wonder und bestimmt in spannenden Arrangements u.a. von Vocal Line, MAYBEBOP und ONAIR das anspruchsvolle und abwechslungsreiche Repertoire des Chores. Der Sound ist so vielfältig wie die Songauswahl: Sanfter Jazz, groovender R’n’B und eingängiger Pop, vorgetragen mit der Präzision und Intensität versierter und facettenreicher Stimmen.
www.soulfooddelight.de

Soul-Food- Delight

Quintense (Leipzig)
Wer sie hört, der staunt!
Diese vielversprechende Newcomer-Band im Genre des Pop-A-Cappella erschafft einen außergewöhnlich harmonischen sowie mitreißend groovigen Sound. “In ihren kreativen Arrangements lassen sie die Grenzen zwischen Pop und Jazz verschwimmen. Ihre Stimmen ergänzen sich perfekt, obwohl jede ihre eigene, spezielle Farbe hat.” (Chorzeit). Sobald die fünf Stimmen zu einer verschmelzen, wird jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis. Dabei sind sie ehrlich, witzig und vermitteln unglaublich viel Gefühl.
Quintense gewann unter anderem 2016 den A Cappella Award Ulm den 1. Preis bei vokal.total in Graz und den 1. Preis beim Vocal Music Festival in Tampere (Finnland). Ihre kreativen Cover lassen alte Klassiker wie “Another Day In Paradise” und neuere Pop-Hits wie “All About That Bass” in völlig neuem Licht erscheinen.
www.quintense.de
Eintritt: VVK € 18,50 / erm. € 16,00 + Gebühren, AK: € 22,00 / erm. € 19,00
bestuhlt

07 Dezember Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

die feisten – neues Programm

7. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
23,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
20,00 + Gebühren
Abendkasse
27,00
AK ermäßigt
24,00
Bestuhlung
bestuhlt

Junggesellenabschied
Endet der “Junggesellenabschied” der feisten in einer “Hangover”-mäßigen Eskalation oder erinnert er durch lebenserfahrungsbedingte Einschränkung der Feierfähigkeit eher an eine Kaffeefahrt? Diese Fragen beantwortet der Titelsong des neuen Bühnenprogramms der beiden Sänger und Multiinstrumentalisten. “KaputtGehenTut” auf jeden Fall einiges in “BrochSchepperBoing”, einem der zahlreichen neuen Lieder von “C.” und Rainer. Die mit dem Deutschen Kleinkunstpreis geschmückten Geschichtenerzählern bringen natürlich auch Song-Perlen ihrer “GanzSchönFeist”-Geschichte auf die Bühne: “Aphrodisiakum” oder die “Dönerrevolution“ mischen sich mit dem brandneuen Song-Material zu einer Speziallegierung, wie sie nur die feisten anmischen können. Deshalb nix wie hin zu einem Konzerterlebnis der besonderen Art.

www.diefeisten.de

08 Dezember Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

ONAIR (Berlin) – neues Programm

8. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München
Vorverkauf
ab € 21,00 bis € 26,50 + Gebühren
Abendkasse
ab € 29,00 bis € 35,00
Bestuhlung
bestuhlt

MÜNCHEN-PREMIERE
ONAIR – A Winter Concert
Schon früh kommt die Dunkelheit, die Temperaturen sinken, der erste Schnee fällt, die Welt wird stiller und der Winter hält Einzug. Die Klangzauberer von ONAIR fragen: Wie klingt der Winter? Kann man klirrende Kälte nur sehen und fühlen oder auch hören? Die preisgekrönte Formation, die funkelnde A-Cappella-Diamanten sind, gibt Antwort darauf. Es ist eine emotionale Mischung aus klassischen Weihnachtssongs und Winterliedern, die voller Kraft und Schönheit sind. Darunter ONAIR-typische A-Cappella-Arrangements u.a. von Silje Neergard (“Be still my heart”), Genesis (“Snowbound”), Björk (“All Is Full Of Love“), John Lennon (“So This Is Christmas”), Cold Play (“Fix you”) sowie Bearbeitungen von Kirchenliedern (“Es ist ein Ros entsprungen”), klassischem Liedgut (Henry Purcell “Cold Song”), Franz Schubert (“Gute Nacht”) und der ein oder anderen, spannende Neuentdeckung. Ein A-Cappella-Konzert abseits der üblichen, ausgetretenen Weihnachtszeit-Pfade. Ein Konzert, das Gänsehaut erzeugt – Gänsehaut auf der Seele.
www.onaironline.de
bestuhlt
1. Kategorie – € 26,50 +  Gebühr – € AK 35,00
2. Kategorie – € 23,80 + Gebühr – € AK 32,00
3. Kategorie – € 21,00 +  Gebühr – € AK 29,00

Veranstalter: Musicstarter GmbH & Co. KG

Karten bei Münchenticket und Eventim

08 Dezember Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

FUNk Fabrik

8. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Abendkasse
€ 14,00
Bestuhlung
teilbestuhlt

Bei der FUNk Fabrik ist der Name Programm – Funk und Fun! Die Cover-Band lässt nicht nur Old-School Funk- und Soul-Klassiker aus den späten 1960er und 1970er Jahren aufleben, sondern bringt auch neuzeitigere Nummern mit treibendem Groove und knackigen Bläsersätzen auf die Bühne. Also packt Eure Schlaghosen aus und rockt die Tanzfläche zum Sound bekannter Disco- und Fusionklassiker u.a. von Stevie Wonder, Earth Wind & Fire, Blood Sweat and Tears, Tower of Power, Donna Summer bis hin zu aktuelleren Hits, von Bruno Mars, Jamiroquai, White Stripes oder Daft Punk! Der Großteil der Musiker ist bekannt aus den Pullacher Big Bands Linde Sound Machine und Brass and Woodwind Company. Seit 2016 komplementiert Beate Zandt als Frontfrau die 10-köpfige Truppe.

https://www.facebook.com/FUNkFabrik/

09 Dezember Sonntag
Einlass:18:00
Beginn:19:00

VoicesInTime (München)

9. Dezember um 18:00Beginn: 19:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 19,00
Bestuhlung
bestuhlt

Leitung: Stefan Kalmer
Dynamite Zündstoff für ein mitreißendes A-Cappella-Erlebnis!

Mit “Dynamite” präsentiert VoicesInTime dieses Jahr sein mittlerweile achtes Album. Mit Rag ‘n’ Bone Man, Welshly Arms, Adele, Ed Sheeran und Taio Cruz gesellen sich aktuelle Chartsstürmer zu zeitlosen Größen wie Leonard Cohen, Meat Loaf und The Bangles. Auch Crossover-Erlebnisse dürfen nicht fehlen, in denen diesmal Goethe, Schubert und Gernhardt zentrale Rollen spielen. Und natürlich gibt’s fürs Vokal-Total-Publikum exklusive Bonustracks zu hören. Freuen Sie sich auf Münchens Rock- und Jazzchor der ersten Stunde unter Leitung von Stefan Kalmer, seit über 20 Jahren eines der erfolgreichsten Ensembles seiner Art in Europa.
VoicesInTime – Entspannter Groove und ein ausgewogener Klang, bei dem jede Stimme zählt.
www.VoicesInTime.de

14 Dezember Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Alte Bekannte – Die Nachfolgeband der Wise Guys

14. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
32,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
28,00 + Gebühren
Abendkasse
37,00
AK ermäßigt
33,00
Bestuhlung
bestuhlt

Alte Bekannte“ freuen sich auf ein Wiedersehen – oder auf ein Kennenlernen!

Ihr kennt Daniel „Dän“ Dickopf, Songwriter und -texter der Wise Guys, die sich im Juli 2017 auflösten (zum Nachschmökern: www.wiseguys.de ), Ihr kennt Nils Olfert, der fast neun Jahre bei den Wise Guys aktiv war, und Björn Sterzenbach, der der letzte Bassist von Deutschlands erfolgreichster A-Cappella-Formation war. Aber auch die beiden anderen „Alten Bekannten“ sind keine unbeschriebenen Blätter: Clemens Schmuck kennt man unter Anderem als Mitglied der niederländischen Band „Intrmzzo“, und Ingo Wolfgarten hat unter anderem an der Seite von Gregor Meyle, aber auch in diversen anderen musikalischen Projekten auf sich aufmerksam gemacht.

Diese fünf Musiker haben sich zu einer neuen A-Cappella-Formation zusammengetan und nennen sich „Alte Bekannte“ – und sie scharren schon mit den Hufen, die Bühnen im deutschsprachigen Raum zu erobern. Ein Debüt-Album ist bereits fertig geschrieben und soll noch Ende 2017 erscheinen. Und dann gibt es ab 2018 die Alten Bekannte live und in Farbe in allen Teilen des Landes. Die Musik der Alten Bekannten steht dabei in der Tradition der Wise Guys – A-Cappella-Pop mit richtig guten deutschen Texten – bricht aber auch auf zu neuen Ufern: Gerade die beiden „Neuen“ Clemens und Ingo tragen mit ihren Kompositionen, Arrangements und vielfältigen Ideen erheblich dazu bei, dass die „Alten Bekannten“ eine Klasse für sich sind. Der Kartenvorverkauf läuft! Sichert Euch Tickets für einen richtig guten Abend!

www.altebekannte.band

https://www.facebook.com/altebekannte.band/

15 Dezember Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Soundescape, 4Me, Eddi Hüneke, Elephant Claps

15. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 22,00
Bestuhlung
bestuhlt

A-Cappella-hoch-4  —- Moderation: Kerstin Hof

DREI “A-Cappella-Gruppen” und EIN “Nicht-A-Cappella-Act”

Soundescape (Köln) MÜNCHEN-PREMIERE!
Mit innovativen Arrangements und facettenreichen Neuinterpretationen im unverwechselbaren Stil verfolgt die Band seit ihrer Gründung das Ziel Herzen und Bühnen zu erobern. Dabei performen die fünf Kölner Sänger Songs, die ihnen aus dem Herzen sprechen, sie nicht mehr loslassen, von denen sie nachts noch Ohrwürmer haben und solche, in denen die Seele baden darf – dabei steht immer ein Wunsch im Fokus: die Leidenschaft zur Musik und den Songs zu teilen. In ihrem abwechslungsreichen Programm finden zerbrechliche balladeske Lieder ebenso ihren Platz wie Nummern mit fettem Bass und Beatbox.
Meilensteine der bisherigen Bandgeschichte waren der 3. Preis beim Internationalen A Cappella Wettbewerb Leipzig 2017 und der 3. Preis beim Aarhus Vocal Festival 2017. Im September 2017 konnte die Band die Kategorie „Vokalensembles, Populäre Musik“ beim Landeschorwettbewerb NRW gewinnen.
www.soundescape-acappella.de

4Me (Österreich) MÜNCHEN-PREMIERE
Eine geballte Ladung A Cappella mit einem kräftigen Schuss Humor verspricht das Vokalensemble “4ME”, das es bei der ORF-Sendung “Die große Chance der Chöre” bis ins Finale geschafft hat.
Die vier jungen Männer, drei Steirer und ein Kärntner, haben sich in Graz beim Musikstudium kennen gelernt und sich dem 4-stimmigen Gesang verschrieben. Ihr Repertoire spannt einen Bogen von traditionellem Liedgut über Barbershop Songs bis hin zu Popsongs. Originell, fetzig, spaßig!
www.four-me.at

Eddi Hüneke (Köln) MÜNCHEN-PREMIERE
Kann ein Wise Guy allein auf der Bühne stehen? Und wie! Mit seinem ersten Soloprogramm „Startschuss“ tritt Eddi Hüneke den Beweis an.
Schublade? – Fehlanzeige! Vielseitig musikalisch? – Na klar! Eddi war schon in der Vergangenheit als Komponist und Texter tätig. Bei seinen neuen Songs begleitet er sich selbst am Klavier, an der Gitarre und an der Ukulele. Dazu erzeugt er mit einem “Looper” vielschichtige a-cappella-Rhythmen, und spätestens am Ende der Show singt auch das Publikum. Eddis neue Lieder sind nachdenklich (“Das könnte euch so passen”), aufrüttelnd (“Mach das Maul auf“), befreiend (“And I Will Sing”) und humorvoll (“Daumenpause”). Es ist nicht nur Eddis Stimme, die eine Gänsehaut nach der anderen hervorruft. Es sind auch seine Melodien.
www.eddiswelt.com

Elephant Claps (Italien) DEUTSCHLAND-PREMIERE
Elephant Claps – sie trampeln nicht wie die Elefanten im Porzellanladen. Nein, sie “perkussieren” und “rhythmisieren” mit den Händen! Aber nicht nur das: Absolut stimmsicher kreieren sie vokale Akkorde – mal filigran, mal druckvoll, die ein buntes Universum an Afro-, Funk- und Jazzsounds entstehen lassen. Groove, Improvisation und Energie sind die Schlüsselwörter, die dieses Vokalsextett charakterisieren. Ein Konzert von den “klatschenden Dickhäutern” aus Mailand lässt keinen ruhig auf dem Stuhl verweilen – let’s have a Party! Trotz der Mode, die kommt und geht, werden Dinge, die gut gemacht sind, immer geschätzt: Der Retro-Chic-Gesang der Elephant Claps! Sie sind international gefragt und preisgekrönt (u.a. Aarhus / DK). Im Gepäck haben sie ihre erste CD, die den Titel “homonym” trägt.
www.facebook.com/elephantclaps

25 Januar Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Lehrer haben Freizeit – Dernière von “Kreidezeit”

25. Januar 2019 um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Bestuhlung
bestuhlt

Das LETZTE MAL:

Kreidezeit

In ihrem neuen Programm stellen sich die fünf Künstler der A-Cappella-Gruppe “Lehrer haben Freizeit” wieder einmal den kursierenden Stereotypen über Schule, Lehrer, Schüler, Unterricht und Technik.

Vor nicht allzu langer Zeit fieberten sie selbst mit der Schultüte in der Hand dem ersten Schultag entgegen. Keiner von ihnen hat damals den ganzen Umfang dieses Schicksalstages begriffen. Sie waren gekommen, um zu bleiben! Um für immer ein Teil dieser Institution zu werden. Ein kleines unbedeutendes Rädchen im Getriebe des Bildungssystems und gleichzeitig eine epochale Zäsur im Leben vieler Schüler.

Doch wie funktioniert dieses Getriebe früher und heute? Welche Entwicklung hat es seit der Kreidezeit genommen?

Wer Antworten auf diese Fragen sucht und dazu beitragen möchte, den Feierabend vom Schicksal gezeichneter Lehrer zu versüßen, sollte sich dieses Konzert nicht entgehen lassen.

Genießen Sie mit uns gemeinsam einen Abend voller musikalischer und choreographischer Finessen:

  • erfrischend präsentiert
  • gebettet auf einem klanglichen Teppich köstlich harmonischer Disharmonien und künstlerisch wertvoll gestalteter Ohrwürmer
  • an einem Rahmenprogramm voller sich als Weisheiten entpuppender Banalitäten
  • unter Rücksichtnahme auf zarte Gemüter
  • mit einem Spritzer sorgsam versteckter Selbstironie
  • häufig gerade noch gerettet durch übermotivierte Kostümeinlagen.

Zur offiziellen Webseite von Lehrer haben Freizeit

Karten unter: www.lehrerhabenfreizeit.de

10 Februar Sonntag
Einlass:18:00
Beginn:19:00

Chor Event: Cantares + Herrenbesuch + SoulFood Delight

10. Februar 2019 um 18:00Beginn: 19:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 16,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 19,00 + Gebühren
Bestuhlung
bestuhlt

3 Chöre . 94 Stimmen . 1 Konzert

Cantares (München)
Leitung: Lilian Zamorano
Cantares widmet sich der Poesie der Música Popular Brasileira mit feinem A-cappella-Gesang. Hier liegen Lebensfreude und Melancholie dicht beieinander. Musikalische Geschichten des Alltags und der Liebe, die davon handeln, nie den Mut zu verlieren, den Herausforderungen des Lebens mit Musik und mitreißenden Rhythmen zu begegnen. Cantares setzt dies mit ausgefeilten Chorarrangements um – außerdem mit Unterstützung des Klangs des eigenen Körpers sowie mit Percussion als Begleitung.
www.cantares.de

Gäste: Gilson de Assis (perc), Valdir Mendes (perc)

::::::::::::::::::

Herrenbesuch (München)
Leitung: Dominik Schaller
Die singenden Rosenkavaliere ist Männergesangverein ganz anders. 2006 gegründet, singt Herrenbesuch inzwischen mit 40 Männern in München, dem Umland und bundesweit. Die charmante Unterhaltung, in deutscher, englischer und bayerischer Sprache, malt den Humor eher mit dem feinen Pinsel. Im Repertoire findet sich Hinter- und Unsinniges ebenso, wie Dichterwort und Geistliches – ein Abend mit lauter leisen Überraschungen.
www.herrenbesuch.net

:::::::::::::::

SoulFood Delight (München)
Leitung: Patrick Prestel
Konzerte von SoulFood Delight sind Futter für die Seele. Durch die musikalische Qualität und Leidenschaft, die die Sängerinnen und Sänger auf die Bühne bringen, begeistert SoulFood Delight seine Zuhörer mittlerweile auch über die Grenzen Münchens hinaus vom Berchtesgadener Land bis Berlin. Der Sound ist so vielfältig wie die Songauswahl: Sanfter Jazz, groovender R’n’B und eingängiger Pop, vorgetragen mit der Präzision und Intensität versierter und facettenreicher Stimmen.
www.soulfooddelight.de

23 März Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Cellarfolks

23. März 2019 um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 14,40 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 11,70 + Gebühren
Abendkasse
€ 18,00
AK ermäßigt
€ 15,00
Bestuhlung
unbestuhlt

Irish Speed Folk & Rock-Party

Cellarfolks die wohl bekannteste Irish-Folk-Rock-Band aus München hat sich im Laufe der letzten 10 Jahre eine große Fangemeinde in Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus erspielt. In ihrem zweiten Album stellen sich die Irish Folkrocker nun einem großen Thema: Welche neuen Wege tun sich auf im Leben, wenn man die gewohnten Pfade verlassen muss – sei es aus unstillbarer Sehnsucht
nach neuen Abenteuern oder weil man in der Ferne seine eigene Zukunft mehr sieht?
Sich mutig auf den Weg zu machen, um seinem Leben eine entscheidende Wendung zu geben. Reisen in all’ seinen Facetten: Neugier oder doch Suche nach Hoffnung? Den Konzertbesuchern begleiten in den Songs die unterschiedlichsten Menschen, die gerade ihren ersten Schritt wagen auf dem Weg in ein neues Leben. Die authentisch klingenden Stimmen und die mitreißenden Arrangements schaffen eine schweißtreibende Pub-Atmosphäre, die sich einmal rockig verdreckt zeigt, ein anderes Mal strahlt sie zerbrechlich schön, wenn tief ergriffen der Verlust der irischen Heimat betrauert wird, weil Missernte und der Grundbesitzer einem keine andere Wahl lassen. Cellarfolks spannt mit HUNTING TRAVELIN’ GHOSTS den musikalischen Folkrock- und Speedfolk-Bogen und zielt auf DEIN Tanzbein und trifft DICH doch dann mitten ins Herz!!
www.cellarfolks.de

30 Juni Sonntag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

2019!!! – ALTE BEKANNTE – die nachfolgeband der wise guys

30. Juni 2019 um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 33,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 29,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 38,00
AK ermäßigt
€ 34,00
Bestuhlung
bestuhlt

Alte Bekannte – Die Nachfolgeband der Wise Guys (Köln)
Ihr kennt “Dän”, Songwriter und -texter der Wise Guys, die sich im Juli 2017 auflösten (zum Nachschmökern: www.wiseguys.de ), ihr kennt Nils, der fast neun Jahre bei den Wise Guys aktiv war und Björn, der der letzte Bassist von Deutschlands erfolgreichster A-Cappella-Formation war. Aber auch die beiden anderen “Alten Bekannten” sind keine unbeschriebenen Blätter: Clemens kennt man unter anderem als Mitglied der niederländischen Band iNtrmzzo” und Ingo hat unter anderem an der Seite von Gregor Meyle, aber auch in diversen anderen musikalischen Projekten auf sich aufmerksam gemacht. Die Musik der “Alten Bekannten” steht dabei in der Tradition der Wise Guys – A-Cappella-Pop mit richtig guten deutschen Texten – bricht aber auch auf zu neuen Ufern: Gerade die beiden “Neuen” tragen mit ihren Kompositionen, Arrangements und vielfältigen Ideen erheblich dazu bei, dass die “Alten Bekannten” eine Klasse für sich sind.

www.altebekannte.band