Ab 6. Okt

VOKAL TOTAL

Herzlich willkommen!

Liebe Freunde des Spectaculum Mundi, liebes Publikum,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich für unsere Veranstaltungen interessieren!
Viel Spaß beim Surfen auf unserer Website!

Unsere nächsten Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

25 Februar Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

VoiceBreak

25. Februar um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Abendkasse
12,00
Bestuhlung
bestuhlt

CD-Präsentation: Stimmen im Kopf
VoiceBreak ist eine A-Cappella-Formation aus dem Münchner Raum, bestehend aus sechs jungen Sängern. Wie im Genre üblich, wird der Mangel an Instrumenten bei VoiceBreak durch anspruchsvolle Arrangements und einen starken Fokus auf Liedtext kompensiert. VoiceBreak bedient die unterschiedlichsten Genres; unter anderem umfasst das Repertoire Rock, Pop, Hip Hop, Latin, Swing, Ska und auch Chor-Werke im klassischen Stil. Mit prestigeträchtigen Auftritten ( Theatron, Bayrischer Hof) und bald drei Studioalben hat sich VoiceBreak seit der Gründung im Jahr 2011 einen Namen in München gemacht und sich fest in der A-Cappella-Szene etabliert.
www.voicebreak.de

voicebreak-1000x651
26 Februar Sonntag
Einlass:18:00
Beginn:19:00

Robin’s Choruso

26. Februar um 18:00Beginn: 19:00
München Deutschland
Vorverkauf
12,00
VVK ermäßigt
8,00
Abendkasse
12,00
AK ermäßigt
8,00
Bestuhlung
bestuhlt

Robin’s Choruso, der Münchner Rock-Pop-Jazz-Chor, bietet seinen Zuhörern auch dieses Jahr im Spectaculum Mundi an zwei Konzertabenden ein bunt gemischtes Programm: Zu hören gibt es wieder neue Arrangements aus der Feder von Chorleiter Michael Roth, wie „Englishman in New York“ (Sting) und „In the air tonight“ (Phil Collins). Außerdem ganz neu im Programm: „Beyond the sea“ (nach dem französischen „La Mer“), „Earth Song“ (Michael Jackson), „Girls, Girls, Girls“ (Sailor), „Angels“ (Robbie Williams) und mehr. Doch auch einige schon bekannte und beliebte Choruso-Nummern erwarten die Fans!

http://www.robins-choruso.de/

Tickets unter:

karten@robins-choruso.de

und Abendkasse.

Robins-Choruso-Spectaculum2016
04 März Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Slide & Ride CD-Release Party – Support: Rebel Bunch & Jeffrey Backus

4. März um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
10,00
Abendkasse
10,00
Bestuhlung
unbestuhlt

From Munich to Nashville and back.
Moderner Countryrock – keine alten und verstaubten Klischees.
Der neue Countrysound, schiebt, rockt und geht nach vorne.

Kartenvorverkauf: http://slideandride.de/tickets_cd-release.htm

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=3tWtaqkiyOo

slide_and_ride_schirftzug_shirt
05 März Sonntag
Einlass:18:00
Beginn:19:00

Robin’s Choruso

5. März um 18:00Beginn: 19:00
München Deutschland
Vorverkauf
12,00
VVK ermäßigt
8,00
Abendkasse
12,00
AK ermäßigt
8,00
Bestuhlung
bestuhlt

Robin’s Choruso, der Münchner Rock-Pop-Jazz-Chor, bietet seinen Zuhörern auch dieses Jahr im Spectaculum Mundi an zwei Konzertabenden ein bunt gemischtes Programm: Zu hören gibt es wieder neue Arrangements aus der Feder von Chorleiter Michael Roth, wie „Englishman in New York“ (Sting) und „In the air tonight“ (Phil Collins). Außerdem ganz neu im Programm: „Beyond the sea“ (nach dem französischen „La Mer“), „Earth Song“ (Michael Jackson), „Girls, Girls, Girls“ (Sailor), „Angels“ (Robbie Williams) und mehr. Doch auch einige schon bekannte und beliebte Choruso-Nummern erwarten die Fans!

http://www.robins-choruso.de/

Tickets unter:

karten@robins-choruso.de

und Abendkasse.

Robins-Choruso-Spectaculum2016
11 März Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Adas

11. März um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 14,40 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 11,70 + Gebühr
Abendkasse
€ 18,00
AK ermäßigt
€ 15,00

ADAS

„Adas“ sind mythisch, elegant und zuweilen düster. Die Feen (so die Bedeutung des Bandnamens) beschwören in ihren anspruchsvollen Eigenkompositionen mit dem für sie typischen mehrstimmigen Gesang und ausgefeilten Arrangements Wort- und Klangmagie herauf. Filigran erschaffen die drei Musikerinnen faszinierende Welten mit vielseitiger Instrumentierung. So erklingen irische Harfe, Bouzouki, indische Shruti, Fiddle und Bodhran, irische Flöten und Laute.
Im Rahmen dieses Konzertabends stellen sie ihr neues Studioalbum vor und erzählen von Odins Raben und den Nornen, sie singen Blutsegen und verweben Prophezeiungen irischer Druiden mit leidenschaftlichen Liebesgeschichten.
Bekannt für ihre charmante Bühnenshow präsentieren sich Adas als moderne Elfen, mit anmutigen Outfits und dem besonderen Leuchten, das die „Feen“ auszeichnet.

Zur offiziellen Webseite von Adas

Hochauflösendes Pressefoto (Adas)

Adas-Sommer2012kl
17 März Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

KRAYENZEIT – special guest: Damokles

17. März um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland

DAS KONZERT FINDET NICHT STATT. SORRY.

DamoklesTenebra

Es ist wieder Krayenzeit und sie haben mächtig Wind unter den dunklen Schwingen!
Den energiegeladenen 13 Tracks des aktuellen Albums hört man an, dass die Band fleißig war und ihr Songwriting konstant weiterentwickelt hat. Krayenzeit haben ihren ureigenen Stil noch stärker ausgebaut und fahren eine Bandbreite an Instrumenten auf, die von Violine, Drehleier und Flöten bis hin zu Rauschpfeife, Cister und Harfe reicht. Mit dabei als Gastmusiker sind diesmal Laui und Nik von Nachtgeschrei.
Die Krähen waren auf diversen Festivals vertreten wie beispielsweise dem Wave Gotik Treffen, dem Funkenflug Festival und sogar Wacken.
Ebenso begleiteten sie Schandmaul auf ihrer ausgedehnten Tour durch Deutschland als Support.
www.krayenzeit.de

Special Guest: Damokles
DamoklesMit ihrem Debütalbum „Zwischen Hoch- und Edelmut“ stürmen die fünf Münchner Folkmetaller erneut die Bühnen. Treibende Rhythmen und schnelle Melodien nehmen Euch mit in eine Welt voller Geschichten, Mythen und Legenden. Geige, Sackpfeife und Flöte bilden, eingebettet in Metal-Strukturen, den Sound von DAMOKLES.
www.damokles.de

Hochauflösendes Pressefoto (Krayenzeit)

Hochauflösendes Pressefoto (Damokles)

Krayenzeit_Gruppenfoto
18 März Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

NACHTGESCHREI + special guest: DELVA

18. März um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
16,00
VVK ermäßigt
14,00
Abendkasse
20,00
AK ermäßigt
17,00
Bestuhlung
unbestuhlt

Tiefenrausch-Tour 2017

Präsentiert von: Metal1, Miroque, Orkus & Sonic Seducer
Die Frankfurter Mittelalter-Rocker von Nachtgeschrei melden sich zurück: Auf Tour zu ihrem sechsten Studio-Album Tiefenrausch zieht die Band alle Register. Inniglich, leidenschaftlich und echt.
Ein wirbelnder Strudel aus Licht und Dunkelheit, der jeden, den er packt, in die Tiefe zieht. Seit mehr als 10 Jahren stehen die sieben Hessen für eine ganz eigene Mischung aus folkiger
Verspieltheit, leidenschaftlicher Härte und melodischem Metal. Touren mit Subway to Sally und den Chartstürmern Saltatio Mortis sowie Auftritte beim weltberühmten Wacken Open Air und dem Wave-Gothic-Treffen unterstreichen den Status der Band weit über die Szene hinaus. Authentisch, intensiv und packend. Ein Nachtgeschrei-Konzert ist all das – und noch viel mehr. Es ist Schweiß, der in Rockschuppen von den Wänden rinnt, es sind wirbelnde Melodiefarben uralter Instrumente und der staubige Zauber einer durchfeierten Nacht. Es ist ein Rausch, der niemanden, der ihn erlebt hat, wieder loslässt – es ist Zeit abzutauchen!
Diesmal geht die Band tiefer. Viel tiefer. Die Instrumentierung noch vertrackter, die metallische Härte noch unnachgiebiger und das Feuer der Leidenschaft noch heißer.
www.nachtgeschrei.de

special guest: DELVA

delvaDer Begriff DELVA, bedeutet aus dem Altkeltischen überliefert Gestalt und steht für das Wandelbare, Geheimnisvolle, oft Ungewisse, das in der Musik des 2013 gegründeten Trios besungen und bespielt wird. Jene ist stilistisch zwischen folkigem Singer/Songwriter und düster angehauchtem Akustikrock angesiedelt. Neben deutschsprachigen Eigenkompositionen folgt die Band, so vor allem auf ihrer neuen EP, auch Pfaden irisch-keltischer Musik, die den Hörer in ruhige, melancholische Klangwelten führen. Die Besetzung Violine, Gitarre, Gesang/Piano und Percussion bietet viel Freiraum für spannende Arrangements und stilistische Neuentdeckungen. Instrumente aus aller Welt, wie Rahmentrommel, Riq, Whistles oder Banjo verschmelzen mit dunkelromantischen Texten, die von Begegnungen und verworrenen Lebenswegen erzählen, zu einer schattenhaften, sich ständig neu definierenden Gestalt, die auf eine Reise ins Verborgene und Unterbewusste einlädt.
www.delva-band.de

Hochauflösendes Pressefoto (Nachtgeschrei)

Hochauflösendes Pressefoto (Delva)

nachtgeschrei
19 März Sonntag
Einlass:18:00
Beginn:19:00

Lehrer haben Freizeit

19. März um 18:00Beginn: 19:00
München Deutschland
Bestuhlung
bestuhlt

Fünf Lehrer stellen sich musikalisch und kabarettistisch den Stereotypen ihres Berufsstandes.

„Vormittags haben sie Recht und Nachmittags frei“, so zeichnet der vielleicht bekannteste Gemeinplatz über Lehrer ihren harten Lebensalltag. Doch dann wäre ja noch zu klären, was Lehrer abends so machen?

Die A-Cappella-Band „Lehrer haben Freizeit“ braucht neben den Vorzügen ihrer ohnehin schon völlig überbezahlten Tätigkeit auch noch abends die große Bühne.
Sie wollen geliebt, bewundert und gefeiert werden.
In ihren stets ausverkauften Konzerten überzeugen sie durch ihren offensiven, naiven und lebensfrohen Umgang mit Stärken und Schwächen.
Kein Stereotyp ist vor ihnen sicher – sie eignen es sich an – verdrehen und vertreten es so lange, bis die vermeintliche  Realität sich geschlagen gibt.
Und so ist es sehr vergnüglich sich von dem provokativen False-Memory-Syndrom der fünf sympathischen Stimmen einlullen zu lassen, um am Ende festzustellen, dass Wirklichkeit ist, was auf uns wirkt.
Wer also einen Abend mit Deutschlands bester A-Cappella-Band sucht, voller atemberaubender Arrangements und perfekt durchinszenierter Bühnenspontanitäten, der sollte das nächste Konzert von maybebob nicht verpassen!
Wer allerdings dazu beitragen möchte, den Feierabend vom Schicksal gezeichneter Lehrer weiter zu versüßen, sollte sich um eines unserer Konzerte bemühen.
Er sollte es sich nicht entgehen lassen, einen erquickenden Abend voller musikalischer und choreographischer Finessen kredenzt zu bekommen.

Zur offiziellen Webseite von Lehrer haben Freizeit

DSC_1485
24 März Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

ESTAMPIE

24. März um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 13,40 + Gebühr
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 17,00
Bestuhlung
bestuhlt

ESTAMPIE

Die Mittelalterformation um Sängerin Sigrid Hausen (Syrah) und Mastermind Michael Popp gilt schon seit Jahren als Symbol für Mittelaltermusik auf höchstem Niveau. Ihre eindringlichen Interpretationen Alter Musik haben im Laufe der Jahre Fans in vielen Ländern sowohl bei Klassikliebhabern als auch in der Worldmusik und Independentszene gefunden, denn bei nur wenigen klingt die Musik des Mittelalters so mitreißend und zugleich filigran wie bei dem Münchner Ensemble. ESTAMPIE sind Pioniere der Mittelalterszene und werden von zahlreichen Mittelalterbands als Vorbild und Inspirationsquelle genannt.
Diesmal wird die Band verstärkt durch zwei bewährte Musiker, die schon auf einigen Alben mitgewirkt haben, Jost-H. Hecker am Cello und Leo Bock am Dudelsack.
Ihr Programm trägt den Titel ELEGIA.

Zur offiziellen Webseite von ESTAMPIE


Hochauflösendes Pressefoto

estampie-klein
25 März Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Vroudenspîl – special guest: INGRIMM

25. März um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 17,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 21,00
Bestuhlung
unbestuhlt

Vroudenspîl

Gischt im Gesicht und Kreuzfeuer über den Köpfen. Wind im Genick und volle Fahrt voraus.

Die Freiheitsliebe in der Seele und den Weltenrand im Sinn. Zeitlos und vom Augenblick begeistert, wird man von dieser siebenköpfigen Freibeutercrew an Bord ihres Schiffes mitgerissen. Auf eine rasante und turbulente Kaperfahrt bis ans Ende der Welt und weit darüber hinaus. Direkt hinein in morbide Piratenhymnen, schunkelnde Seemannsballaden, feuchtfröhliches Gegröle und brettharten, knochenbrechenden Akustikrock.
Seit nunmehr beinahe zehn Jahren hegt und pflegt die Band ihre eigens kreierte Hausmarke, den Freibeuter-Folk, den sie nun einmal mehr mit ihrem brandneuen Album FAULER ZAUBER über Mitteleuropa hereinbrechen lassen. Sackpfeifen, Flöten und Akkordeon werden von treibenden Rhythmen durch teilweise atemberaubende Harmonien und Melodien gejagt, die kein Tanzbein ruhig und keinen Ohrwurm untätig lassen. Ganz gleich wie düster und tief ihre Lieder und Texte auch sein mögen, am Ende steht immer die Lust nach Meer, Weite, Abenteuer und dem Leben.

Zur offiziellen Webseiten von Vroudenspîl

Special Guest
INGRIMM

INGRIMM1_2015

Mit ihrer ungebrochenen Spielfreude und den zugleich technisch anspruchsvollen, aber eingängigen Stücken steht der guten Laune bei jedem Live-Auftritt nichts mehr im Wege. Die teilweise düster-ernsten, aber auch lyrischen Texte scheinen ebenso ins Mittelalter als auch in die heutige Zeit zu passen. Mit ihrer energiegeladenen Bühnenshow pumpen sie frisches Blut durch die Venen des Genres. Ob fröhliches Trinklied, stampfender Midtempo-Dampfhammer, aggressiver Nackenbrecher oder gefühlvolle Ballade, die musikalische Bandbreite dieser eingespielten und vielversprechenden Formation lässt kaum Wünsche offen und weht wie ein kolossaler Wind durch die verstaubten Hallen der Metal-Szene.

www.ingrimm.com

Hochauflösendes Pressefoto (Vroudenspil)

Hochauflösendes Pressefoto (Ingrimm)

VroudenspilFaulerZauber
31 März Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Tir Nan Og & Storm Seeker – Doppelkonzert

31. März um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 10,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 13,00
Bestuhlung
unbestuhlt

Tir Nan Og
irish folk rock

Tir Nan Og – zu deutsch „Das Land der ewigen Jugend“: Unter diesem Namen touren die fünf Musiker aus Zentralbayern seit vielen Jahren und haben es mittlerweile auf gut 300 Konzerte in Deutschland und der Schweiz gebracht. Ob in gemütlichen Pubs oder auf großen Festivals wie Shamrock Castle, Schlosshof Festival oder dem Mittelalterlichen Phantasie Spectaculum, Tir Nan Og verstehen es ihr Publikum zu begeistern. Das liegt sicherlich zum einen an der energiegeladenen Show der sympathischen Musiker, zum anderen an der außergewöhnlichen Musik. Die Band vermischt unterschiedliche Stilrichtungen zu einem gelungenen Mix, der trotzdem dem (Irish) Folk Rock treu bleibt. Moderne Arrangements bekannter Folksongs und viele Eigenkompositionen regen zum Mittanzen und Mitsingen an.
www.tirnan.org

Storm Seeker
pirat folk metal

Ihre Songs scheinen irgendwo zwischen gemütlichem Beisammensein in der Hafenspelunke und Beutezügen auf hoher See entstanden zu sein. Man kann fast schon die rumgetränkten Eichenfässer riechen und die alten Holzdielen knarzen hören, sobald Storm Seeker die Bühne entert.
Die Neusser/Düsseldorfer Folk Pirate Metal Band überzeugt in vollem Maß. Neben den beiden Frontsängern Timo und Patricia und diversen mehrstimmigen Chören sind altertümliche Instrumente wie Drehleier, Cello, Akkordeon und Tin Whistles bei Storm Seeker neben dem üblichen Metal- Instrumentarium, alles andere als Zierde. Sie besingen die großen Geschichten des Freibeutertums und die unendlichen Weiten der sieben Weltmeere. Dabei liefert die Gruppe eine mitreißende Show, die Nackenschmerzen und Heiserkeit garantiert…
www.storm-seeker.com

Hochauflösendes Pressefoto (Tir Nan Og)

Hochauflösendes Pressefoto (Storm Seeker)

Tir Nan Og 2016
01 April Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

FuchsTeufelsWild + Special Guest: Brachmond

1. April um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 16,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 14,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 20,00
AK ermäßigt
€ 17,00
Bestuhlung
unbestuhlt

FuchsTeufelsWild
… um Welten mehr!

Am nördlichsten Punkt der Donau, unweit des Bayrischen Waldes, fanden sich sechs junge Musiker, die sich unter diesem Motto zu einer einzigartigen musikalischen Mischung verbanden: FuchsTeufelsWild nennt sich die Regensburger Formation und dieser Name ist Programm. Gegründet 2014 vereinen Bastian Brenner (ehemals Feuerschwanz & Saltatio Mortis) und seinen jungen Kollegen musikalische Einflüsse aus ganz Europa und quer durch Jahrhunderte hindurch. Von Balkan-Folk bis Bavarian Brass, von mittelalterlichem Minnesang bis zu Poetry Slam und Hip Hop verbinden sich die verschiedenen Zutaten und ergeben etwas völlig Neues: Rockige Weltmusik mit einem gehörigen Anteil Folk und dabei frisch und zugänglich für Jung und Alt.

www.fuchsteufelswild.net

Special Guest:
Brachmond

Die Band entstand 2014 aus dem ursprünglichen Akustikprojekt der Abtrünnigen Spielleut. Die jungen Musiker Sev (Erroneus), Mäx (ex Erased), Steffi, Valentin (Die Klöpfler) und Habu wollten einen neuen, härteren Weg beschreiten und gründeten so das Mittelalterrock-Projekt Brachmond. Im Jahr 2015 bereits nahm die Band am Amper-Slam Band Battle 2015 teil, den sie sofort für sich entscheiden konnten. Mit ihren Auftritten auf dem Free & Easy Festival 2016 und dem
tanzt! Festival 2016 sammelten die Münchner nicht nur erste größere Bühnenerfahrung, sondern konnten sich eine erste Fangemeinschaft aufbauen.

www.brachmond.de

Hochauflösendes Pressefoto (Fuchsteufelswild)

Hochauflösendes Pressefoto (Brachmond)

Fuchsteufelswild
21 April Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Tibetréa und Skaluna – Doppelkonzert

21. April um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 9,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 15,00
Bestuhlung
teilbestuhlt

Tibetréa

Fantasy Folk

10 Jahre Tibetréa! Und die Reise geht weiter – mit einer besonderen Überraschung: Wir feiern mit euch auf dem Musica Antiqua Viva das Pre-Release unseres neuen Albums „Zauber und Rituale“, das offiziell erst im Juni 2017 erscheinen wird. Der Klang ist rockiger und mystischer denn je. Unser Luftschiff: eine brodelnde Mischung aus treibenden Beats, groovigen Basslinien und funkigen Trompetensoli, angetrieben von mittelalterlichen Melodien und einer gehörigen Portion Pagan-Folk-Feeling. Die Herausforderungen: einen aztekischen Feuergott beschwören, ins ägyptische Reich der Toten reisen, sich mit Hexen verbünden und mit dem Teufel anlegen. Seid ihr dabei?

Zur offiziellen Webseite von Tibetrea


Hochauflösendes Pressefoto

Skaluna

Skaluna-klein

Skaluna bezaubern durch ihre ganz eigene Art der Darbietung von europäischem und mittelalterlichem Liedgut, teils mit Einflüssen des Celtic Folk bis hin zu orientalischen Klängen. So werden spanische Klänge auf der Laute auch mal von rockigen Akkorden abgelöst. Geige und Dudelsack sowie Flöten flechten irische und schottische Melodien ein und die Drehleier verleiht vielen Liedern ihren ganz eigenen, mittelalterlichen Klang.
Die Band spielt Arrangements bekannter Musikgruppen sowie Eigenkompositionen. Hiermit spannen sie einen vielfältigen musikalischen Bogen von ruhigen, melancholischen bis hin zu packenden, mitreißenden Stücken. Die wandlungsfähige Stimme der Sängerin Jelena Roth entführt die Zuhörer dabei in ferne Welten.

Zur offiziellen Webseite von Skaluna


Hochauflösendes Pressefoto

Tibetrea-klein
22 April Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

MEINHARD

22. April um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 18,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 16,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 22,00
AK ermäßigt
€ 19,00
Bestuhlung
unbestuhlt

Meinhard kehrt zurück ins Wunderland!

Fünf Jahre nach dem spektakulären Album-Debüt „Beyond Wonderland“ ist es nun unter dem Motto „Wasteland Wonderland“ an der Zeit, mit dem (ver)wandlungsfähigen Singer/Songwriter und Entertainer Meinhard in das Reich hinter den Spiegeln einzutauchen, wie es in Lewis Carrolls‘ zweitem großen Werk „Durch den Spiegel und was Alice dort fand“ erzählt wird, jedoch in einer eigenwilligen Endzeit-Interpretation aus alternativem Rock, Pop und Folk. Angereichert mit alchemusikalischen Formeln aus dem Zyklus „ALCHEMUSIC“, geht es auf musikalische Reise ins Wunderland hinter den Spiegeln.

Zur offiziellen Webseite von MEINHARD

Hochauflösendes Pressefoto

Meinhard
27 April Donnerstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Doppelkonzert Folk Noir + Broom Bezzums

27. April um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 14,40 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 11,70 + Gebühr
Abendkasse
€ 18,00
AK ermäßigt
€ 15,00
Bestuhlung
teilbestuhlt

Folk Noir

Es erklingen düstere Balladen, die sich von filigranen Folksongs bis zu modernem Postrock steigern.
Mit Oliver s.Tyr und Stephan Groth von der international erfolgreichen Band „FAUN“, der bezaubernden Ausnahmestimme von Livy Pear und Alexander Schulz am Schlagzeug, gelingt es Folk Noir, folkige Klänge in einer ungeahnt mitreißenden Kraft und Intensität erklingen zu lassen.
Englische Balladen, Drehleier und Laute öffnen eine Tür für die Magie vergangener Zeiten, während die zwielichtige Stimmung eines Tim Burton-Films auf die Bühne gertragen wird.

Zur offiziellen Webseite von Folk Noir

Broom Bezzums

 “Folksongs im besten Sinne des Wortes.” – (Deutschlandradio Kultur)
“Die beiden wissen genau, was sie tun und was sie musikalisch wollen… Mit No Smaller Than The World qualifizieren sich Broom Bezzums für die Champions League! – (Folker Magazin)
Broom Bezzums ist eine der aufregendsten und originellsten Folkbands in Deutschland. Mit ihrer zeitgenössischen Interpretation von Folkmusik haben sie bereits dreimal den deutschen Rock- und Poppreis gewonnen, und ihr aktuelles Album „No Smaller Than the World“ wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.
Die beiden Energiebündel Mark Bloomer und Andrew Cadie zelebrieren eine energische, unterhaltsame und musikalisch aufregende Live-Show, mit viel Witz und einem unerwartet vollen Sound. Sie berühren gleichzeitig das Herz, stimmen nachdenklich und laden zum Tanzen ein.

Zur offiziellen Myspace-seite von Broom Bezzums

https://www.youtube.com/user/broombezzums


Hochauflösendes Pressefoto (Broom Bezzums)
Hochauflösendes Pressefoto (Folk Noir)

 

FolkNoir
29 April Samstag
Einlass:19:30
Beginn:20:30

SIMPLY SOUL

29. April um 19:30Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 15,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 12,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 18,00
AK ermäßigt
€ 15,00
Bestuhlung
teilbestuhlt

Sweat Soul Music Night mit Simply Soul Band,
feat. Mel Canady

Simply Soul bringt heiß interpretierte Hits der Soulklassiker. Das Knistern und Rauschen alter Vinyl-Platten liegt in der Luft, wenn die Band mit großer Spielfreude und Authentizität das Lebensgefühl des schwarzen Amerikas der 60er und 70er Jahre präsentiert:
Hits von James Brown, Ray Charles, Sam & Dave, Aretha Franklin, Wilson Pickett u.a., die ab der ersten Minute in die Beine gehen.
Als ‚Soulmen‘ der ersten Stunde haben Mel Canady und Eddie Taylor, beide aus den US-Südstaaten, die Entstehung des schwarzen Souls hautnah erlebt.
Sehr früh begeisterten sich auch die anderen Mitglieder der Band für die schwarze Musik.
Simply Soul, was sonst! Pechschwarz und brandheiss seit Jahren erfolgreich unterwegs und alles garantiert handgemacht und mundgeblasen !
Ihr kommt – wir machen den Groove – check it out !

Zur offiziellen Webseite von Simply Soul

Zur offiziellen Facebook-Seite von Simply Soul

Hochauflösendes Pressefoto

SimplySoul
30 April Sonntag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Doppelkonzert Kaunan + Zirp

30. April um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 14,40 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 11,70 + Gebühr
Abendkasse
€ 18,00
AK ermäßigt
€ 15,00
Bestuhlung
teilbestuhlt

Kaunan

Kaunan das sind Oliver s.Tyr (D), Boris Koller (Ö) und Göran Hallmarken (S). Oliver s.Tyr dürfte den meisten als Frontmann der Bands FAUN und FOLK NOIR bekannt sein. Boris Koller ist Maler und Komponist und widmet sich seit vielen Jahren und in zahllosen Ensembles der skandinavischen Musik. Göran Hallmarken ist einer der grossen Namen der schwedischen Folk- und historischen Musikszene und hat sich gerade als Drehleierspieler international Bekanntheit erspielt.
Mit Drehleier, Nyckelharpa, Dudelsack, verschiedenen Lauten und Geschichten über die Mythen Skandinaviens lassen die drei Musiker den Norden lebendig werden. Sie entführen den Hörer in vergangene Zeiten und zelebrieren die Polska mit fast schon religiösem Eifer.

Zur offiziellen Myspace-seite von Kaunan

Zirp

Zirp verpasst der instrumentalen Folkmusik eine außergewöhnliche Frischzellenkur. Hier treffen Roots auf Moderne, traditionelle Tanzmusik auf die modernen Spielarten von Rock, Pop und Jazz. Das Ergebnis: Ein unverwechselbarer Folk Fusion Sound! Das Markenzeichen ist der charakteristische Klang der Drehleier, eingebettet in einen Teppich aus Akustik-Gitarre, Bass und jazzig groovenden Drums. Mal ursprünglich und organisch, mal durch elektronische Effekte verfremdet – so hat man dieses außergewöhnliche Instrument noch nie gehört! ZIRP überzeugt mit ansteckender Spielfreude, harmonisch-verträumten Melodien und progressiven Arrangements. Folklore meets Loop-Station – da kommen nicht nur Tanzwütige auf ihre Kosten. Das Quartett um Drehleierspieler Stephan Groth (FAUN, FOLK NOIR) kann auf Auftritte bei zahlreichen renommierten internationalen Festivals zurückblicken und ist mittlerweile auf Festivalbühnen genauso zu Hause wie in Clubs oder auf den Tanzböden der neuen Bal-Folk-Szene.

Zur offiziellen Webseite von Zirp

Hochauflösendes Pressefoto (Kaunan)
Hochauflösendes Pressefoto (Zirp)

 

Kaunan_Foto_
05 Mai Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Lehrer haben Freizeit

5. Mai um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Bestuhlung
bestuhlt

Fünf Lehrer stellen sich musikalisch und kabarettistisch den Stereotypen ihres Berufsstandes.

„Vormittags haben sie Recht und Nachmittags frei“, so zeichnet der vielleicht bekannteste Gemeinplatz über Lehrer ihren harten Lebensalltag. Doch dann wäre ja noch zu klären, was Lehrer abends so machen?

Die A-Cappella-Band „Lehrer haben Freizeit“ braucht neben den Vorzügen ihrer ohnehin schon völlig überbezahlten Tätigkeit auch noch abends die große Bühne.
Sie wollen geliebt, bewundert und gefeiert werden.
In ihren stets ausverkauften Konzerten überzeugen sie durch ihren offensiven, naiven und lebensfrohen Umgang mit Stärken und Schwächen.
Kein Stereotyp ist vor ihnen sicher – sie eignen es sich an – verdrehen und vertreten es so lange, bis die vermeintliche  Realität sich geschlagen gibt.
Und so ist es sehr vergnüglich sich von dem provokativen False-Memory-Syndrom der fünf sympathischen Stimmen einlullen zu lassen, um am Ende festzustellen, dass Wirklichkeit ist, was auf uns wirkt.
Wer also einen Abend mit Deutschlands bester A-Cappella-Band sucht, voller atemberaubender Arrangements und perfekt durchinszenierter Bühnenspontanitäten, der sollte das nächste Konzert von maybebob nicht verpassen!
Wer allerdings dazu beitragen möchte, den Feierabend vom Schicksal gezeichneter Lehrer weiter zu versüßen, sollte sich um eines unserer Konzerte bemühen.
Er sollte es sich nicht entgehen lassen, einen erquickenden Abend voller musikalischer und choreographischer Finessen kredenzt zu bekommen.

Zur offiziellen Webseite von Lehrer haben Freizeit

DSC_1485
06 Oktober Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

SIX PACK (Bayreuth)

6. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
17,00 + Gebühren
Abendkasse
24,00
AK ermäßigt
21,00
Bestuhlung
bestuhlt

TSCHINGDERASSABUMM
Als Pioniere des Alcopops sind Sie seit 1990 an allem schuld. An der Wiedervereinigung, Tamagotchis (alle schon tot), der Reichstagsenthüllung, Big Brother, Erich Ribbeck, dem Millenium Bug, den No Angels, der Energiewende, ja sogar der Merkelraute. Wie das alles kam, zeigen sie in der sensationellen Enthüllungsshow „TSCHINGDERASSABUMM“ – Eine Revue, die niemals hätte passieren dürfen, mit Highlights aus einem Vierteljahrhundert A-Cappella-Piraterie und nagelneuen Schockern. Da trifft Edith Piaf auf die Country-Möchtegernlegenden von Boss Hoss, da crashen Fanta 4 mit Karacho in Truck Stop’s heile Westernwelt, da röchelt die Spider Murphy Gang mit Ossi-Ronnie um die Wette.
Auch in dieser Show beweist Six Pack, wie gut man brillante Gesangsarrangements mit hanebüchenen Schnapsideen und einer zweistufigen Showtreppe in Einklang bringt.
www.six-pack.eu

Six_Pack_Tschingderassabumm
07 Oktober Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

One World Project (München)

7. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
16,80 + Gebühren
VVK ermäßigt
14,00 + Gebühren
Abendkasse
21,00
AK ermäßigt
18,00
Bestuhlung
bestuhlt

Global Warning
Unterschiedliche Hautfarben, Kulturen und Religionen sind nicht zwingend ein Grund, sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen: Das ist seit 1999 die Botschaft eines multikulturellen Projektes, das mit Reggae-, Rock- und Popmusik die Münchner Festivals rockt und aus dem 2014 die junge Vocal-Band ONE WORLD PROJECT hervorging.
2015 waren die 5 Bandmitglieder aus 4 Nationen Preisträger bei mehreren Wettbewerben, u.a. 1. Preis Vocale Köln, Sonderpreis „Lyrik“ beim Bundescontest German A Cappella für den politischen Song „Asyl“, Preis für gesellschaftspolitisches Engagement bei „Jugend kulturell“. Funky, frech, poetisch und emotionsgeladen: Das ist die aktuelle Show GLOBAL WARNING, in der sich eigene Songs mit eigenwilligen Interpretationen von Bertolt Brecht bis Led Zeppelin mischen.
www.oneworldproject.de

-one-world-project-vocal-band-1
14 Oktober Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

cash-n-go (Augsburg)

14. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 19,50 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 16,50 + Gebühr
Abendkasse
€ 23,00
AK ermäßigt
€ 20,00
Bestuhlung
bestuhlt

Zur offiziellen Webseite von cash-n-go

17Neucash-n-go-1
20 Oktober Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Füenf (Stuttgart)

20. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 17,50 + Gebühr
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

5 Engel für Charlie – Münchenpremiere

Ohne Fallschirm aufgeschlagen und ungebremst auf die Menschheit losgelassen. Wohin sich auch der gute Geschmack verirrt, da sind längst: füenf  Engel  für  Charlie – the  next  level  of  a-cappella-comedy!
Musik ohne Waffen, ohne Krücken, fünf Engelszungen und ne große Klappe.
Nicht mehr, nicht weniger. Doch, das geht!
Die witzigste Musicomedy-Band des Landes schlägt auch in ihrem 8. Programm gnadenlos zu: Sing und Unsing, Schrott und Hohn in Text und Ton, kein Blatt vorn Mund, das volle Programm. Aus dem Freisprecher schnarrt ein hochbrisanter neuer Auftrag für die „füenf“: Einatmen…ausatmen…trash that planet!
EY EY CHARLIE

Zur offiziellen Webseite von Füenf

Hochauflösendes Pressefoto

Füenf
26 Oktober Donnerstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Ommm (Frankreich)

26. Oktober um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
17,50 + Gebühren
Abendkasse
24,00
AK ermäßigt
21,00
Ommm-klein
28 Oktober Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

in-Voice (München)

28. Oktober um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 17,80 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 15,00 + Gebühren
Abendkasse
€ 21,00
AK ermäßigt
€ 18,00
Bestuhlung
bestuhlt

From home nach dahoam

Klar, in-Voice bleiben auch in diesem Jahr bei Vokal Total ihrem unvergleichlichen, italo-amerikanischen „handsome guys with a solid sense of humour“-Image treu und werden natürlich und verlässlich wieder Pretiosen der Pop- und Rockgeschichte in englischer, deutscher und italienischer Sprache liefern.
Wirklich interessant wird es aber bei ihnen immer dann, wenn sie ihre muttersprachlichen Idiome aus der Oberpfalz, aus Nieder- und Oberbayern auspacken. Da kann es gut sein, dass Wolfgang das Publikum zum Mitsingen wieder in „drei Hölften“ einteilt oder Harry das Geheimnis seiner höchst effektiven, original Obergiesinger Anmachsprüche preisgibt. Wenn dann geschmeidiges Pop- Rock- und Reggae-Liedgut auf einmal auf bayerisch daherkommt, weißt du, du bist bei in-Voice, your’re coming hoam.

Zur offiziellen Webseite von in-Voice

Hochauflösendes Pressefoto

9Neuin-Voice
04 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Delta Q (Berlin)

4. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 19,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 16,50 + Gebühren
Abendkasse
€ 23,00
AK ermäßigt
€ 20,00
Bestuhlung
bestuhlt

Ohrwärmer – Für wenn’s kalt wird
Es ist soweit. Delta Q wagen sich aus den wonnigen Wogen sonniger Melodien in die kuschelige Heimeligkeit winterlicher Klänge. Wenn’s draußen friert und das Grau in Grau beginnt, einem die Sinne zu vernebeln, dann sind „Ohrwärmer“ genau das Richtige. Sie tragen so schöne Namen wie „Adeste Fideles“, „Rudolf“ oder „Cold Song“ und kommen mit glühenden Harmonien und feurigen Rhythmen daher. Wenn’s einem da mal nicht warm ums Herz wird. Wie gewohnt geht es auch im neuen Winterprogramm von Delta Q wild durcheinander: Schmetternde Engelschöre treffen auf fröstelnde Könige, die von rotnasigen Rentieren durch sanftes Schneeflöckchengeriesel kutschiert werden. Das Publikum wird mitgenommen auf eine musikalische Reise durch die winterliche Welt der vier sympathischen Sänger und erfährt allerhand Interessantes rund um Glühwein, den Nikolaus und die kalte Jahreszeit.

Zur offiziellen Webseite von Delta Q

deltaq
10 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

SLIXS (Berlin)

10. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland

Playgrounds
Mit ihrer kraftvollen Mischung aus Jazz, Pop und Funk, Klassik und Weltmusik begeistern die sechs Stimmwunder bei zahlreichen Auftritten und bekannten Festivals in ganz Europa und Asien. 2013 begannen die SLIXS mit Bobby McFerrin zusammenzuarbeiten, um mit ihm und Freunden seine VOCAbuLarieS aufzuführen. Sie bestritten gemeinsam mit ihm im Mai 2014 seine Tour durch Europa. „I’ve never heard these tunes so funky. Bravo, bravo, bravo” (Bobby McFerrin) Die Sangeskünstler entlocken ihren Stimmbändern und Kehlköpfen einen herrlich organischen Bandsound, der selbst die Fachwelt in Erstaunen versetzt. So verkündete Ward Swingle, Schöpfer der legendären Swingle Singers, hingerissen: “Your style is unique.”. Gabriel Crouch von den King’s Singers zeigte sich ebenfalls restlos begeistert und bekannte beeindruckt: “You’re better than any group I’ve ever heard!”
Nicht zuletzt deshalb gilt das Sextett als eines der weltbesten Vokalensembles der Gegenwart. Internationale Auszeichnungen stützen diese Einschätzung.
www.slixs.info

Slixs-1
11 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Rock4 (Niederlande)

11. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
€ 17,50 + Gebühren
Abendkasse
€ 24,00
AK ermäßigt
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

Rock4 presents  The Beatles „Abbey Road“
Die Beatles. Legenden der Musikgeschichte. Ihre Konzerte ausverkauft, ihre Alben als Meilensteine gefeiert und ihr Einfluss auf die Jugend unglaublich. Doch ist es möglich, die Magie der Beatles auch in einem reinen A-Cappella-Programm einzufangen? Einer solch heiklen wie verführerischen Aufgabe sind nur die vier Sänger der holländischen A-Cappella-Gruppe Rock4 gewachsen. Mit einem feinen Gespür und tiefen Respekt vor der Musik der Fab Four aus Liverpool interpretieren sie Songs wie “Let It be”, “A Day In The Life”, “Hey Jude” und John Lennons “Imagine” auf ihre ganz eigene Weise. Den Großteil des Abends widmet sich Rock4 dem legendären Album “Abbey Road”, das letzte gemeinsam aufgenommene und vielleicht berühmteste Album der Beatles. Schon mit den Arrangements für ihre legendäre Queen-Show setzten Rock4 Zeichen. Mit Abbey Road gehen sie noch einen Schritt weiter. Die Fab4 meets Rock4: ein A-Cappella-Erlebnis, das Steine ins Rollen bringen wird.

www.rock4.nl

Rock4 fotoshoot voor het Abbey Road project, Gronsveld 18-09-2016
17 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

SoulFood Delight (München) und Voxid (Leipzig)

17. November um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
18,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
16,00 + Gebühren
Abendkasse
22,00
AK ermäßigt
19,00

Doppelkonzert

SoulFood Delight (München)
Moderner A-Cappella-Pop
28 erfahrene Sängerinnen und Sänger haben sich hierfür unter der Leitung von Patrick Prestel zusammengefunden. Mit Kreativität und Ambition bringt der noch junge Chor A-Cappella-Musik mit Groove, Beat und Leidenschaft auf die Bühne. Songs von Stevie
Wonder und Justin Timberlake über John Legend bis hin zu Sia und David Guetta bestimmen in zeitgemäßen Arrangements u.a. von Vocal Line, MAYBEBOP und ONAIR das Repertoire des Ensembles. Der Sound ist so vielfältig wie die Songauswahl und dabei
Futter für die Seele: Sanfter Jazz, groovender R’n’B und eingängiger Pop vorgetragen mit der Präzision und Intensität versierter und facettenreicher Stimmen.
www.soulfooddelight.de

Soul-Food- Delight

Voxid (Leipzig)
Addicted to Groove
„Brillante Ausnahmestimmen“ (Badische Zeitung), die mit modernem Pop, Funk, R&B und jeder Menge Selbstironie das Publikum in ihren Bann ziehen. Sie „spielen mit Leichtigkeit und einem Lächeln auf den Lippen in einer Liga, in der sich ganz wenige aufhalten“ (Kunstbox.at). Mit ihrem sagenhaft druckvollem Sound und ihren „unverbrauchten, kreativen und äußerst expressiven Ideen“ (DerWesten.de) zaubern sie den Alltag aus dem Kopf und gute Laune in die Gehörgänge. Innovatives Songwriting und kreatives Covern garantieren einen unvergesslichen Abend.
www.voxidmusic.com

Voxid-211
18 November Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Quintense, Kreativo, Beat Poetry Club, Simon & Jan

18. November um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 17,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

A-Cappella-hoch-4       —— Moderation: Andrea Piechotta

DREI  „A-Cappella-Gruppen“ und  EIN „Nicht-A-Cappella-Act“

Quintense (Leipzig)
Quintense begeistern mit einem ausgewogenen, vielfältigen und einfühlsamen Sound. Sie schaffen es mit ihren detailverliebten Arrangements dem Publikum die Faszination ihrer Musik und ihre Freude am gemeinsamen Singen nahe zu bringen. Dabei gelingt es ihnen nicht nur ihre Zuhörer mit herzlichem Charme zu unterhalten, sondern immer wieder auch emotional zu berühren. Fließend scheint in ihrem Repertoire der Übergang zwischen Jazz und groovelastigem Pop, sodass es jederzeit möglich ist, sich von ihrer Musik mitreißen zu lassen. Quintense ist: frisch, ergreifend und „intensiv“.
Bei der A Cappella Competition 2016 in Graz: 1. Platz in der Kategorie Jazz, 3. Platz in der Kategorie Pop und den Publikumspreis!
www.quintense.de

Quintense

Kreativo (Slowenien)
Gemeinsam intonieren sie ebenso gerne Hits ihres Heimatlandes als auch internationale Songs aus Jazz, Pop, Country und anderen Genres. Dabei verschmelzen ihre Stimmen zu einem harmonischen Ganzen – alles unverfälscht und klanglich ausgereift.
Im Juli 2016 erhielten sie bei der Internationalen A Cappella Competition in Graz den ersten Preis in der Kategorie-Pop und damit den Ward Swingle! Sie sind weltweit auf großen und kleinen Bühnen unterwegs.
www.kreativo.si/de

kreativo

Simon & Jan (Oldenburg)
Sie werden gefeiert als „runderneuerte Liedermacher“ (Kölner Stadtanzeiger) und ihre Videos im Netz werden hunderttausendfach geklickt. Sie spielen Gitarre „wie junge Götter“ (Kölner Stadtanzeiger), werden gelobt für ihren „engelsgleichen Harmoniegesang“ (NWZ), „klare Sache: für die beiden kann es nur nach oben gehen“ (Neue Presse). St.Ingberter Pfanne 2013, Prix Pantheon 2014, Deutscher Kleinkunstpreis 2016, Bayerischer Kabarettpreis 2016, nominiert für den Deutschen Musikautorenpreis 2016. Halleluja!
www.simonundjan.de

simon & jahn

Beat Poetry Club (Österreich)
5 Powerstimmen – groovig und herzerwärmend. Mit knackiger Beatbox und souligen Chören bringen die Mädels die Stimmung zum Kochen. In ihren Songs geht es um verkohlte Herzen, ums Anbraten und warum man eine Suppe eben manchmal doch versalzt. Die Sängerinnen lassen zum Thema Liebe nichts anbrennen. Eigenkompositionen, überraschende Arrangements, “love and hate” und alles dazwischen! Im Herbst 2017 soll ihr erstes Album „We Talked All Night“ mit ausschließlich eigenen Songs erscheinen.
www.beatpoetryclub.com

Beat Poetry Club-6 Kopie

Logo_acapellahoch4_K1
24 November Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Harmunichs und Ringmasters

24. November um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
25,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
22,00 + Gebühren
Abendkasse
29,00
AK ermäßigt
26,00
Bestuhlung
bestuhlt

Doppelkonzert

Harmunichs (München)
a cappella passion
Im Jahre 1995 als erster Barbershop-Chor in München gegründet, sind die Harmunichs mit über 40 Sängerinnen ein ambitionierter Wettbewerbs-Chor. Seit 2006 plazierten sie sich im Nationalen Barbershop Wettbewerb auf dem 1. sowie mehrfach auf dem 2 Platz. 2016 gewannen die Harmunichs wiederum die Goldmedaille und sind somit der beste Chor Deutschlands in diesem speziellen Swing-Jazz-Grenre. Die Harmunichs singen Evergreens aus allen Jahrzehnten bis zu den Hits der Gegenwart. Sie entführen das Publikum an den Broadway der Golden Twenties, swingen durch flirrende Dixieland-Nächte und grooven durch die größten Hits der Pop- und Jazz-Geschichte. Natürlich gehören auch deutsche Songs zum Repertoire. Sie erzählen mit viel Charme und Temperament von der großen Liebe und versprühen pure Lebensfreude!

www.harmunichs.de

harmunichs

Ringmasters (Schweden)
WeltMeisterliches aus Stockholm
Ringmasters sind vier ausgesprochen sympathische Sänger mit Lausbubencharme. Die Barbershop-Weltmeister von 2012 bieten ein stimmiges Programm weit über das Genre des Barbershop hinaus. Im Vortrag ist überragend virtuos, ihre Energie steckt jeden sofort an. In ihren dynamischen Shows spannen sie einen Bogen von echten Barbershop-Klassikern über berührende Broadway-Songs und Filmklassiker (außerordentlich imponierend ist z.B. ihre Version von Charlie Chaplins „Smile“) bis hin zu den Beatles und Elvis Presley. Absolute Publikumslieblinge. Umwerfende Präsentation. Die Reaktion des Publikums auf die vier Schweden kann mit einem kochenden Topf Wasser verglichen werden. Man hört es brodeln unter den Zuschauern, man spürt – vor allem in den letzten Momenten eines Lieds – die aufkommende Wallung. Am Ende kocht der Saal, explodiert förmlich. Und steht. Viele berichten von Tränen in den Augen.
www.ringmasters.se

ringmasters
27 November Montag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

MAYBEBOP (Hannover)

27. November um 19:00Beginn: 20:00
München Bayern Deutschland
Vorverkauf
ab 24,00 € + Gebühren
Bestuhlung
bestuhlt

„sistemfeler“

Das neue Programm von MAYBEBOP
Frech, hochmusikalisch, intelligent und mit viel Humor zelebrieren MAYBEBOP ihr neues Tourneeprogramm „sistemfeler“. Im Mittelpunkt stehen facettenreiche Eigenkompositionen mit bisweilen absurden Botschaften – angesiedelt zwischen Wahn und Witz. Inhaltlich gehen die Jungs dabei nie auf Nummer sicher, sondern stets neue Wege. Ihre deutschsprachigen Songs, in bewährt kecker MAYBEBOP-Manier und nicht immer politisch korrekt, behandeln unterschiedlichste Themen, vor allem aber auch das aktuelle Zeitgeschehen. Mal ätzend, morbide, subtil oder gerne urkomisch – Hauptsache, das Augenzwinkern fehlt nicht. Es zeichnet die Lieder von MAYBEBOP aus, dass der obligate Humor kein Selbstzweck bleibt, sondern mit einer guten Portion Gesellschaftskritik unterfüttert wird. MAYBEBOP sind dabei echte Entertainer und treffen den Nerv der Zeit!

Ausgefeilte Choreografien, unterstützt von einem perfekten Licht- und Sounddesign, sorgen für eine tolle Bühnenshow. Ein Abend mit MAYBEBOP, das ist wie akustische Erdbeeren mit ganz dick Schlagsahne obendrauf!

Die Band zeichnet sich auch durch ihre große Publikumsnähe aus. Die spiegelt sich vor allem im aktiven Mitwirken und der Einbeziehung der Zuhörer wider. Eindeutige Highlights sind daher die Aktionen „Wünsch dir was“: Konzertbesucher melden hier vorab oder im Konzert Songs aus dem reichhaltigen MAYBEBOP-Repertoire an bzw. rufen sie zu. Mittlerweile ein Muss auch der „Karaoke“- Part, bei dem ein Zuschauer aus dem Publikum spontan auf die Bühne kommt und mit den Jungs etwas singen kann und – einfach genial – der Improvisationssong aus Wörtern, die das Publikum zuruft. Oliver zaubert aus dem Nichts einen hitverdächtigen Ohrwurm.
Alljährlich 120 umjubelte Auftritte im In- und Ausland und jährlich über 70.000 Konzertbesucher belegen die Qualität  und Popularität der MAYBEBOP-Live-Shows.

Zur offiziellen Webseite von MAYBEBOP

Eintritt:

Kategorie 1: 30,00 € + Gebühren

Kategorie 2: 27,00 € + Gebühren

Kategorie 3: 24,00 € + Gebühren

AK
Kategorie 1 – 38,00
Kategorie 2 – 34,00
Kategorie 3 – 30,00

Hochauflösendes Pressefoto (MAYBEBOB)

maybebop2017
01 Dezember Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

niniwe – vocal art (Berlin)

1. Dezember um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
18,50 + Gebühren
VVK ermäßigt
16,00 + Gebühren
Abendkasse
22,00
AK ermäßigt
19,00
Bestuhlung
bestuhlt

15. Jubiläum
RHYMES OF AN HOUR – Songs aus Pop und Jazz
Bekannt für ihre innovative Vokalmusik auf höchstem Niveau, beweisen die vier Berliner Sängerinnen von
in ihrem Programm „Rhymes of an hour“ einmal mehr, dass sie sich durch kein Genre limitieren
lassen. Hier reihen sich Popsongs wie „Spinning Wheel“ der Band Blood, Sweat and Tears oder „I Burn for You“ von Sting an gefühlvolle Balladen wie Leonard Cohen ́s „Hallelujah“ und charmante Jazzklassiker von Nina Simone oder Nancy Wilson, ergänzt durch brasilianische Grooves und feinsinnige Eigenkompositionen. Elemente aus Jazz, Klassik, Pop und Weltmusik verschmelzen bei zu einem modernen, kraftvollen, zugleich sinnlichen Sound, der stets dem Authentischen nachspürt. Dabei verspricht das zahlreich prämierte Ensemble (u.a. Graz, Tampere und Taipei) wie gewohnt hohe Virtuosität und kunstvolle Arrangements.
www.niniwe.de

Niniwe-1000x651
02 Dezember Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Terzinfarkt (München)

2. Dezember um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 17,80 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 15,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 21,00
AK ermäßigt
€ 18,00
Bestuhlung
bestuhlt

Made in the 70‘s reloaded
Mit ihrer neuen Show „Made in the 70‘s reloaded“ reagiert Terzinfarkt auf die häufigen Nachfragen der Fans und legt ihre legendäre 70‘er Jahre Show in neuem Gewand auf. Man darf sich wieder auf viele Hits und Anekdoten aus dieser legendären Dekade freuen. Die Sänger erzählen ihre ganz persönlichen Geschichten von der Musik, mit der sie aufgewachsen sind. Nicht unerwartet liegt dabei der Schwerpunkt eher auf der rockigen Seite der Siebziger, beleuchtet aber auch die vielfältigen musikalischen Strömungen dieser Zeit. Sound und Interpretation sind so authentisch, dass man spürt, das ist genau die Musik, die die Jungs schon immer machen wollten. Damit lassen sie nicht nur die gleichaltrigen Zuhörer von den
guten – nicht alten Zeiten träumen. Man wird an diesem Abend sicher das Meiste kennen, aber ebenso sicher das Wenigste so erwartet haben. Terzinfarkt spielt zwar ohne Instrumente, aber nicht ohne Power. In bekannt hoher Präzision und mit einem fantastischen Sound werden sie sicher auch viele neue Hits bringen.

Zur offiziellen Webseite von Terzinfarkt

terzin
07 Dezember Donnerstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

basta (Köln)

7. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 23,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 20,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 27,00
AK ermäßigt
€ 24,00
Bestuhlung
bestuhlt

Freizeichen / Münchenpremiere

Mit unübertroffenem Sprachwitz und eingängigen Melodien singen sich die fünf Charakterköpfe in ihrem neuen Programm unterhaltsam durch die wichtigsten Themen der Menschheit: Gegen alle Widrigkeiten „Glücklich“ sein oder sich zwecks Steigerung der Lebensfreude ab und zu ruhig mal „Ein kleines bisschen Hass“ zu gönnen. Natürlich kommt dabei auch die Liebe nicht zu kurz. Überraschend neu verpackt und mal ganz anders angefasst, behandeln sie in ihren neuen Songs der Menschen größte Sehnsucht: Mal zärtlich-gemein wie in „Anna lässt sich scheiden“, mal humoristisch handfester wie im virtuosen Fortpflanzungsreggae „Nachkommen“ oder dem garstigen Flirt-Ratgeber-Song „Frauen lieben Hunde“.
Alles typisch basta halt – von ein bisschen philosophisch bis zu ganz schön sarkastisch, von ein klein wenig melancholisch bis zu ausgelassen heiter.

Zur offiziellen Webseite von Basta

Hochauflösendes Pressefoto

basta_2016n
08 Dezember Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

die feisten (Kassel, Mannheim)

8. Dezember um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
20,00
VVK ermäßigt
17,50
Abendkasse
24,00
AK ermäßigt
21,00
Bestuhlung
teilbestuhlt

2MannSongComedy – neues Programm
Die feisten ermitteln!
Neulich schrieb mal einer: „Rainer und C. sind wie Batic und Leitmayr , die beiden Tatortkommissare.“ Ist was dran, denn auch die beiden feisten sind jeder für sich völlig anders verdrahtet.
Trotzdem verstehen sie sich blind. Das sieht man. Das hört man. Vor allem, wenn sie spielen. Und erst recht, wenn sie zusammen singen. Ähnlich wie bei Batic und Leitmayr gilt: Es hört nie auf. Immer neue Abenteuer gilt es zu bestehen. Doch am Ende wird der Fall gelöst und es gibt ein neues Lied.
Das neue Programm ist also wieder gespickt mit neuen Songs, die das Leben geschrieben hätte, hätte es einen Stift.
Träger des deutschen Kleinkunstpreises 2017

www.diefeisten.de

Die Feisten
Mathias 'C.' Zeh (mit Sonnenbrille) und Rainer Schacht.
Foto: Christoph Mischke

Kontakt:
verena krämer | kulturkraemer
im eltzhof | st.-sebastianus-str. 10 | 51147 köln
tel 02203 9800818 | fax 02203 9800899
verena@kulturkraemer.de | www.kulturkraemer.de
09 Dezember Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

vocaldente (Hannover)

9. Dezember um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
20,00 + Gebühren
VVK ermäßigt
17,50 + Gebühren
Abendkasse
24,00
AK ermäßigt
21,00
Bestuhlung
bestuhlt

Life Is A Highway
vocaldente – ein rein vokales Erlebnis ohne technische Hilfsmittel, unverstärkt und unverfälscht. Musik aus jedem Jahrzehnt vom Charleston aus den Goldenen Zwanzigern, dem deutschen Schlager und Rock ‘n‘ Roll aus den Fünfzigern über Discomusik aus den Siebzigern bis hin zu
aktuellen Popsongs: mal furios-rasant, mal gefühlvoll-romantisch, mal abgrundtief-komisch, mal tiefgründig-anspruchsvoll. Mit einer einzigartigen Mischung aus perfektem Satzgesang, originellen Arrangements, geistreichen selbstironischen Moderationen, umwerfenden Choreographien und frischem Auftreten auf hohem Niveau, begeistert das Quintett unverwechselbar charmant seit über 10 Jahren ihr Publikum. Sie wurden international mehrfach ausgezeichnet und touren regelmäßig weltweit. Das Quintett ist Preisträger der bedeutendsten nationalen wie internationalen Vokal- und ACappella-Wettbewerben in Asien, Europa und den USA! Pur. Authentisch. Genial.
www.vocaldente.com

vocaldente-press pic1
10 Dezember Sonntag
Einlass:18:00
Beginn:19:00

VoicesInTime (München)

10. Dezember um 18:00Beginn: 19:00
München Deutschland
Vorverkauf
20,00
VVK ermäßigt
17,50
Abendkasse
24,00
AK ermäßigt
21,00
Bestuhlung
bestuhlt
VoicesInTime1
15 Dezember Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:30

Les Brünettes (Frankreich / Deutschland)

15. Dezember um 19:00Beginn: 20:30
München Deutschland
Vorverkauf
€ 19,50 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 16,50 + Gebühr
Abendkasse
€ 23,00
AK ermäßigt
€ 20,00
Bestuhlung
bestuhlt

The Beatles Close-Up
Nach ihrem letzten Programm A Women Thing hatten Les Brünettes einfach Lust auf ein „Jungs-Ding“. Und wen könnten sie sich da besser vornehmen als die Boygroup aller Boygroups: The Beatles. Es ist ein Fest, zu erleben, wie Les Brünettes ihre enormen stimmlichen Möglichkeiten nun in den Dienst dieser zeitlosen Songs stellen – nicht nur für eingefleischte Beatles Fans. In ihren Arrangements lassen sich die vier von den Pilzköpfen zu kreativen, spielerischen, manchmal frechen Höhenflügen inspirieren. Sie entstauben die vielgehörten großen Hits, entdecken eher unbekanntere Songs und überraschen mit Querverbindungen zwischen den Stücken. In ihren eigenen Stücken umschreiben Les Brünettes außerdem als Songwriterinnen das, was sie selbst an den Geschichten der Beatles berührt – sie lesen zwischen den Zeilen der Songs, hinterfragen und legen sie neu aus und lassen sogar Yoko Ono zu Wort kommen. Dabei umrahmen kurze Szenen, Dialoge und Filmclips die Musik mit einem dramaturgischen Bogen, der ironische, skurrile, nachdenkliche, aber immer überraschende Schlaglichter auf die berühmteste Pop Band aller Zeiten wirft.

Zur offiziellen Webseite von Les Brünettes

Les_Bruenettes_Close-up_Brick-0164_preview02
16 Dezember Samstag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Unduzo, Rhythm4, Kinihasn, upsweep

16. Dezember um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 17,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 21,00
Bestuhlung
bestuhlt

A-Cappella-hoch-4  —- Moderation: Kerstin Hof

DREI „A-Cappella-Gruppen“ und EIN „Nicht-A-Cappella-Act“

Unduzo (Freiburg)
Pop, Rock, Disko, Latin-Rhythmen, Reggae-Feeling gipfeln in wortgewaltigen Geschichten. Fünf einzelne Stimmen fügen sich zu einer ganzen Band mit zahlreichen instrumentalen Features. Bei Unduzo finden fünf Individualisten zusammen und nutzen die unterschiedlichen Facetten ihres Musikstudiums, um der A-cappella-Szene einen eigenen Stempel aufzudrücken. mittlerweile ist Unduzo fester Bestandteil der deutschen A-cappella-Szene. Sie wurden bereits mehrfach ausgezeichnet u.a. erhielten sie den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2016 und beim A-cappella-Award Ulm im selben Jahr den 2. Preis und den Publikumspreis.
www.unduzo.de

UNDUZO

Rhythm4 (Österreich)
Rhythm4 ist die mitreißende Rhythmus-Sensation aus Österreich. Das Quartett verbindet Body Percussion, mehrstimmigen Gesang und wahnwitzige Choreographien zu einer einzigartigen Performance. Die virtuosen Körper- und Stimmrhythmen regen zum Staunen, Lachen und Mitmachen an. Niemand sitzt still, jeder wird angesteckt und regelrecht rhythmisiert: Rhythm4 ist Rhythmus für Auge, Ohr, Hände und Füße!
www.rhythm4.com

Kinihasn (München)
Kathi Weber und Sarah Leonhard haben mit ihrer Version des Meghan Trainor-Hits „All About The Bass“, dem sie mit „Schau Doch Ned So Beys“ einen neuen, augenzwinkernden Anstrich verpasst haben, bereits einen Internet-Hype gelandet, der es nicht nur auf youtube innerhalb weniger Monate auf knapp 1 Mio Clicks brachte, sondern damit verbunden auch schon Airplay bei unter anderem HR3 und Bayern 3 einheimste. Knallender Brass Pop mit Lippenstift und Dirndl, beißend schöne hinterfotzige Texte und 4 Tänzerinnen ergeben eine fetzige Show.
www.kinihasn.de

upsweep (Italien)

Logo_acapellahoch4_K1
23 Februar Freitag
Einlass:19:00
Beginn:20:00

Feb-2018! „Alte Bekannte“ – Die Nachfolgeband der Wise Guys

23. Februar 2018 um 19:00Beginn: 20:00
München Deutschland
Vorverkauf
€ 32,00 + Gebühr
VVK ermäßigt
€ 28,00 + Gebühr
Abendkasse
€ 37,00
AK ermäßigt
€ 33,00
Bestuhlung
bestuhlt

Alte Bekannte – Los geht’s!
Auftakt -Tour 2018

Es geht weiter. Natürlich geht es weiter. Zwar hätte ich am liebsten noch zehn bis fünfzehn Jahre mit den „Wise Guys“ weitergemacht, aber es kam anders. Und jetzt freue mich sehr auf die Zukunft der neuen Band „Alte Bekannte“!

Alte Bekannte? Wie sind wir auf diesen Bandnamen gekommen? Zum Einen sind natürlich Nils und ich, aber auch Björn, für das Publikum „alte Bekannte“ – man kennt uns eben von unserer Zeit mit den Wise Guys. Zum Anderen sind auch unsere beiden neuen Mitstreiter keine Unbekannten, im Gegenteil: Clemens Schmuck war (und ist) mit „INtrmzzo“ aktiv, er und Björn kennen und schätzen einander seit vielen Jahren. Ingo Wolfgarten ist seit langer Zeit ein guter Bekannter von Nils und mir, er hat mit Erik Sohn Musik studiert, der seit Ewigkeiten Gesangscoach der Wise Guys war, und lange mit Gregor Meyle zusammengearbeitet.

Unter „Alte Bekannte“ verstehen wir so etwas wie „Freunde von früher“. Mancher Wise-Guys-Fan wird hoffentlich vor einem Konzert denken, dass er (oder sie) sich freut, alte Bekannte wiederzutreffen. Und zur Wirkung des Wörtchens „alt“ stellte Ingo neulich ganz treffend fest: „Schau uns doch an! Wir sind ja nun wirklich nicht mehr so richtig ‚jung‘!“ Sich selber nicht zu ernst zu nehmen, ist also auch bei der neuen Band ein wichtiger Aspekt.

Sind wir „die Nachfolgeband der Wise Guys“? Ja und nein. Die meisten Melodien und Texte werden auch bei „Alte Bekannte“ aus meiner Feder stammen, und in unsere Konzertprogramme werden wir auch Wise-Guys-Songs einstreuen. Andererseits werden Ingo Wolfgarten und Clemens Schmuck, die beide exzellente Musiker sind, ihre Akzente beisteuern. Auch Björn hat viele Ideen und jede Menge Energie. Und Nils hat ja in den letzten Jahren einige Kompositionen geliefert („Ans Ende der Welt“, „Wo bist du?“ etc.), die die Wise Guys vielseitiger gemacht haben.

Wir sind gespannt, was in der nächsten Zeit so alles passieren wird. Zwei Dinge sind für mich völlig sicher:

Wer die Wise Guys vermisst, wird bei uns eine neue, gute Heimat finden. Und gleichzeitig wird es eine Menge Spannendes und Neues zu erleben geben. Auf geht’s!

Hochauflösendes Pressefoto (alte Bekannte)

alte bekannte